Frage von FlowerUnicornx, 29

Ich habe immer Angst, dass ich unfreundlich Wirke?

Hallo :)

Folgender Vorfall: Bald fängt meine Ausbildung an, wofür ich zu einem Facharzt musste. Dieser meinte, mir fehlt nur eine Impfung. Ich ging also zum Hausarzt und sagte das, dann nahm die Frau an der Anmeldung den Impfpass und sagte "Was sagen sie da? Es fehlen 2 Impfungen?!" Ich dann "Hm? Der Arzt meinte, ich hätte die" dann sagte die Frau "Ja, dann würde es da stehen, oder nicht?" aber mit einer unglaublich zickigen und genervten Stimme. Ich nickte dann und ging. Jetzt ging ich heute wieder hin und sagte "Hallo :) Ich komme für die 2 Impfungen, die mir fehlen!" eine andere Arzthelferin kam und meinte "Sie haben die 2. Impfung schon? Da! Wir können Ihnen doch nicht einfach irgend etwas spritzen?!" ich wollte ihr sagen, dass ihre Kollegin fest überzeugt behauptete, das beide fehlen und es nicht MEINE Aussage war, aber ich würde mich dann so unhöflich und unfreundlich fühlen, deshalb hab ich nix gesagt..

Noch ein Vorfall war beim Postamt. Ich habe auf einem Zettel übersehen, dass das Paket erst um 11:00 Uhr zum Abholen bereit ist, weil es nur kleingedruckt drauf stand und null von den anderen Infos abgehoben, ich sah nur die Öffnungszeiten. Der Postbote meinte "Was steht denn da, Madame?" Ich sagte dann "oh..." Er dann "lies mal die Produktnummer vor, bin mal gespannt, ob du überhaupt lesen kannst" ich war ziemlich genervt. Ich wollte " Ich habe die Info einfach nicht gesehen, da stehen ja nur die Öffnungzeiten" sagen, aber dann kam wieder die Angst, dass ich einfach unfreundlich rüberkomme oder übertreibe.

Wie hättet ihr meine Aussagen empfunden? Unfreundlich oder berechtigt? :) Ich bin sehr introvertiert und schüchtern, deshalb frage ich nach.

LG :)

Antwort
von Blindi56, 18

Das ist genau der Punkt. Du kommt immer unsicher rüber, und dann können die anderen eine gewisse "Macht" ausüben, da sie sofort merken, wie verunsichert Du bist.

Man muss echt lernen, zu seiner Meinung zu stehen, bzw. die dann auch zu sagen. Denn DU hast nichts falsch gemacht, das Benehmen der anderen ist nicht gerade sehr "erwachsen".

Aber natürlich sind das ja auch nur Menschen und manchmal genervt...

Antwort
von cassiaky, 17

Hallo,

solche Situationen kommen mir sehr bekannt vor. Ich bin jedoch sehr extrovertiert und sage grundsätzlich meine Meinung. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es oft besser ist einfach zu schweigen, da ich mit meinen Kommentaren, selbst wenn sie berechtigt sind, oft nur die Situation verschlimmere. 

Auch wenn das Verhalten der anderen Person respektlos und unreif seien sollte, verhalten Sie sich wesentlich reifer, wenn Sie einfach ruhig und gefasst bleiben und sich nicht aus der Fassung bringen lassen. Bekanntlich gibt der Klügere ja nach. Oft ärgert es die andere Person nur noch mehr, wenn Sie nur selbstsicher lächeln, sich aufzuregen und somit das "Spiel" der anderen Person mitzuspielen. 

Also denke ich Sie sollten Ihr Verhalten so beibehalten und nur wenn es wichtig ist und es sich nicht um Trivialitäten handelt, sich zu der Situation äußern.

Liebe Grüße.

Antwort
von Kurpfalz67, 13

Ich kann nicht erkennen, dass du bei deinem Arztbesuch etwas falsch gemacht hast.

Du bist schließlich medizinischer Laie, wodurch man nicht erwarten kann, dass du siehst, welche Impfung noch fehlt.

Das Kontrollieren des Impfpass ist ganz klar die Aufgabe des Praxispersonals.

An deiner Stell würde ich hingehen und in ruhigem Ton erklären, dass du zwei widersprüchliche Aussagen erhalten hast. Da du nun unsicher bist, möchtest du exakt wissen, wann und welche Impfung noch durchzuführen ist.

Wenn du willst, poste doch mal die Seite mit den eingetragenen Impfungen, da sieht man das doch.

Achte aber darauf, dass man deinen Namen nicht sieht!

Die Angelegenheit bei der Post ist ja ähnlich. Ok, du hast nicht korrekt gelesen, aber das kann ja mal passieren.

Die Äußerung des Angestellten, ob du überhaupt lesen kannst, finde ich ziemlich unverschämt!

Ich hätte ihn schon darauf hingewiesen, dass dir klar ist, dass der du nicht richtig gelesen hast, du dir aber so eine unverschämte Bemerkung verbittest.

Falls er dann dumm kommt, einfach mal den Vorgesetzten verlangen und ihm die Angelegenheit erklären.

Kommentar von FlowerUnicornx ,

Danke für die ausführliche Antwort :) 

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Gern geschehen ;-)

Antwort
von Bummeltrine, 8

Das hab ich doch heute schonmal gelesen..? Aber da war die Intention, dass du dich aufgrund der unfreundlichen Menschen bei der Post und beim Arzt so unglaublich schlecht gefühlt hast,dass du niewieder raus in die Welt wolltest. Was soll denn das?

Kommentar von FlowerUnicornx ,

Was soll was? Diese Frage schweift nicht von der Anderen ab. Dass ich mich nicht zu Hause einsperren kann ist mir bewusst, deshalb frage ich ja, ob ich mich eben ganz klar ausdrücken soll bzw wie die Angst weggeht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten