Ich habe im letzten Jahr 2015 3 Tage zuviel Urlaub genommen. Kann der Arbeitgeber nachträglich 3 Tage Gehalt zurückverlangen. was sind die Rechte des AG?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein zu Unrecht genommener Urlaub kann entweder mit dem Urlaub des nächsten Jahres verrechnet werden, oder die drei zusätzlichen Urlaubstage werden als entschuldigte Fehlzeiten gerechnet und Geldwert vom Lohn / Gehalt abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann er. Hätte dem Personalbüro aber eigentlich auffallen müsen.

Vielleicht kann es aber auch kulanterweise so geregelt werden, dass der genommene Urlaub einfach auf den Jahresurlaub des Jahres 2016 angerechnet wird. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt unbezahlten Urlaub... sprich mehr Urlaub als im Vertrag. 

kann gut sein dass er dir den abzieht oder du halt im neuen Jahr 3 Tage weniger hast.

LG Shikili

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von welchen Rechten sprichst du denn? Du hast drei Tage unentschuldigt gefehlt. Das kann neben Gehaltsrückforderungen auch eine Abmahnung nach sich ziehen. Also nicht von Rechten schwadronieren, sondern ganz leise sein und froh sein, wenn du mit einem Gehaltsabzug davon  kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GRUENLINGALEX
11.01.2016, 12:12

Was heißt hier unentschuldigt? Der Arbeitgeber weiß Bescheid wann er Urlaub nimmt und wann nicht.

1
Kommentar von Familiengerd
11.01.2016, 13:34

Du hast drei Tage unentschuldigt gefehlt.

Wie kommst Du denn auf diese unsinnige Unterstellung?!?!

Wenn Urlaub genommen (also genehmigt) wurde - auch dann, wenn es mehr war als zusteht -, dann ist das kein  "unentschuldigtes Fehlen"!

1

Wie kann es kommen dass "Du" 3 Tage zuviel nimmst??? Überwacht Dein AG das nicht....?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elmoroelmoro
11.01.2016, 11:48

ich habe das ausversehen genommen, mir und dem ag ist das nicht aufgefallen

0