Ich habe im Juni 2015 ein Auto gekauft jetzt ist der Motor der Zentralverriegelung an der Beifahrerseite defekt. Jetzt soll ich 300,00€ zahlen. Gewährleistung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nur wenn du beweisen kannst, dass der Fehler schon beim Kauf vorhanden war, wäre der Händler gewährleistungspflichtig.

Ansonsten ist es halt so, dass Bauteile ab und zu auch mal kaputt gehen. Das ist in vielen Fällen einfach Pech.

Vielleicht hast du ja noch Ansprüche aus einer Garantie oder der Händler zeigt sich kulant, ansonten wirst du das selbst übernehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist aber das Autohaus nicht in der Pflicht diesen Schaden instand zu setzen. Das Auto ist ca. 3 Jahre alt und das die Zentralverriegelung nach 3 Jahren defekt ist. (Der Motor der Verriegelung) ist doch bestimmt ein technischer Fehler des Herstellers oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo hast du ihn gekauft und wiealt ist er neu oder gebrauchtwagen...

bei einem neuwagen muss es der händler bezahlen bei gebraucht wagen gekauft bei einer privatperson must du es bezahlen und beim gebrauchtwagen beim händler gekauft müste normalerweise auch der händer das bezahlen bin mir da aber nicht zu 100% sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neu oder Gebrauchtwagen??? Gebraucht...vom Händler oder von Privat?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wirst du einen Gewährleistungsanspruch nur sehr schlecht durchsetzen können. Es sind über 6 Monate vergangen nach dem Kauf, somit müsstest du nachweisen, dass der Fehler schon beim Kauf vorhanden war. Da die ZV aber 6 Monate einwandfrei funktioniert hat, klappt das also nicht. Zudem könnte man auch noch dazu tendieren, dass es sich bei der ZV um ein Verschleißteil handelt. Somit ist gar keine Gewährleistung gegeben. Für die 300,- Euro hilft dann nur noch eine Kulanz des verkaufenden Händlers.

Der gesetzliche Gewährleistungsanspruch ist keine kostenlose Reparaturversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War das ein Gebrauchtwagen? Wenn es so ist wird oft die Gewährleistung lt. Kaufvertrag auf ein Jahr beschränkt sein sofern das Auto vom Händler ist, genaues sagt dein Kaufvertrag. Ist das Auto von Privat gekauft kann die Gewährleistung ganz ausgeschlossen worden sein. Im Übrigen kehrt sich die Beweislast nach einem halben Jahr um, d.h. du müßtest beweisen das der Schaden zum Zeitpunkt der Übergabe verdeckt schon vorhanden war. Das ist in diesem Falle sicher nicht so da die ZV ja scheinbar bisher funktioniert hat.

Die Gewährleistung greift also in deinem Falle nicht da mehr als 6 Monate um sind und das Ding bisher funktioniert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani3680
12.01.2016, 11:28

Gewährleistung bis 06.2016,Reparaturkosten trägt der Händler selber.

0

Ich danke euch für die schnellen Antworten.

Am 04.07.15 haben ich das Auto geholt. Also geht es jetzt nur um 8 Tage wegen der Beweispflicht.

Ich habe mir jetzt überlegt, das ich erstmal den Betrag (unter Vorbehalt)bezahle und dann eine Brief an das Autohaus oder Vorstand schicke.

Es ist ein großes Autohaus vielleicht erreiche ich etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für deine Antwort

Es ist ein Opel Zafira ca. 3 Jahre alt. Ich habe 1 Jahr eine Gewährleistung! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, da der mangel am zeitpunkt des autoverkaufs nicht bestanden hat. für verschleiss ist der verkäufer nicht gewährleistungspflichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung