Frage von Uligel, 44

Ich habe heute erst erfahren, dass ich nicht Sternzeichen "Krebs" sondern "Zwilling" bin und meine auserwählte "Fische-Frau" "Wassermann" - was nun?

Irgend eine gute Frau hatte mir eingeredet, Krebse und Fische passen sehr gut zueinander! So habe ich mir eine Fische-Frau geangelt! Nun habe ich erfahren, dass alles anders ist - was soll ich nun tun!?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naiver, 15

Ne-nee Uligel...,
glücklicherweise hast du das gar nicht erfahren! ;- ))
Mario hat schon ganz recht: Coool down! Das Gerücht stimmt nich, es bleibt alles wie gehabt!

Da hat dir jemand irgendsowas dummes Abenteuerliches erzählt, sowas Ähnliches wie das mit 13 Sternzeichen, was er selbst nicht verstanden hat! Mario sagte es, davon gibt es 88.

Und noch einmal mein Lieblings-Standardgebet:
"Astrologie hat nichts, gar nichts, mit Sternen oder Sternzeichen zu tun!"
isswirklichso

Uli, was damals der Grieche, Aristarch von Samos, bereits 260 v Chr(...!) feststellte, nämlich, dass die Erde sich um die Sonne dreht, überhaupt, dass sie sich dreht, wurde ja nun erst lange danach durch Kopernikus, Kepler, Galilei im 16.Jhd, bestätigt.
Und ebenfalls bereits 130 Jahre nach Aristarch belegte der Alexandrier, Hipparchos, dass die Erdkugel sogar "schief" im Weltall hängt und real wie ein Brummkreisel in seinen Drehungen eiert! Eigentlich hatte er das auch nur nachgerechnet, denn die Babylonier (Chaldäer) wussten von diesem Umstand, der "Präzession", schon Jahrhunderte vorher, hatten sie aber nur beschrieben, nicht näher berechnen können. Hipparchos ermittelte eine Schräge der Erdachsabwei- chung zur Ekliptik von 23°27'. Und, dass die Erde sich wirklich dreht, wurde real erst 1838 mit der SternParallaxe bewiesen.

Die Folge davon ist klar: Im Laufe der Zeit 'schielt' die Erdachse immer ein Stück weiter. Und auf der Erde meint man, das ganze Firmament über uns wäre im laufe von tausenden Jahren verschoben und die Sterne würden wandern. So in der Art dachten auch die Königslöwen, dass die Sternzeichen im Kreis wandern ...nicht wahr, kinglion? ;- )) Iss aber eben nicht.

Zusammengefasst: "Alles Okay!"
Uligel, du bleibst gefälligst Krabbe!
und deine Fischin bleibt sich auch treu! ;- )

Und lasst euch nichts erzählen von umherflanierenden Sternen, die sind "fix" und wandern und verschieben sich ganz sicher nicht!
(jedenfalls von uns aus gesehen) ...und haben auch *g* mit dem Aszendenten *zukamischiele* gar nischt zu tun!


Kommentar von Uligel ,

Vielen Dank für Deine Antwort auf meine  Frage! Ich freue mich, dass es auf meine "gute Frage" so viele verschiedene Antworten gibt! Aber Deine Antwort gefällt mir, weil ich gar nicht an Horoskope glaube und ich eigentlich nur mal sehen wollte, wie die Leute reagieren, wenn ich so eine Frage in den Raum setze. Glaube mir, ich habe mich köstlich amüsiert über so manche "Antwort"! Daran kann man mal erkennen, wie der "Glaube" (Unwissenheit) Berge und sogar ganze Welten versetzen kann!  

Kommentar von Naiver ,

*schmunzel* ist ja auch schwer zu verstehen - Danke für deine Auszeichnung! :- )

Kommentar von LothardeDecker ,

Hallo Uligel,

ich will Dir Deinen Astrologie-Unglauben nicht nehmen. Zu glauben ist eine Sache - zu wissen, eine ganz andere.

Wenn Du Dir die Mühe machst, die Grundlagen der Astrologie zu studieren (ist ein Lehrsystem mit festgelegten Regeln wie Mathe, Biologie, Psychologie etc.), wirst Du erkennen, dass Dein Glaube ganz schön ins Wanken gerät.

Musst mir nicht glauben! Lerne die Regeln der Astrologie - und Du wirst wissen. Das glaubst Du nicht? Wie gesagt - Deinen Astrologie-Unglauben will ich Dir nicht nehmen . . .

Ich finde es schade, dass Du die "Akte Astrologie" so wenig ernst nimmst und Dich so "köstlich amüsierst" über Menschen, die ihre Ansichten über Astrologie mit Dir teilen. Du nimmst sie nicht ernst - und das, was anderen etwas wert ist (aus welchen Gründen auch immer), sollte man nicht einfach als Unwissenheit ("Glaube") abqualifizieren. Jedenfalls so lange nicht, bis man sich mit einer Sache wirklich intensiv auseinandergesetzt hat.

Ich will Dir nicht ins Gewissen reden - sondern Dir lediglich sagen, dass man Astrologie auf ihre Richtigkeit überprüfen kann. Das geht allerdings nur, wenn man Astrologie studiert wie jedes andere Wissensgebiet auch. Allem Anschein nach hast Du das nicht getan.

Ich bin selbst Astrologe - und habe die "Big Points" in meinem Leben astrologisch untersucht. Dabei kam ich auf so überraschende Ergebnisse, dass ein "Zufall" (im Sinne der Statistik) zwar möglich, aber doch höchst unwahrscheinlich ist.

Du musst mir nicht glauben. Lerne das astrologische Regelwerk, untersuche Dein eigenes Horoskop (wichtig: die genaue Geburtszeit) und sage dem Forum anschließend, was Du herausgefunden hast. Das würde ich als fair empfinden . . .

Antwort
von Shiraz3, 14

Bei mir lag mal in den Karten, hüten sie sich vor Wasser oder sternzeichen Wassermann.
Habe daran nicht mehr gedacht. Erst bemerkt als ich mit diesem Mann verheiratet war. Kann nur sagen, bin seit 22 Jahren verheiratet, tot unglücklich, mein einziges Glück ist meine Tochter 15. Familie gab es nie.meine Tochter und ich waren immer allein. Ehe besteht seit 15 Jahren nur noch auf dem Papier, aber der Schein nach außen soll gewahrt werden von wegen glückliche Familie und so. Versuche derzeit aus dieser ehe wenn möglich leb... rauszukommen. Hoffe ich bin bald weg. Alleine aus diesem Grund wollte ich von Karten nie mehr was wissen. Kann dir nur raten, verlass dich auf dein bauch Gefühl, denn Schmetterlinge im bauch sagen alles. Habe dieses Gefühl zum ersten mal letztes jahr Ende September erlebt. Hatte auch nie daran geglaubt.viel Glück

Kommentar von Uligel ,

Tut mir Leid, dass es nicht gepasst hat! Ich hatte ja immer ein "Gutes Gefühl", bei dem, was die Astrologen gesagt hatten. Aber dass nun die Sternzeichen gar nicht stimmen, hat mich irgendwie irritiert...!

Antwort
von implying, 11

seit in grauer vorzeit diese sternzeichen festgelegt wurden hat sich sowieso längst alles verschoben, und wurde nie angepasst. durch die bewegung der erde, bzw der erdachse stehen die sterne ganz anders als noch vor 1000 jahren. die sternbilder stimmen also theoretisch sowieso nicht mehr mit den geburtstagen überein, zu denen sie gehören sollen.

Kommentar von Uligel ,

Ich glaube schon, dass eine gewisse Sternkonstellation Einfluss auf unser Gefühlsleben hat - aber welchen!?

Kommentar von MarioGiovanni ,

Leider hast Du null Ahnung vom Thema:

Bereits der Begriff „Sternzeichen“ ist eine unsaubere Vermischung von zwei verschiedenen Begriffen, nämlich von Tierkreiszeichen und Sternbild.

Kein Astrologe verwechselt dies.

Also: es gibt 12 Tierkreiszeichen - und es gibt 88 Sternbilder. 48 davon waren schon in der Antike bekannt.

Die Unterscheidung von Tierkreiszeichen und Sternbildern ist dabei absolut nichts Neues für die Astrologie. Sie fand ebenfalls bereits in der Antike statt, als die damaligen Astronomen, die übrigens auch Astrologen waren, Folgendes erkannten:

Die Fixsterne erscheinen von der Erde aus gesehen nicht fest am Himmel verankert, sondern ändern allmählich ihre Position im Jahreskreis, und zwar ungefähr alle 72 Jahre um einen Grad.

Nicht aus Ignoranz gegenüber der Verschiebung der Sterne im Jahreskreis – sondern im Gegenteil wegen dieser Verschiebung – wurde bereits vor über 2000 Jahren der astrologische Tierkreis entwickelt, der sich ausschließlich an den Jahreszeiten orientiert.

Der Tierkreis wird daher bewusst seit 2000 Jahren nicht mehr durch die Sterne, sondern durch die wichtigen Wendepunkte im Jahreskreis definiert:

Auf 0° Steinbock befindet sich die Wintersonnenwende, auf 0° Widder die Frühlingstagundnachtgleiche, auf 0° Krebs die Sommersonnenwende und auf 0° Waage die Herbsttagundnachtgleiche.

Antwort
von MarioGiovanni, 22

Entspanne Dich, es ist alles in Ordnung.

Nicht in Ordnung ist, dass die Leute immer wieder Tierkreiszeichen und Sternbilder miteinander verwechseln.

Tierkreiszeichen: orientieren sich am Jahreskreis - unabhängig von den Sternen.

Das Zeichen Krebs beginnt dabei immer mit dem Moment der Sommersonnenwende. Im Jahr 2000 war dies übrigens exakt am 21.6. um 3:48 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit. In den USA war in jenem Moment allerdings noch der 20.6. Deswegen gibt es manchmal unterschiedliche Zeitangaben für dasselbe astronomische Ereignis. Wenn Du also in Deutschland am 21.6.2000 nach 3:48 Uhr geboren worden bist, dann bist Du ein Krebs, vorher Zwillinge.

Sternbilder: setzen sich aus Sternen zusammen.

Es gibt 88 von der IAU definierte Sternbilder. 12 davon sind bereits in der Antike nach den gleichnamigen Tierkreiszeichen benannt worden, als man noch glaubte, die Sterne beeinflussten die Jahreszeit. Daher sind sie auch nach Themen der Jahreszeiten benannt.

Als man aber vor über 2000 Jahren feststellte, dass die Fixsterne in 72 Jahren um 1° weiterwandern im Jahreskreis, wurde der von den Sternen unabhängige Tierkreis entwickelt (s. o.). Somit stehen hinter dem Moment der Sommerwende Sterne heute die Sterne aus dem Sternbild Zwillinge - weswegen Leute, die zu wenig Ahnung haben, behaupten, wer um den Sommeranfang geboren ist, wäre Zwillinge.

Die Eigenschaften der Zwillinge sind allerdings nicht mit den Sternen weitergewandert.


Antwort
von derhandkuss, 5

Die oszilierende Transzendenz des Wassermanns steht natürlich im Widerspruch zur neukaledonischen Ekalasie des Fisches. Das wiederum rechtfertigt  natürlich einen diffusen Klaster, der so nicht akzeptabel ist!

Fazit daraus: Überdenke Deine Situation noch einmal!

Kommentar von Uligel ,

...diese Frage habe ich mir schon oft gestellt...!

Antwort
von peterobm, 7

ehrliche Antwort? N I C H T S es ist deine zukünftige Frau und du kannst da gar nix ändern

Kommentar von Uligel ,

...an Frauen kann man sowieso nichts ändern - sie sind einfach so!

Antwort
von Uligel, 4

Krebse und Fische passen wirklich gut zueinander!

Antwort
von ramay1418, 12

"was soll ich nun tun!?" 

1) Ganz entspannt bleiben und einen Daiquiri trinken! 

2) Deine Synapsen neu verdrahten lassen! 

3) Ganz einfach: Niemals auf das Geschwätz von "irgendeiner Frau" (was für eine exakte Definition; ich bin begeistert) oder "irgendeines Mannes" hören. 

4) Astrologie war, ist und bleibt BULLSHIT! 

Wichtiger als Dein Sternzeichen zu kennen, wäre es, Du wüsstest Deine Blutgruppe. Die Kenntnis könnte nicht nur Deine Beziehung, sondern u. U. Dein Leben retten! 

Antwort
von kinglion6200, 19

Es stimmst schon das der sternzeichen Kreis gewandert ist^^

Antwort
von NoRealist, 4

Wer glaubt an diesem Unsinn XD ?

Kommentar von Uligel ,

Der Glaube versetzt Berge!

Antwort
von HorrorSuchti88, 5

Dich sofort von ihr trennen, keine Frau der Welt verdient einen so dummen Typen

Kommentar von Uligel ,

Soll ich mich nun von der Fische-Frau trennen, oder von der "Wassermann-Frau"!? Als Fische-Frau entspricht sie dem astrologischem Bild - so wie ich dem Krebs- Mann...! Oder war doch nur alles Einbildung!?

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community