Frage von Cherryredlady, 8

Ich habe häufiger Hunger als vorher und esse mehr, was tun?

Also ich habe vorher nur zweimal am Tag gegessen, mittags und abends. Mittags dann meist etwas mehr, da ich ja kein Frühstück hatte. Ich bin dann verreist und habe für etwa 2 Wochen wieder dreimal gegessen. Aber dafür dann insgesamt weniger. Jetzt bin ich seit einer Weile wieder zu Hause und ich habe viel öfter Hunger als vorher, heißt schon morgens (so 8 Uhr) brauche ich ein Frühstück. Das war wie gesagt vorher nicht so, da hatte ich bis 12 Uhr keinen wirklichen Hunger. Und dann esse ich wie gesagt insgesamt noch mehr, also bspw. Mittags nicht einen Teller Nudeln sondern zwei.

Als ich vorher so wenig gegessen habe, habe ich nicht abgenommen (ich würde sagen ich bin nicht dick, aber schon an der Grenze dazu). Jetzt mache ich mir Sorgen dass ich zunehme weil ich viel mehr esse als vorher.

Was soll ich tun? Mich einfach zwingen weniger zu essen? Oder ist mein Hunger nichts schlechtes (ich esse ja nicht mehr Süßigkeiten oder sowas).

Antwort
von Vivibirne, 6

Achte darauf was du isst!
Iss nicht weniger, sondern besser :)
Also morgens zum Beispiel Haferflocken mit milch, als snack obst, mittags nen nizza salat, abends fisch ...

Antwort
von Belladonna1971, 4

Gratuliere! Du bekommst langsam ein gutes und gesundes Gefühl für deinen Körper!

Gegen 3-5 Mahlzeiten am Tag gibt es keinen Einwand. Es kommt lediglich darauf an, wieviel du dich bewegst, was genau du isst und was dein Körper braucht. möglicherweise bruachst Du auch nicht abnehmen. Villt hast du DEIN persönliches Wohlfühlgewicht. Mache es bloss nicht von Zahlen und Spielgel sowie Mitmenschan abhängig. Lernen DEINEN Körper zu verstehen!

Antwort
von putzfee1, 4

Um das tatsächlich richtig beurteilen zu können, würde es mir helfen, wenn ich dein Alter, deine Größe und dein Gewicht kennen würde. "Ich würde sagen ich bin nicht dick, aber schon an der Grenze dazu" sagt für mich absolut nichts aus und ist auch nur deine subjektive Einstellung.

Generell ist es völlig normal, drei Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen. Mit Hunger signalisiert der Körper normalerweise, dass er dringend Energie benötigt. Solange man ihm die in Form von gesunden Nahrungsmitteln gibt, wird man auch nicht fett, wenn man seinem Hungergefühl nachgibt.

Aber bitte sag mal dein Alter, deine Größe und dein Gewicht, interessieren würde mich auch, welche Mengen und was du so isst. Dann kann ich dazu vielleicht noch Genaueres sagen.

Antwort
von AleaX, 2

Keine Ahnung, ob das der Fall war bei dir, aber bei mir wurde vor 2 Jahren eine Helicobacter-Infektion des Magens festgestellt. Davor hatte ich ständig quälende Hungergefühle und mochte schon gar nicht mehr ohne was zu futtern in der Tasche aus dem Haus gehen deswegen. Gegebenenfalls mal dazu im Internet belesen und bei begründetem Verdacht einen Atemtest beim Hausarzt machen lassen...

Antwort
von DBKai, 5

Wenn du mehr Appetit hast dann könntest du darauf achten was du isst... und ev. mehr Obst, Salat und Gemüse essen... Davon heißt es immer, dass es sehr gesund sein soll und nicht dick macht...

Auch Nüsse sind ok...

Sich satt zu essen halte ich schon für wichtig - denn wenn man länger weniger isst kommt es angeblich meist zu Heißhungerattacken...

Antwort
von MrSawo, 5

Selten und viel essen verlangsamt den Stoffwechsel und macht somit dicker.

Wenn du regelmäßig isst, dann kann sich dein Stoffwechsel regulieren und dein Körper schaltet nicht auf Sparflamme und legt alles sofort in Fett an.

Antwort
von Paddi82, 7

Tägliche Kontolle auf der Waage und aufpassen, dass nicht unkontrolliert zunimmt. Wenn es mehr wird, mehr bewegung und auch mal weniger essen. Der Trick ist, bei der Kontrolle eine selbst gesetzte Grenze an Kilogramm nicht zu überschreiten versuchen.

Kommentar von CounterMonkey ,

Son Quatsch. Was ist denn, wenn sie Muskelmasse zulegt und deswegen mehr wiegt? Soll sie dann auch weniger essen? lol

Kommentar von Paddi82 ,

Nein - das ganze funktioniert natürlich nur, wenn man keine Muskelmasse zulegt... oder schwanger wird... oder was noch...

Kommentar von putzfee1 ,

Sich täglich zu wiegen ist das Allerschlechteste, was man machen kann. Dadurch bekommt man die ganz natürlichen Gewichtsschwankungen, denen der Körper unterliegt, bis ins Detail mit und unter Umständen wird man dadurch verunsichert.

Um das Körpergewicht unter Kontrolle zu behalten, reicht es vollkommen aus, sich höchstens einmal wöchentlich zu wiegen.

Wer meint, sich täglich wiegen zu müssen, hat einen Kontrollzwang und ist vermutlich essgestört.

Kommentar von Paddi82 ,

Stimmt, täglich macht wohl eher keinen Sinn - eine Obergrenze, die man nicht überschreiten möchte bei wöchentlicher Kontrolle sollte natürlich völlig ausreichen. Wichtig: regelmäßig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community