Frage von Lars1997, 75

Ich habe grosse Probleme...?

Guten Abend/Tag Ich bin 18 Jahre alt und werde bald 19. Seit ein paar Monaten ging es mit meinem Leben rapide hinunter. Es sind sehr viele Sachen passiert die mich sehr belasten...Leider überwiegend nur schlechtes.. Meine Mutter hatte vor kurzem einen Schlaganfall, Ich habe die Diagnose Morbus Chron was bedeutet ich muss mein leben komplett auf den Kopf stellen. Seit paar Monaten fühle ich mich so antriebslos so leer und unwohl in meinem Körper...Ich schlafe abends mit so einem schlechten Gefühl ein sodass ich Bauchschmerzen bekomme...Ich liege abends Stunden lang wach und denke über meine Probleme nach...Ich weiß ich bin erst 18 doch ich habe grosse angst vor meiner Zukunft...Bei mir läuft es nicht gut...Ich mache eine Ausbildung und in der schule sieht es garnicht gut aus...Das Problem ist ich mach eine Ausbildung bei meinem Vater in der Firma...Das bedeutet ich hab viel zu viel Druck weil er mir tag täglich klar macht das wenn ich ihn enttäuscht in der Firma er schlecht da steht.. Ich war noch nie die der Musterschüler...Ich stehe morgens auf und würde am liebsten wieder schlafen...Das ist auch das einzige was ich am Tag mache...Schlafen...Manchmal ist es für mich sogar eine Überwindung mich morgens fertig zu machen für den Tag. Meine Eltern haben sehr sehr oft viel Stress und zwar so sehr das ich es sehr oft mit bekomme...Habe mit ihnen mehr mal geredet doch es bringt nichts...Dazu kommt noch das sie ein Alkohol Problem haben...Ich fühle mich leer und so ungebraucht...unwichtig...Wenn ich traurig bin dann kann ich es nicht zeigen...mich bewegt es zwar aber trotzdem wünschte ich mir ich könnte einfach alles raus lassen doch es geht nicht...Ich fühle mich so als würde ich jeden Moment zusammen brechen...Ich weiß das ich meine Ausbildung nicht schaffen werde.. Da ich auch sehr unzufrieden mit mir selbst bin...Ich geb Mir für viele Sachen meist selbst die schuld...Da ich keinen guten Draht zu meinen Eltern habe ist das beste und das einzig gute in meinem Leben meine Freundin! Mit ihr habe ich noch nicht darüber geredet...Sie weiß zwar das ich Probleme habe aber nicht alles...Ich wünschte ich könnte eine Nacht durch schlafen doch das geht nicht da ich alle 2 -3 Stunden wach werde...Ich habe einfach Angst vor jedem Tag...Ich weiß nicht was ich machen soll...Ich habe das Gefühl ich kann niemanden damit zufrieden stellen was ich hergeben kann...Ich bekomme nur kontra...Mir macht es momentan kein Spaß mehr morgens auf zustehen ...Das soll nicht heißen das ich Selbstmord Gedanken habe...Soweit ist es nicht. Doch trotzdem habe ich keine Lust mehr...Ich habe mich ein wenig informiert im Internet allerdings... Meine Frage wäre kann das was mit Depressionen zu tun haben ?

Antwort
von missluna28, 31

KANN es schon. Wenn dus wissen möchtest oder willst dass es wieder besser wird geh zum arzt deines Vertrauens und rede mit ihm grob darüber. Er wird dir sagen was zu tun ist. Wenn es tatsächlich Depressionen sind verurteile dich nicht deswegen (wegen deinem Kommentar "Depressionen wären schon ein hartes Stück ") natürlich wäre es hart aber man kann damit klarkommen und es überwinden.
Und besser du gehst jetzt zu nem Psychologen als dann wenn du schon morgens nicht mehr ausm Bett kommst... So wars dann bei mir nämlich irgendwann :D es kann sich bei dir auch nur um ne Phase handeln, was natürlich super wäre. Aber selbst dann kann dir n arzt oder so helfen dass es dir schneller besser geht..
Viel Glück auf jeden fall! :)

Kommentar von Lars1997 ,

Ja viele meiner Freunde sagen ich soll zum Psychologen gehen, dann werde ich das mal in Angriff nehmen...Aber vielen dank

Kommentar von missluna28 ,

ich kanns dir nur empfehlen, seit ich die Therapie begonnen habe gehts mir besser und ich kann mit vielem besser umgehen :)

Antwort
von Spuky7, 24

Wirf mal einen Blick aufs Positive. Du hast eine Ausbildungsstelle, dein Vater wird Geduld mit dir haben, denn du bist ja sein Sohn. Das kannst du durchaus positiv sehen, dass dein Vater der Chef der Firma ist. Du bist somit im Vorteil gegenüber anderen Azubis, die ohne Beziehungen in einer Firma arbeiten müssen . Versuche, die Ausbildung so gut wie möglich zu absolvieren. Dann hast du noch eine Freundin, auch gut. Mach mal Sport, im Bett liegen fördert Depressionen. Beweg dich mehr.

Antwort
von lovingtheworld, 30

Hm... geh doch vllt mal zu einem Arzt oder Psychologen oder so, der das wirklich feststellen kann... es hört sich schon ziemlich depressiv an...

Kommentar von Lars1997 ,

Psychologe ist schon ein hartes Stück...

Antwort
von MetIHaIPiIK, 12

Hmm, ich war vor einiger Zeit an den Punkt, an den hat nichts, war bis zur 9ten ein recht guter Schüler aufm Gymi jetzt bin ich ein versetzungsgefährdeter Realschüler in der 10ten, der vorm Nichts steht. Ich stand kurz vorm Suizid, dann hat mich eine Lehrerin aufgefangen.
Ich bin daraufhin zu einem Psychater gegangen, der eine Diagnose stellen konnte.
Gelöst ist das alles weiß Gott noch nicht, aber es hat mir persönlich bereits Hoffnung geschenkt, kann dir das nur raten.
Und vielleicht redest du mal mit deiner Freundin über alles, was sich belastet, das kann helfen, sich zu überwinden, wenn sie dir hilft.
Viel Glück
Maxi
P.s. wenn du reden willst, kannst du mir jederzeit schreiben :)

Antwort
von Ille1811, 8

Hallo Lars,
du schreibst: "Dazu kommt noch das sie ein Alkohol
Problem haben" Das ist der Schlüssel, wo du ansetzen kannst.
Alkoholismus ist eine 'Familienkrankheit'. Das heißt, dass nicht nur
derjenige, der den Alkohol trinkt, krank wird, sondern auch alle
Familienangehörigen - teilweise sogar schlimmer als der, der den Alk
trinkt.
Schau mal auf der Webseite Al-Anon.de. Al-Anon ist eine
Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die durch das Alkoholtrinken eines
nahestehenden Menschen Probleme haben. 

Antwort
von KnifeParty3, 18

Ja das sind Depressionen

geh am besten zu deinem Vater und sag ihm das du dich zurzeit einfach nicht gut fühlst und depressionen bekommst

der rest wird sich von alleine ergeben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten