Frage von moonchild1972, 123

ich habe große Angst, ihr zu vertrauen. Soll ich den Kontakt bei behalten oder doch lieber abbrechen?

Sehr geehrte Community-Mitglieder auf gutefrage.net.

Zu meiner Person: Ich bin weiblich und 44 Jahre alt und ich komme mit einem sehr großen Problem zu Euch und hoffe, dass ihr mir bei der Lösung helfen könnt.

Es geht um eine Freundin von mir, die eine Hass-Liebe zu mir hegt. Damals, im Winter 2003-2004 habe ich einen guten Freund kennen gelernt, den ich J. nennen möchte. Er hatte sich in mich verliebt, aber ich wollte nur Freundschaft. Im Winter 2003 über bis April 2004 hatten wir kaum bis gar keinen Kontakt und in dieser Zeit war er bei einer Frau, die H heist, um die es auch hier geht.

Ich habe mich im April 2004 in J. verliebt und wir kamen zusammen. In der Zeit hat H mit aller List versucht, J. und mich auseinander zu bringen. Sie hat böse Lügen über mich erzählt, Intrigen in die Welt gesetzt und mich bei meinen Freunden und meiner Familie schlecht gemacht. Viele meiner Freunde haben sich wegen ihr von mir abgewandt. Im Jahr 2008 habe ich versucht, sie gern zu haben. Sie ist Christin und glaubt an Gott, hat eine scharfe Zunge und fällt harte Urteile über andere Menschen. Aber da sie Christin ist, versuche ich das Gute in ihr zu sehen.

im Nov 2014 war ein Freund, den ich D nennen möchte, obdachlos und ich habe ihn eine Weile bei mir aufgenommen. Aber es hat leider nicht gepasst, weil er sich in mich verliebt hatte, ich jedoch (seit Mai 2011) einen neuen Partner habe (den ich M nennen möchte) und die Freundschaft nicht gefärden wollte. Deswegen ist D zu J. gezogen auf meine Bitte hin. H gefiel es nicht, dass D (der Obdachlose Freund) mit J und mir befreundet ist. Sie hasste, bzw. hasst ihn, ohne dass sie ihn kannte, bzw. kennt. Da J Grundsicherungsrente bezieht und D auch, aber es nicht gemeldet wurde, rief H beim Bezirksamt/Grundsicherungsamt an, damit J sanktioniert wird und D auf der Straße landet.

Ich habe D und J gewarnt und D zog wieder zu mir für eine kurze Zeit, bis das Amt die Kontrolle durchgeführt hatte, dann zog D wieder zu J zurück. Seit Januar diesen Jahres wo H das mit dem Amt eingefädelt hatte und alle verraten hatte, habe ich zu H den Kontakt abgebrochen, da ich ihr nicht mehr vertrauen konnte...

M und ich sind seit 5 3/4 Jahren ein Paar.

H hat auch dort versucht Zwietracht zu sähen, mich bei meinem Mann unglaubwürdig zu machen und ein Keil zwischen M und mir zu treiben. Dann fing sie an zu behaupten, dass M ein Drecks-Nazi sei, was gar nicht stimmt. Er ist ein liebevoller Mensch und hilft anderen sehr. Zu mir sagte sie, ich sei keine echte Christin, da ich Prostituierte sei (auch eine Lüge) und dass ich Psychopharmaka nehme und das psychisch Kranke verflucht seien und nicht in den Himmel dürfen. In der Tat stimmt das halb. Ich nehme Tabletten gegen Ängste ein. Aber ich würde bezweifeln, psychisch krank zu sein. Sie hat mich vor 5 Tagen über J grüßen lassen.

Heute haben H und ich wieder miteinander telefoniert und wir hatten uns ausgesprochen.

Soll ich den Kontakt beibehalten, oder soll ich ihn abbrechen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gromio, 22

Glaubst Du wirklich daran, DAS

a) H in Dein Universum gehört,

b) H Deine Unparteilichkeit und Deine Hilfsbereitschaft verdient,

c) H sich zum Guten ändern will?

Eine Anzeige gegen Grundsicherungsempfänger ist ein starkes Stück, bei allem Respekt vor dem Gesetz.....

ich empfehle dauerhaften Abstand, die Person wird KEINE Hilfe dabei sein, dass DU Deine Ängste überwinden kannst, im Gegenteil.........Ich könnte der wohl vergeben, aber nicht vertrauen.

lass es sein.......

cheerio

Antwort
von PaulPeter44, 16

Hallo,

was mir bei deiner Erzählung auffällt ist, das du sagst, die suchst den Kontakt, weil H Christin ist. Und Christen können doch nicht schlecht sein.

Eigentlich hast du recht, Christen können eigentlich nicht schlecht sein.

Aber es gibt viele Menschen, die sich Christen nennen, aber die nicht auf das hören, was Christus uns gesagt hat. Und jemand, der nicht auf Christus hört, das Gegenteil tut, kann kein Christ sein, auch wenn er sich so nennt.

Und diese Frau tut alles um Unfrieden und Hass zu sähen, da ist nichts christliches drin.

Der einzige Grund, mit ihr Kontakt zu halten wäre aus Mitleid, weil es eine ganz arme , einsame, verbitterte Frau sein muss, die sich so verhält.

Aber nach deiner Erzählung bist du eine freundliche hilfsbereite Frau, aber du hast nicht die Kraft, dieser anderen Frau zu helfen. Im Gegenteil, sie würde dich kank machen. Daher musst du, um dich zu schützen, die Kontakt abbrechen.

So, das ist meine Meinung und ich hoffe, du findest deinen Weg.

Alles Gute!

Antwort
von Yuurie, 57

Wieso sollte man so einem verlogenen, hinterhältigen menschen, die einem nur das schlechte wünscht (und auch alles dafür tun will) weiterhin den Kontakt behalten wollen? Meiner Meinung nach kann diese ach so gute 'Christin' in der 'Hölle schmoren', wie man es so schön sagt. Sie hat keine lieben Mitmenschen verdient, so was nicht.

Kommentar von moonchild1972 ,

OK. Danke.

Antwort
von Franz1957, 20

Mit gutem Grund hast du Angst, ihr zu vertrauen. Meine Meinung: Vertrau ihr nicht. Überlege mal, wieso Du mit ihr überhaupt Umgang hast. Würde sie dem Evangelium folgen, dann würde sie nicht stänkern, sondern helfen. Mich würde der Kontakt zu so einer Person nicht besonders anziehen, aber wenn ich in meiner Umgebung mit so jemandem zu tun bekäme, dann würde ich ihr als Christ deutlich sagen, daß sie es unterlassen soll, falsches Zeugnis über ihren Nächsten zu reden (die Zehn Gebote sollte sie ja kennen) und daß sie aufhören soll, psychisch kranken Menschen solchen bösartigen Blödsinn zu erzählen.

Antwort
von DasWeiseKind, 51

Wie wäre es denn, wenn D sich endlich 'ne eigene Wohnung sucht, du dein Leben mit M lebst und einfach mal auf H scheißt.

Übrigens: wenn du Medikamente, die auf deine Psyche einwirken ("Tabletten gegen Ängste") nehmen musst, dann ist das ein ziemlich starkes Indiz, dass du doch psychisch krank sein könntest. Allerdings kommst du dafür nicht in die Hölle. Frag' mal deinen Arzt, der wird dir das schon sagen können.

Liebe Grüße 

Kommentar von moonchild1972 ,

D wohnt seit einem dreiviertel Jahr bei seiner neuen Freundin.

Trotzdem hasst H den D, obwohl sie ihn gar nicht kennt. ich frage mich so wie so, ob H jemals in der Lage war, aufrichtig Freundschaft zu empfinden und Freunde zu schützen.

Mit J werde ich bis zu meinem Lebensende befreundet bleiben - komme was wolle!!!

Ich bin ganz sicher nicht psychisch krank! Trotzdem Danke für die Blumen.

Ich stelle sie mir in die Vase - heute Nacht noch.

Ciao.

Kommentar von stine2412 ,

moonchild, suche dir  einen anderen Freundeskreis. Den findest du bestimmt in christlichen Gemeinschaften; dort ist man zumindest bemüht, sich christlich und gesetzestreu zu verhalten.

Alles Gute!

Kommentar von moonchild1972 ,

Danke.

Antwort
von Meatwad, 16

Aber da sie Christin ist, versuche ich das Gute in ihr zu sehen.

Genau hier sitzt der Fehler.

Brich den Kontakt ab. Ohne wenn und aber. Das Leben ist doch zu kurz, um es damit zu verschwenden, sich mit einer solchen Person rumzuärgern. Das hast du schon viel zu lange getan. Alles Gute dir!

Kommentar von moonchild1972 ,

Dankeschön

Antwort
von Berlinfee15, 30

Guten Morgen moonchild1972,

Du wärst verrückt diese Verbindung zu Frau H. wieder aufzunehmen.

Ein Mensch der angeblich Christ sein möchte, zeigt gekonnt das Gegenteil.

Glaube, Liebe, Hoffnung(en)  usw. wurden zerstört, zertrampelt und mit vielen negativen Fakten verpackt.

Wenn Du ruhiger Leben möchtest, solltest Du diese Dame vergessen!  

Eine Aussprache wird nicht ihren Charakterzug verändern.........

Denk mal in Ruhe darüber nach.

Kommentar von moonchild1972 ,

Du hast sicher Recht. Ich sollte wirklich keinen neuen Kontakt zu ihr suchen.

Nun hat sie meine Mobilfunknummer. Ich muss wohl meinen Anbieter um eine neue Nummer bitten. Kostet was. Aber das ist mir der Friede wert.

Zumal ich weiß, wie mein Partner darauf reagieren wird :( er hat wirklich eine Menge Schlimmes durch sie mit machen müssen.

Kommentar von Berlinfee15 ,

Deshalb musst doch die Nr. nicht ändern. Passende Ansage zu Fr. H. und der Fall liegt ad acta. Klare Worte und coole Distanz wirken Wunder:) Trau Dich, beißen wird sie ja nicht auch noch:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community