Frage von feenblume, 95

Ich habe Gluten gegessen, ich mach mir so Gedanken,wie werde ich sie los?

Ich hab vor ein paar Tagen 1 1/2 Brötchen und ein paar Kekse gegessen. Ich fühle mich gedanklich nicht gut, weil ich weiss dass ich es nicht darf. Ich mache mir so Gedanken. Ich wollte das auch garnicht,aber in dem Moment hab ich es irgendwie ausgeblendet.. Es ist so schwer in meiner Familie mit manchen über dieses Thema zu reden. Da einige meinen ich soll ganz normal essen. Das ist alles Quatsch mit der glutenfreien Ernährung. Sie würden ihrem Kind nix glutenfreies kaufen,früher gabs sowas auch nicht. Ich soll mich nicht so anstellen usw.. Ich hab manchmal echt das Gefühl es ist den egal.. Ich werde nie wieder bewusst etwas glutenhaltiges essen! Das schwöre ich mir, ich weiss wie ungesund es ist. Kennt ihr das? Was soll ich machen ?:( mich macht es sehr traurig alles..Ich weiss nicht mehr was ich bei dem Thema machen soll. Schließlich hab ich eine Glutenunverträglichkeit.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Volkerfant, 1

Gluten ist nichts Schlimmes, das darf man essen, es sei denn, du hast eine Unverträglichkeit. Aber auch dann ist es nicht so dramatisch. Es kann sein, dass ein bisschen Magenschmerzen oder Sodbrennen bekommst.

Will deine Familie, dass ihr alle kein Gluten esst, wegen den Kalorien oder wegen der Unverträglichkeit oder was steckt da dahinter?

Antwort
von BlitzyMain, 49

Hast du eine Unverträglichkeit gegenüber Gluten? Oder verzichtest du weil du weißt, dass es nicht allzu gesund ist?

Ich finde auch wenn es "nur" deine persönliche Entscheidung ist kein Gluten zu essen, sollte das deine Familie akzeptieren und unterstützen. Du hast ja sicherlich deine Gründe. Falls du absolut nicht auf Verständnis stößt bei den dir nahestehendsten Menschen um dich herum, solltest du dich dennoch nicht davon abbringen lassen, wenn du überzeugt bist.

Kommentar von feenblume ,

Ja ich hab eine glutenunverträglichkeit,deswegen macht mich das ja alles so sauer und traurig

Kommentar von BlitzyMain ,

Kann ich absolut nachvollziehen! Mittlerweile weiß man so viel über Unverträglichkeiten, es ist längst bekannt, dass Betroffene unter verschiedenen Beschwerden leiden, wenn sie Gluten zu sich nehmen. Meist reichen da schon kleinste Mengen. Vielleicht solltest du, oder besser sogar ein Arzt oder Heilpraktiker deinen Familienmitgliedern nochmal ganz klar machen, was hinter dieser Unverträglichkeit steht. Dann sollte ihnen klar werden, weshalb du so sehr auf den Verzicht achtest. Lass dich auf jeden Fall nicht von deinem Verzicht abbringen, du machst in diesem Fall alles richtig.

Antwort
von Lance3015, 36

solange du nicht allergisch oder so gegen gluten bist, solltest du ganz normale glutenhaltige nahrung zu dir nehmen...

Antwort
von Rationales, 22

Eine Gluten-Unverträglichkeit hast Du erst dann, wenn ein qualifizierter Arzt das festgestellt hat.

Gluten-Unverträglichkeit heißt in der Regel, daß der ganze Verdauungsapparat rebelliert, wenn diverse Getreideprodukte kommen.

Aber das scheint bei Dir nicht der Fall zu sein.

Antwort
von SaVer79, 45

Bist du allergisch gegen Gluten ist warum darfst du das nicht essen?

Antwort
von Delveng, 37

@feenblume,

in der Tat gibt es Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit. Das ist aber ganz selten, wenn nicht sogar extrem selten.

Wenn Du der Meinung sein solltest, Du littest unter einer Glutenunverträglichkeit, dann würde ich das an Deiner Stelle einmal medizinisch klären lassen und sei es auch nur deshalb, damit Du darüber Gewissheit bekommst.

Kommentar von feenblume ,

Ich habe eine glutenunverträglichkeit

Antwort
von Pangaea, 10

Nein, du hast keine Glutenunverträglichkeit.

Wenn du vor ein paar Tagen Gluten gegessen hast und du hättest eine, dann hättest du schwere Durchfälle gehabt und würdest nicht bloß über deine ach so verständnislose Familie jammern.

Kein Mensch mit einer echten Glutenunverträglichkeit kann sich leisten, das "auszublenden".

Kommentar von feenblume ,

Doch hab ich, es wurde mit magenspiegelung festgestellt! Und nicht jeder hat Durchfall,das ist bei jedem anders.. Manche haben auch Gar keine Beschwerden!

Kommentar von Pangaea ,

Man diagnostiziert eine Glutenallergie nicht durch eine Magenspiegelung. Und wenn man gar keine Beschwerden hat, dann hat man auch keine Unverträglichkeit.

Du kannst Gluten essen, soviel du willst, das ist das natürliche Weizenprotein. Wenn man nicht zu den 0,3% der Bevölkerung gehört, die eine Glutenallergie haben - und die hast du nicht! - dann ist Gluten gesund.

Antwort
von XC600, 5

und was ist passiert als du das gegessen hast ? welche Beschwerden hattest du ?

Antwort
von 123tutu, 39

Gluten sind nicht gefährlich und auch nicht ungesünder als manch anders! Wer hat dir den den Bären aufgebunden?

Antwort
von sojosa, 28

Warum willst du denn glutenfrei leben?

Kommentar von feenblume ,

Weil ich allergisch bin

Kommentar von sojosa ,

Du sagst das war vor ein paar Tagen, hast du denn irgendwelche Beschwerden?

Kommentar von Wannabesomeone ,

Einerseits ist feenblume auch allergisch dagegen oder je nach Laune wohl nur glutenunverträglich. Dass das zwei vollkommen verschiedene Schuhe sind weiss jeder, der ärztlich damit diagnostiziert wurde. Das ist wohl einer dieser "aber ich fühle mich so" Fälle.

Antwort
von Derdos, 51

Warum darfst du kein Gluten essen?

Kommentar von feenblume ,

Allergisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community