Frage von MichInter, 74

Ich habe gestern zum erstenmal von Libertarismus gehört. Kenn mich also nicht aus.Wer würde die Straße bauen?

Und was wäre mit der Polizei?

Support

Liebe/r MichInter,

Bitte nutze künftig auch das Beschreibungsfeld, um möglichst ausführlich zu erklären, mit welchem Rat Dir die Community weiterhelfen kann. Du erhöhst auf diese Weise die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

Antwort
von whabifan, 27

Ganz einfach, alles was aktuell vom Staat gemacht wird, wird privatisiert. Sprich die Strassen oder die Sicherheit auch. 

Kommentar von MichInter ,

was ist mit den Leuten die es sich nicht leisten können?

Kommentar von whabifan ,

Das gleiche Problem wie beim Porschehändler.

Antwort
von 1988Ritter, 33

Die Antworten für Deine Frage findet sich unter dem deutschen Begriff "Privatisierung".

Dabei geht es primär darum, dass der Staat sich aus Verpflichtungen zurück zieht, und die Lasten, aber auch etwaige privatwirtschaftliche Erträge dem Investor über lässt.

Wie so etwas in der Praxis ausschaut, kannst Du an Unternehmen wie die Post oder die Telecom sehen.

Hinsichtlich einer Straße empfehle ich Dir einen Blick nach Italien, wo Straßen in private Hand gegeben wurden, und die Nutzung mit einer Gebühr (Maut) gestattet ist. 

Antwort
von nikfreit, 41

Im Prinzip würde alles auf eine Privatisierung hinauslaufen. 

Der Libertarismus geht von der Annahme aus, daß private Investoren und Bauunternehmen ein starkes Interesse daran haben, ihre gebauten Häuser, Einkaufszentren ect. an das Verkehrsnetz anzuschließen, da sich sonst keine Käufer/Kunden finden für o.g. Dienstleistungen. 

Diese Sichtweise ist auch auf das Thema Sicherheit und Polizei übertragbar. 

Larken Rose erklärt Deine Frage in diesem kurzen Video.

http://www.freiwilligfrei.info/archives/7897

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten