Frage von Funmichi, 38

Ich habe gestern abend diazepam genommen und bin heute schwer depressiv mit appetitlosigkeit, antriebslosigkeit und leere, ist das eine mögliche nachwirkung?

...ich bin normalerweise nie depressiv, nur hin und wieder gedrückt, melancholisch.

Antwort
von vierfarbeimer, 9

Ja, das ist sehr wahrscheinlich, das diese Symptome im Zusammenhang mit der Einnahme des Diazepams stehen. 

Da die Abbauprodukete des Wirkstoffs bis zu 80 Stunden im Blut wirksam sind, solltest du deine Beschwerden dringend mit deinem verschreibenden Arzt kommunizieren. 

Antwort
von Midnight1999, 5

DPERESSIV?!!! Wohl eher DEPRIMIERT!!! Depressiv bist du EVENTUELL, wenn diese Phase länger als 2 Wochen andauert & du bei genauerem Nachdenken feststellen musst, dass du eigentlich nicht weißt, ob es vor 1 Jahr oder vor 10 Jahren angefangen hat.

Antwort
von LeCux, 19

Jups. Ich hoffe jedoch Du hast Diazepam nicht einfach mal so gemommen sondern auf strikte Anweisung eines Arztes.

Antwort
von Andrastor, 14

Bei Fragen zu unerwünschten Risiken oder Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und Fragen Sie Ihren Arz oder Apotheker.

Dieser Satz sollte inzwischen doch in jeden Schädel so tief eingehämmert sein, dass er einem als erstes einfällt, wenn man nur an das Wort "Medikament" denkt.

Was sagt die Packungsbeilage zu Depression als Nebenwirkung? Hast du mit deinem Arzt oder der Apotheke telefoniert?

Antwort
von samm1917, 17

Diazepam (Valium) ist ein Medikament aus der Gruppe der Benzodiazepine. Diese Medikamente beeinflussen den Botenstoff GABA im Gehrin.

GABA ist ein zentralnervös-dämpfender Botenstoff, wechler u.a. auch durch Alkohol beinflusst wird.

Diazepam wirkt wie alle Benzodiazepine stark angstlösend, beruhigend, sedierend (schlaffördernd) muskelrelaxierend und antikonvulsiv (antiepileptisch).

Dadurch das Diazepam den Botenstoff GABA beinflusst, kann es am nächsten Morgen zu einem sogenannten "Hangover" kommen. Im Extremfall mündet dieser Hangover in einer vorübergehenden Depression.

Bei Menschen die Benzodiazepinabhängig sind bezw. auf Entzug sind ist der GABA-Botenstoffwechsel nachhaltig geschädigt, so dass der Entzug oft mit Depressionen verbunden ist.

Gemäss den Fachinformationen für Ärzte des Arzneimittelkompendiums kann eine Nebenwirkung von Diazepam Depressionen sein.

Es ist also gut möglich, dass du aufgrund von Diazepam unter vorübergehenden Depressionen leidest. Sprich deinen Arzt darauf an (irgendwer hat dir das Medikament ja verschrieben).

Hier mehr Infos zu Diazepam: http://www.deprohelp.com/diazepam/


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten