Frage von mario200, 135

Ich habe gerade einen Online Test gemacht( Aspergersyndrom)?

Ich hatte bei dem Test 41 von 50 Punkten und weise scheinbar viele auffälligkeiten auf die Aspergerauthististen auch haben. Sollte ich mich untersuchen lassen Link zum Test: https://www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_asperger.phtml

Antwort
von aleah, 68

Es gibt aufladen ADHS spezialisierte Fachambulanzen. Dort kannst du dich hin überweisen lassen, um von den Fachleuten eine umfangreiche Diagnostik durchführen zu lassen.

All die Tests sagen im Kleingedruckten über sich selbst aus, dass sie keine großartige Aussagekraft besitzen mit ihren Resultaten.

Lediglich ein stückweit "wegweisend" können sie dir andeuten in welche Richtung du dich ungefähr orientieren solltest....

Was aber auch kein Must-Have ist. Wie schon geschrieben wurde...., belasten dich deine Beweggründe zu stark, die dich zu diesem online-test geführt haben. Dann wäre angebracht, über weitere Terminvereinbarungen zur endgültigen Abklärung nachzudenken!!

Alles Liebe
Und
Ein schönes Wochenende an dich!

Antwort
von einfachichseinn, 15

Die Frage ist, was dir eine Diagnose bringen würde. Sie würde an deinem leiden nicht viel ändern.

Auf der anderen Seite hättest du vielleicht eine Erklärung für dein Verhalten. Das kann ab und an ganz hilfreich sein.

Antwort
von Dackodil, 70

Wenn du einen "Leidensdruck" hast, ja.

Wenn du das Gefühl hast, im Leben und mit deinen Mitmenschen gut klar zu kommen, dann nicht, egal was ein Test sagt.

Jeder Mensch hat hin und wieder Probleme mit seiner Umgebung. Das ist ganz normal. Solange es dir nicht stunden- und nächtelange Grübeleien und Selbstzweifel beschert, ist das o.k.

Antwort
von Marc8chick, 15

Mach mal nen "richtigen" Test oder sprich mit Psychologen die sich auskennen. Der Test ist nicht so unzuverlässig wie manche hier vielleicht denken... Ich habe mit asperger Syndrom 30 Punkte... Mit 41 bist du höchstwahrscheinlich asperger, ad(h)s, Autismus oder bist vielleicht introvertiert.

Antwort
von bikerin99, 28

Wenn du in deinem Leben große Einschränkungen erlebst und du den Eindruck, dass du Hilfe brauchst, dann wende dich an deinen Hausarzt, dass er dich an eine entsprechende Einrichtung überweist. Damit du diagnostisch abgeklärt wirst und entsprechende Hilfe bekommst. Alles Gute.

Antwort
von ReadyToHelp, 26

Habe den Test auch gerade gemacht. Ich habe 34 Punkte.
Ich denke, nur weil man in manchen Dingen ähnliche Verhaltensweisen zeigt, muss man noch lange kein Asperger-Syndrom haben.

Antwort
von summersweden, 19

Nur wegen dem Ergebnis nicht. Du magst dich ähnlich verhalten, aber das heißt noch nichts. Ich würde dir zu einem echten Test und Diagnose nur raten, wenn du Probleme und Einschränkungen wegen diesen Sachen hast. Wenn es dir gut geht und du keine Probleme in diese Richtung hast, dann ist es ja egal.

So eine Untersuchung dauert lange (und davor muss man lange warten). Das ganze kann auch auf die Nerven gehen. Also wenn es keine Probleme gibt, lass es.

Wenn du dich aber testen lassen willst, gehst du damit am besten erst einmal zu einem Psychologen. Wenn der einen Verdacht hat, schickt er dich weiter an einen Spezialisten. 

Antwort
von Spassbremse1, 68

wenn dich dein Verhalten stört bzw. dein Leben stark beeinträchtigt, dann sprich mit einem Therapeuten darüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten