Frage von Anima2015, 50

Wo ist das Geld?

Ich habe Geld per PayPal an eine Firma(E-Mail-Adresse)bezahlt. Sie behauptet kein PayPalKonto mit der E-Mail-Adresse zu haben.

Die Firma hat 100% diese E-Mail-Adresse. PayPal behauptet mit dieser Adresse gibt es ein PayPal-Konto und das Geld ist dort gelandet.

Die Firma behauptet das Konto nicht eröffnet zu haben und nicht zu besitzen und kein Geld bekommen zu haben und keine Zugangsdaten zu haben (was ein Quatsch ist, da sie ja diese E-Mail-Adresse benutzen und das ist keine gmx/web -Adresse sondern nur spezifisch für diese Firma.

Das Geld müsse theoretisch automatisch ja zurückkommen, wenn es kein Konto unter der Adresse gäbe.

Wo ist nun mein Geld und wie bekomme ich es zurück.

Einer LÜGT HIER 100% Wer? PayPal? Die Firma? Warum? Es ist doch unmöglich das jemand anders PayPal - Konto eröffnet hat, es kommen doch Bestätigung-Emails, eine kleine Überweisung etc... bevor das Konto aktiviert wird...ODER? DANKE!

Expertenantwort
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 33

Das ist aber ein Irrtum Deinerseits. Wenn jemand eine E-Mail-Anschrift angegeben hat, besagt das doch nicht, dass er mit dier E-Mail-Anschrift auch sein PayPal-Konto eingerichtet hat. Sieh mal zu, ob Du das Geld wieder stornieren kannst und erkundige Dich erstmal, welche E-Mail-Anschrift diese Firma bei PayPal hat.

Kommentar von Anima2015 ,

Ja, auch wenn das Irrtum meinerseits ist, bedeutet es nicht dass das Geld sich jemand deswegen einfach nehmen kann. Das entspricht etwa der Situation , dass ich an der Kasse bezahle und das doppelte gegeben habe, ist dann selbstverständlich dass man - nachdem einem der Fehler vor die Augen geführt wurde - das zu viel bezahlte zurückgibt. Das wird zur Erweiterung des GROSSEN BRUDERS im Internet führen, weil es anscheinend zu verführerisch ist, so was nicht als Betrug, Diebstahl zu werten sondern als "Irrtum" des Dummen der bezahlt hat. Ich habe der Firma auch außerdem NORMAL bezahlt! Das sind für mich Diebe ohne jeglichen Anstand, mag ich die Dumme/Naive sein.

Kommentar von haikoko ,

Ein letzter Versuch:

Die Daten (email-Anschrift) dieser Firma wurden wahrscheinlich missbraucht. Wohin Dein Geld nach dem  Paypal-Konto weitergeht (Bankkonto, Anschrift) kann Dir keiner sagen.

Kommentar von Margita1881 ,
Ein letzter Versuch

Gib auf !!^^

Kommentar von Anima2015 ,

Wieso kann es keiner sagen? Hallo? DATENSCHUTZ  für einen DIEB oder WAS? Natürlich kann man es herausfinden wohin das GEld geht und auf welchem Konto landet.

Kommentar von Margita1881 ,
Natürlich kann man es herausfinden wohin das GEld geht

dann finde es raus !

Antwort
von rotreginak02, 42

egal wo sich dein Geld nun virtuell befindet, geh auf dein PayPal- Konto und guck dir deine Transaktionen an, die sind dort nämlich alle aufgelistet, also all die, die auch tatsächlich stattgefunden haben. [sollte deine Transaktion bei einem falschen Empfänger gelandet sein, siehst du das dann ja auch] Dort eröffnest du dann unter dem dazugehörigen "Transaktionscode" einen Fall, sodass PayPal das Geld bis zur Klärung "einfriert".

Antwort
von Cordy2111, 32

Die zahlung sollte stornierbar sein, der unberechtigte diese Mailadresse nicht bestätigen kann.Außer ein ex Mitarbeiter hat da ma was gemacht. ...
Geht stornieren nicht, meldest du einen Konflikt wegen Betrug
Müsste man dir aber auch schon beim Kundenservice geraten haben. ...

Kommentar von Anima2015 ,

Ja, das Geld ist laut PayPal auf einem Konto geladet, das laut Firma nicht existiert... also stornieren hat man mir nicht vorgeschlagen nur Käuferschutz..

Kommentar von Cordy2111 ,

dann ging stornieren nicht. das siehst du, beim zahlungsstatus .ist der offen, kann man noch stornieren. viel Erfolg . die Firma sollte im Gegenzug auch paypal kontaktieren, da nur die etwas mehr Infos bekommen, um zugang zu diesem Konto zu bekommen

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für PayPal, 50

Wenn Du etwas gekauft hast, das Du zahlen wolltest, dann gehe bitte umgehend nach dieser Anleitung vor:

https://www.paypal.com/selfhelp/article/FAQ1925/9

Wie kann ich den PayPal-Käuferschutz in Anspruch nehmen?

Die Firma behauptet das Konto nicht eröffnet zu haben und nicht zu besitzen und kein Geld bekommen zu haben und keine Zugangsdaten zu haben

Da lügt eher keiner, weder Paypal noch die Firma. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass ein falsches Paypal-Konto eröffnet wurde.

Handele jetzt!

Kommentar von haikoko ,

Die Firma muss dann Anzeige gegen unbekannt erstatten (wird sie wahrscheinlich schon gemacht haben).

Aber das ist für Dich jetzt nebensächlich. Schau erst einmal zu, dass Dein Geld zurückkommt.

Kommentar von Anima2015 ,

DANKE! Bevor ein Konto aktiviert wird, wird ja einiges geprüft? Selbst hier das Konto: ich vergesse die Zugangsdaten, aber an meiner E-Mail- Adresse wird mir ja - in irgendeiner Form möglich gemacht-Passwort (erneut)zu bekommen. Also wenn jemand Firmen - E-Mail benutzt ist es unmöglich, dass jemand anders es gleichzeitig tut (es wäre denn man lässt das selber zu)...  Ich sehe es als EXTREM UNWAHRSCHEINLICH... Ich habe Käuferschutz beantragt, ABER: Die Firma hat mich nicht aufgefordert auf dieses Konto Geld zu überweisen. Das war meine Idee...weil sie mir irgendwie nicht ganz vertrauenswürdig zu sein schienen... Da war kein PayPal Logo usw. ABER TROTZDEM: entweder müsse das Geld ankommen oder zurück sein? Wenn mir jemand per Irrtum Geld überweisen würde und dann mich kontaktieren würde und erklärte - was übrigens eigentlich keine Klärung bedarf - würde ich es ihm zurückgeben. Das ist doch kein anonymer Cent auf der Straße... 

Kommentar von haikoko ,

Wenn die Firma kein Paypal-Konto hat, kann jeder die email-Anschrift nutzen, um ein Paypal.Konto anzulegen. Es gibt mit Paypal- und auch mit Bankkonten ganze Betrugsserien. Mehr dazu nicht.

ABER: Die Firma hat mich nicht aufgefordert auf dieses Konto Geld zu überweisen. Das war meine Idee...weil sie mir irgendwie nicht ganz vertrauenswürdig zu sein schienen... Da war kein PayPal Logo usw.

Das ist mehr als naiv, bei einer Zahlung auf ein Paypyal-Konto zu zahlen, von dem Du annimmst, das es existiert.

Du siehst, es existiert eins. Wem auch immer es gehört.

Kommentar von Anima2015 ,

Ja, danke für Lieferung meines psychologischen Profils : ) Die E-Mail-Adresse gehört einer Frau aus der Firma um PayPal-Konto zu aktivieren muss die Person Zugang zu dieser E-Mail-Adresse haben, also es muss diese Frau aus der Firma sein, die behauptet es nicht zu sein... oder eine Person, die unbegrenzten Zugang zu ihren Daten hat, Bankkonto inklusive... also Krimi...oder absolutes Vetrauen

Kommentar von haikoko ,

Schau mal, was ich am Anfang meines Kommentars geschrieben habe:

Wenn die Firma kein Paypal-Konto hat, kann jeder die email-Anschrift nutzen, um ein Paypal.Konto anzulegen. Es gibt mit Paypal- und auch mit Bankkonten ganze Betrugsserien. Mehr dazu nicht.

Das nennt sich dann Datenmißbrauch. Aber darüber brauchen wir nicht zu diskutieren, wenn Du das Paypal-Konto zwingend dieser Firma zuordnen möchtest.

Kommentar von Anima2015 ,

Heißt das: Wenn ich eine E-Mail-Adresse habe, die mit keinem PayPal-Konto verknüpft ist, kann jemand ein PayPal-Konto damit öffnen? Nur wie kommt er auf die Zugangsdaten wenn er ja auf die E-Mail-Adresse mangels Passwort nicht zugreiffen kann???

Kommentar von haikoko ,

Wenn ich eine E-Mail-Adresse habe, die mit keinem PayPal-Konto verknüpft ist, kann jemand ein PayPal-Konto damit öffnen?

Ja.

Nur wie kommt er auf die Zugangsdaten wenn er ja auf die E-Mail-Adresse mangels Passwort nicht zugreiffen kann???

Braucht er nicht. Aber bitte, das Procedere werde ich hier nicht erklären. Das wäre dann eine Anleitung, wie betrogen werden kann. Glaube mir bitte: es geht.

Kommentar von Margita1881 ,
das Procedere werde ich hier nicht erklären

wäre eine Anleitung zum.... und die Kinder würden sich sehr freuen

Antwort
von hugyou, 40

paypal stinkt!

habe damit keine guten erfahrungen gemacht. ich hab mal einen laptop über paypal gekauft alles schien problemlos zu funktionieren bis paypal mich monate später gemahnt hat und den betrag nochmal von mir haben wollte. glücklicherweise konnte ich alles belegen. trotzdem bin ich bei paypal immernoch gesperrt. mehrere kommunikationen mit paypal blieben bis jetzt ohne erfolg.

ich habe mich an einen anwalt gewendet der sich auf internet spezialliesiert hat.

eine andere möglichkeit ist das du doch nicht ganz aufmersam warst. es gibt seiten die aussehen wie paypal seiten aber gar keine sind. da ist dann zum beispiel in der adressleiste nur ein buchstabe anders, die seite sieht ansonsten aber aus wie die paypal seite. wenn du dann da deine daten eingibst landet das geld sonstwo.

natürlich kann es auch sein das die firma nicht ganz koscher ist.

ich wünsche dir viel erfolg

Kommentar von Anima2015 ,

Ja, alleine schon dadurch dass Sie in Luxemburg ihren Sitz haben.Trotzdem für manches sind sie einfach unschlagbar bequem... Es tut mir leid für Dich : ( Ich wollte durch PayPal mal auch einen Komputer kaufen... No go... da ich eher kleine Einkäufe per PayPal mache...

Kommentar von hugyou ,

ja richtig so. hab mittlerweile auch herausgefunden das es eine "tochterfirma" von ebay ist :[ 

Kommentar von Joshi2855 ,

Also wir haben schon ein paar Jahre Paypal ohne Probleme und haben auch PCs und mehr für gut um die 1000 euro bestellt und es gab nie Probleme. Ich denke mal manche haben halt einfach pech, das liegt ja noch lange nicht daran das Paypal "stinkt", denn das kann einem immer und überall passieren.

Kommentar von hugyou ,

ich kann das jetzt spontan nicht aufschlüsseln. Es gibt mittlerweile genug Berichte und Dokus was genau bei paypal nicht so ganz richtig läuft. dein argument könnte ich auch einfach rumdrehen und sagen da habt ihr wohl glück gehabt. mein anwalt hat mir auch versichert das er mehrere klienten hat bei denen es um paypal geht.

ich wünsche euch auf jeden fall keine vergleichbaren erfahrungen.

mir ist es noch nirgends passiert das ich etwas kaufen wollte und der "verkäufer" das geld zweimal haben wollte. deshalb bleib ich bei meiner meinung:paypal stinkt!

Antwort
von Joshi2855, 43

Paypal funktioniert doch automatisch und kann daher denk ich nicht lügen. es geht nur die Konten durch und schaut ob das Konto vorhanden ist oder nicht und mehr nicht. Paypal ist ja keine Person. Deshalb denk ich mal, wenn Paypal sagt das Konto gibt es , wird das auch so sein, sonst würde die Überweisung gar nicht gehen. Es kann höchstens was schief gegangen sein, sodass keiner was dafür kann.

Antwort
von PLOOS, 7

Woher weißt du das es unbedingt diese mailadresse sein muss die zur Firma gehört? Unverwechselbar? Ausgeschlossen das es ein anderer ist dem die Adresse gehört??

Und vor allem... Warum zahlst du da hin ?? Wer hat Dir das gesagt?

Kommentar von Anima2015 ,

Ich kam selbst auf die Idee, ich wollte nicht, dass Sie meine Kontodaten kennen. Es ist doch eine E-Mail von einer Firma, die klein ist. Die Frau schreibt von dieser E-Mail-Adresse, die Adresse gibt die Firma als offizielle Korespondenzadresse an. Hast Du schon einmal das erlebt, dass es zweimal identische E-Mail-Adressen von derselben Firma gibt? Wie wahrscheinlich ist das?Ich will mich nicht wiederholen, aber ich habe auch eine Webseite und eine professionelle E-Mail-Adresse, niemand kann da außer mir ein Konto eröffnen, außer ich lasse es zu und mache es für die Person persönlich oder vertraue ihr und gebe ihr die Zugangsdaten. Selbst wenn jemand mit meiner Webadresse eine E-Mail-Adresse eröffnen können würde, könnte er sie nicht nochmal identisch haben und so ist es ÜBERALL. PUNKT. Ich habe schon verstanden, wie blöd das war, Leute, trotzdem: DAS IST MEIN GELD und es darf keiner nehmen, es ist dann geklaut! Wenn ich zu viel bezahle an eine seriöse Firma oder die Artikel im voraus und dann sie zurückschicke BEKOMME ICH normalerweise DAS GELD ZURÜCK und nicht ein Haufen MIST!

Im Klartext: LÜGEN; TRICKS; QUATSCH nur Geld bisher nicht.
In mir wacht Michael Kohlhaas... auf. Ich werde es nicht so lassen, auch wenn es heißt 1000 Euro auszugeben um das Kleingeld zurückzubekommen... Es heißt immer doch: "Deutschland ist RECHTSSTAAT", dann darf es nicht heißen, dass das Recht nur dann funktioniert, wenn man von mir etwas verlangt...

Kommentar von PLOOS ,

Hallo Anima, ich verstehe deinen Gram. Leider war in deiner Fragestellung nicht klar zu erkennen das Korrespondenz mit der Firma über die "Paypal" Adresse gelaufen ist.

Deswegen die Frage ob es eine Möglichkeit gibt das es die Email nochmals gibt.

Wie heißt die Internetseite?

Entweder hast du da jemanden erwischt der sich nicht auskennt oder man will Dir in der tat dann einen Bären aufbinden.

Ich weiß nicht was für eine Firma das ist oder um was für ein Produkt es geht aber bemühe bitte den Paypal Käuferschutz.

Du wirst das Geld ja nicht an Freunde gesendet haben Sondern für Dienstleistung oder waren...

Dennoch Zahlungen ohne Aufforderung auf gut Glück sind leider schlecht

Ich hoffe Geld ist nicht weg und alles wird gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten