Frage von MichInter, 46

Ich habe gehört dass konvertierte Juden nur Juden zweiter klasse sind?

Hier noch ein paar andere Fragen: -Sind konvertierte Juden nur zweitklassing? -Mögen Juden Konvertiten? -Was wenn ein Konvertierter Jude/Jüdin Kinder bekommt sind diese dann anerkannte Juden?

Antwort
von Accountowner08, 27

Nein, überhaupt nicht. Im Gegenteil, sie erfahren eine grosse Wertschätzung und sind oft sehr eifrig im Ausüben der Religion. Gut, wenn der Eifer zu gross ist, kann es schon sein, dass es den einen oder anderen nervt, der es selber nicht so genau nimmt, aber den würde jeder nerven, der es zu genau nimmt...

Wenn eine Frau einen gültigen Übertritt zum Judentum gemacht hat, sind alle ihre Kinder, die nach dem Übertritt geboren wurden, jüdisch, bei einem Mann hängt es davon ab, welcher Religion die Mutter der Kinder angehört. Wenn sie jüdisch ist, sind die Kinder jüdisch. 

Wenn jemand beim Übertritt nicht ehrlich vor hat, alle Gebote des Judentums nach bestem Wissen und Gewissen einzuhalten, dann ist der Übertritt ungültig.

Deshalb ist es schon vorgekommen, dass Übertritte als ungültig betrachtet wurden, wenn z.B. der Übergetretene nie Schabbat gehalten hat, nicht einmal am ersten Schabbat nach Übertritt... oder nachträglich ausgesagt hat, dass er nie vor hatte, sämtliche Gebote des Judentums einzuhalten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community