Frage von binispreitzerin, 85

Ich habe fogendes Problem nach einer Schlägerei?

Ich hatte von hinten eine Bierflasche auf den Kopf bekommen und ein blaues Auge mit Hämatomen an beiden Knien und eine Risswunde am Auge. Der Arzt attesstierte mir eine Schädelprellung und eine Jochbeinprellung. Wie ist es wenn mir der Verursacher meiner Schmerzen nicht das Schmerzensgeld zahlen will oder kann. Wie werde ich dann entschädigt??

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 39

Einen Schmerzensgeldanspruch musst Du gerichtlich einklagen, wenn der Schädiger sich weigert zu zahlen. Das Urteil, das Du auf diese Weise erwirkst ist dann ein Volsltreckungstitel, mit dem Du einen Gerichtsvollzieher beauftragen kannst. 

Selbst wenn der Gerichtsvollzieher beim ersten Vollstreckungsversuch nichts pfänden kann, musst Du dir keine Sorgen um Deinen Anspruch machen. Aus dem Vollstreckungstitel kannst Du 30 Jahre lang vollstrecken lassen.

Antwort
von Artus01, 29

Zunächst mußt Du die Forderung dem Verursacher, wenn er denn bekannt ist, gegenüber geltend machen. Verweigert er die Zahlung mußt Du ihn zivilrechtlich verklagen.

Ist er zahlungsunfähig hast Du zunächst einmal Pech gehabt. Aber immerhin ist die Vollstreckung, nach ergangenem Urteil 30 Jahre lang möglich. Eventuell kommt er ja mal zu was.

Bedenke aber daß Du sämtliche Kosten dafür vorstrecken mußt und, sollte er wirklich zahlungsunfähig sein, Du auch auf diesen Kosten sitzen bleibst.

Antwort
von FeX95, 44

Du kannst mit Unterstützung eines Anwalts (sinnvoll, wenn du ne Rechtschutzversicherung hast und eigentlich auch so) das im schlimmsten Fall einklagen. 

Hierbei musst du aber hochrechnen inwiefern es sich Lohnt und dich natürlich beraten lassen :)

Antwort
von Feuerherz2007, 48

Vielleicht hat der Schädiger eine Versicherung, sonst wird er wohl eine eidesstattliche Erklärung abgeben müssen, wenn er nicht zahlen kann und rechtskräftig verurteilt wird. Nimm einen Anwalt, das kann man heutzutage nicht mehr alleine regeln!

Kommentar von LouPing ,

Hey Feuerherz2007

Welche Versicherung trägt denn den Schaden einer vorsätzlichen Körperverletzung (Prügelei)? 

Hey binispreitzerin

Anzeige erstatten, verklagen- auf Prozeß gewinnen und Zahlung hoffen. 

Wir kennen deinen Fall nicht, wissen nicht ob du eine Mitschuld trägst. 

Ein Anwalt vor Ort kann deine Chancen in etwa beurteilen. 

Antwort
von peterobm, 38

zivilrechtlich gegen den Verursacher vorgehen

was am Ende rauskommt, sagt der Richter im Urteil

pack einem Nackten in die Tasche - https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community