Frage von Barcelona1990, 83

Ich habe endlich wieder Freunde, komme aber nicht weiter. Ich verzewifel, was soll ich tun. Ich bitte Euch?

Ich hatte wirklich ganz lange keine Freunde. Nun habe ich in meiner Klasse wieder welche gefunden. Vorallem ein Junge der im Herbst kam und älter als ich bin, mag ich besonders. Wir hatten auch anfangs einen super kontakt und viel geschrieben. Ich habe dann Fehler gemacht, indem ich mich bemitleidet, blöde Fragen gestellt habe, genervt und ihn belogen habe. Mir tut das so schrecklich leid, hab mich auch entschuldigt. Ich denke aber, dass es der Freundschaft nicht unterstützt hat, oder? Auf die Frage, ob wir mal Freunde werden, meinte er das sind wir doch schon. Er ist für mich viel mehr, mein BF, mein allerbeste BF, ein ganz wichtiger Mensch. Die Fehler warum dumm, ausserdem bin ich total ängstlich, schüchtern, unsicher, still, verkrampft, zurückhaltend, ... Hab auch erzählt das ich vor dem und das angst habe und nicht mache. Machen wir deshalb vielleicht wenig? Das ich ängstlich bin weiß und merkt er. Wenn andere mal eine Stunde klemmen wollen, bleibe ich da. Auch wenn wir eine freustunde oder vertretungsstunde habe. Er blieb schon zweimal da, weil ich nicht gehen wollte. Wir haben leider auch unterschiedliche interssen, mir fallen langsam keine Themen mehr ein. Ich muss mich schon überwinden, aber ich verbringe so gerne Zeit mit ihm. Wenn andere ein Handy Bild zeigen lacht er, bei mir nicht so wirklich. Er geht zusammen mit anderen, unterhalten, lachen.. Nur die angst und unsicherheit könnte es vielleicht schädigen, oder? Das ich vor soviel angst habe könnte das ein Grund sein, dafür das wir nicht so viel miteinander machen? Stelle manchmal etwas "blöd", gerade ihm gegenüber an. Er ist richtig nett, nur manchmal denke ich er mag die anderen mehr. Sagt jetzt bitte nicht, sucht Dir jemand anders, lass ihn liegen. Kennt ihr das, wenn Euch ein Mensch super wichtig ist (meine nicht verliebt) und ihr einfach nicht weiter kommt? Ich mache mir seit langer Zeit Gedanken, auch wie ich gegen meine Angst kämpfen kann, offener werde und mehr aus mir rauskomme. Auch wie ich es mit ihm schaffen soll. Im Sommer endet dieSchule, ich habe angst ihn zu verlieren. Wir unterhalten und schreiben leider auch wenig. Habs auch schon verucht. Mir fallen einfach keine Themen mehr ein, Film, Musik.. hatte ich schon. Habt ihr da was? Ich bin ängstlich und unsicher. Das habe ich meinem BF schon oft erzählt und er merkt es auch. Er meinte, dass er das früher auch war. Hab ich ihns schonmal gefragt, was ich machen kann. Wir haben darüber länger nicht geschrieben, ich komme aber nicht weiter. Vielleicht kann er mir helfen, traue mich nicht zu fragen. Will damit nicht immer wieder anfangen und ihn damit belasten und nerven.

Das er mein BF ist habe ich schon oft geschrieben, aber wie kann ich ihm zeigen wie wichtig er mir ist, wie sehr ich ihn mag, als Freund mag und schätze. Wie kann ich ihm das zeigen und beweisen Was bedeutet Freundschaft, was kann ich dafür tun? Hab mir immer Freunde gewünscht, dann mache ich das. So eine Bilderbuch Freundschaft, wie in Filmen

Antwort
von Othetaler, 44

Ich stelle mir die ganze Zeit dir Frage: Stellst du ihn dir wirklich nur als Freund vor oder bist du in ihn verliebt?

Deinem Profilbild nach bist du ja männlich.

Zu deiner Frage: Ich denke, dass er dich als Schulfreund sieht und einfach nett zu dir ist. Da ihr ja kaum gemeinsame Interessen habt denke ich nicht, dass sich eine richtig enge Freundschaft daraus entwickeln wird.

Kommentar von Barcelona1990 ,

Das hae ich mich auch schon efragt, aber denke Freund.
Was kann ich tun um eine enge Freundschaft auzubuen, es ist mir so wichtig?

Kommentar von Othetaler ,

Verbringe Zeit mit ihm. Auch außerhalb der Schule. Macht gemeinsame Unternehmungen und findet gemeinsame Interessen.

Aber das liegt nicht alleine an dir, sondern auch an ihm. Vielleicht will er das ja gar nicht.

Antwort
von howelljenkins, 32

man kann freundschaft nicht erzwingen und man kann sie sich auch nicht "verdienen".

das, was du beschreibst, liest sich ein bisschen wie eine mitleidsfreundschaft von seiten deines freundes. er ist nett, du hast keine freunde, also beschaeftigt er sich auch mit dir und versucht, dir zu helfen.

dass er dein bester freund ist, empfindet er moeglicher weise ganz anders als du, zumal ihr eben eher wenig gemeinsamkeiten habt. insofern ist es nicht verwunderlich, wenn er mehr mit anderen unternimmt als mit dir.

dass du sehr aengstlich bist, ist ein problem, dass er nicht fuer dich loesen kann und wenn du ihm das immer wieder sagst, wird es nicht besser. irgendwann kann er das nicht mehr hoeren.

versuch, dich nicht zu sehr an ihn zu klammern, auch wenn die versuchung vielleicht gross ist, weil du keine alternativen hast. nur durch klammern wirst du ihn langfristig ganz vertreiben.

ich habe als jugendlicher auch mal einen "freund" wie dich gehabt. ich war nett und habe ihn unterstuetzt und auch mal was mit ihm unternommen. aber ich habe ihn nie wirklich als freund betrachtet, weil wir uns nicht auf augenhoehe bewegt haben und er so abhaengig von mir war. das ist auf dauer auch nicht gut gegangen.

Kommentar von Stefalie ,

Ich denke Du hast es auf den Punkt gebracht.

Kommentar von Barcelona1990 ,

Danke. Mit meiner angst habe ich schon länger nicht mehr geschrieben. Leider mekrtman diese aber.
Kann ich denn etwas dazu beitragen/ un, um die Freundschaft aufzubauen, bzw. zu retten.
Ich denke meine Fehler, ihn zu belügen, klammern... waren falsch.
Er meinte mal, das er nicht mit jedem Freund gleiche interessen teilt.

Kann ich irgendetwas machen, ich bitte Sie:-(

Kommentar von howelljenkins ,

du kannst die freundschaft an sich nicht beeinflussen. du kannst aber an dir selbst arbeiten. versuch, deine aengste zu ueberwinden und versuch mehr selbstbewusstsein zu bekommen.

wenn du deinem freund auf augenhoehe begegnest, wird die freundschaft weniger einseitig. dazu ist aber notwendig, dass du deine persoenlichkeit entwickelst.

ich kenne dich nicht und deinen freund auch nicht. ich kann nur "ratschlaege" gemaess meiner eigenen moeglicher weise aehnlichen erfahrung geben:

rede ihm nicht nach dem mund. wenn du eine andere meinung hast als er, sag die auch so. 

vermeide es, liebedienerisch zu sein. d.h. mach ihm keine geschenke oder tue ihm dauernd ungefragt irgendwelche "gefallen".

anstatt neidisch zu sein, wenn er mit anderen etwas unternimmt, sei selbst ein bisschen offener und unternimm auch mit anderen etwas.

du musst nicht unbedingt dick befreundet sein mit jemandem, um irgendwo dabei zu sein. 

Kommentar von Barcelona1990 ,

Danke.
Wie überwinde ich meine Ängste, wie werde ich selbstbewusster...?
Leider habe keine anderen und um dabei zu sein stimmt schon (ich wpürde aber gerne mehr dabei sein). Er ist mir aber wichtig und die Freundschaft auch, da geht es nicht direkt um dabei sein

Antwort
von StandUpGirl, 39

ich würde sagen indem du ihm genau diesen text zeigst. dass du ihm so beweist wie wichtig er dir ist

Kommentar von Barcelona1990 ,

Danke, hätten Sie da vielleicht noch eine Idee?

Kommentar von StandUpGirl ,

brauchst mich nicht siezen:) da fühl ich mich alt ;)

ich weiß dass es viel auch kleinere sätze gibt die man sagen kann m zu sagen 'du bist mir wichtig'

schoon ein 'pass auf dich auf' oder 'trink nicht zu viel' ist für mich ein kleines du  bist mir wichtig. es ist schwer für mich mehr dazu zu sagen, da ich deinen freund nicht kenne,, aber versuch dich ihm zu öffnen und wenn er zb. 2 mal mit da bleibt damit du nicht allein bist könntest du wenn du dich überwindest dann auch einmal für ihn mit seinen freunden raus gehen

lg

Antwort
von Stefalie, 37

Ich denke für ihn bist Du ein Freund wie jeder Andere mit dem er gut auskommt.

Würde ihm nicht so oft sagen dass ich Angst habe,... das nervt mit der Zeit. Auch die BF-Geschichte... ihm das immer wieder zu stecken find' ich nicht gut. Wie gesagt für ihn bist Du nicht der BF, daher denke ich dass er das eher bedrängend wahrnimmt.

Einfach normal mit ihm umgehen und die Fühler in Sachen Freundschaft auch in andere Richtungen ausstrecken. Und - verbiege Dich nicht so. Entweder man mag Dich oder nicht!

Kommentar von Barcelona1990 ,

Danke. Das stimmt wohl nur leider tu ich mich da schwer.

Außerdem ist er mir sher wichtig und vor einoigen Monaten lief das auch besser, bis ich mich dann so blöd angestellt habe. Mir traut niemand was zu...
Erist auch ein Vorbild für mich

Kommentar von Stefalie ,

Gut er war halt auch neu bei Euch, Du hat Dich besonders um ihm bemüht,... Natürlich schätzt man das am Anfang sehr und ist dankbar.
Freunde bekommst Du jedenfalls nicht dadurch dass Du Leuten hinterher läufst. Ich denke Dein "Freund" ist ein anständiger Mensch, er könnte Dein Verhalten auch gut für sich ausnutzen.
Grundsätzlich musst Du gut aufpassen dass Du mit Deinem Verhalten nicht ausgenutzt wirst.
Ich habe einen Freund der ähnlich gestrickt ist wie Du und er wurde sehr oft und schlimm ausgenutzt, trotzdem sind wir sehr gute Freunde ;-).

Antwort
von valores, 29

Ich stimme meiner vorRednerin zu... Zeig ihm diesen Text und schäme dich nicht für deine Gefühle. Man kann Freundschaft nicht erzwingen, Aber man kann sie festigen. Das am besten in Dem man dem anderen zeigt das man ihn mag und unterstützt (durch dick und dünn gehen)

Kommentar von Barcelona1990 ,

Ich habe ihm ja schon oft gesagt, das er mein BF ist und er mein BF ist und ich froh bin ihn kenenzulernen.

Hab mal geschrieben, dass ich immer für ihn da bin...

Wie kan ich sie denn Festigen, was kann ich dafür tun? Und wie kann ich ihm zeigen das ich ihn mag und unterstütze.

Kommentar von Barcelona1990 ,

Er ist auch ein Vorbild für mich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community