Frage von Rin3432, 75

ich habe einige fragen zum thema Transgender (mtf)?

guten abend liebe community , ich habe in letzter zeit (seit einigen Monaten hin und wieder und seit ca 5 wochen täglich und sehr stark) immer mehr das gefühl im Falschen Körper zu sein und habe daher einige fragen :

  1. muss ich die kosten für Hormone selbst bezahlen oder zahlt das die Krankenkasse (ich lebe in österreich )
  2. wie sage ich es am besten meiner Mutter / verwandten ? einfach so nebenbei beim Mittagessen erwähnen oder wie genau sollte man es machen ? (ich glaube sowieso das meine mutter es schon vermutet da ich mir meine haare wachsen lasse und atm schon schulterlänge hab)
  3. ich bin atm auf der suche nach einem job , darf ein arbeitgeber mich aufgrund der tatsache das ich transgender bin nicht einstellen ? ( bei Berufen wie IT Techniker(in))
  4. wird meine stimme durch die hormone etwas höher werden ? ich kann bereits jetzt meine Stimme sehr gut verstellen , aber wird meine stimme davon auch noch etwas höher ?
  5. soweit ich weis muss man das ganze leben lang hormone nehmen , stimmt das ?
  6. was für ergebnisse kann ich erwarten ( bin 19 jahre alt ) - werde ich nach einigen Monaten / Jahren komplett wie ein Mädchen aussehen ( das es zb auch schwer zu erkennen ist das ich mal ein Junge war) oder eher nicht ?
  7. kann jeder Psychologe mir ein gutachten geben das ich Transgender bin oder muss er darauf speziell geschult sein ?
  8. ist es möglich nur die hoden zu entfernen und wenn ja wie Teuer ist das ?
  9. wie lange muss man ca Hormone nehmen bis man die ersten sichtbaren veränderungen hat ?

ich wäre sehr dankbar wenn ich die fragen beantworten könntet

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von soissesPDF, 33

Das würde sich transsexuell nennen.
Transgender ist ein künstlicher Begriff, der für Transvestiten, Drags, DTW's usw. ebenso gilt wie für Transsexuelle.

Gewöhnlich brauchst Du 2 psychologische Gutachten die das jeweilige feststellen, TV oder TS, erst das eröffnet den Weg für eine Hormonbehandlung, deren Kosten die Krankkasse trägt.
Selbstredend müssen diese Hormone ein Leben lang genommen werden.

Nach einer Zeit, je nach körperlicher Veranlagung verändert sich Deine körperliche Erscheinung (Brüste umgefähr nach 8 Wochen bis hin zur augeprägten weiblichen Erscheinung nach vielleicht 2 Jahren http://www.spiegel.de/video/ladyboys-1-thailands-schoenste-maenner-video-1035765...

Eine Geschlechtsangleichung ist nicht vorgeschrieben, eine einfache Sterilisation schon.

In Deutschland ist 1 Jahr Leben in der gegengeschlechtlichen Rolle vorgesehen, vorher wird das nichts mit einer Hormontherapie.

Kommentar von Rin3432 ,

ich kenne mich mit den begriffen nicht  aus , ich wusste nur das man vor allem bei Animes TG (transgender) sagt , deshalb hab ich transgender und nicht transsexuell geschrieben 

Kommentar von soissesPDF ,

Transgender ist ein Oberbegriff, der aus dem amerikanischen Sprachgebrauch sich hierzulande "eingebürgert" hat, da die Begriffe Transvestit, Transsexuelle historisch negativ besetzt sind.

Es ist einfacher für die Betroffenen Transgender zu sein, statt irgendeiner Klassifizierung unterworfen zu sein.
Die Vorgehensweise ist identisch, psychologisches Gutachten.
Danach entscheidest Du selbst, ob es die kleine Lösung nach TSG = TranssexuellenGesetz sein soll, einfache Personenstandsänderung oder die große Lösung der Geschlechtsangleichung.

Die Psychologen machen auch nichts anderes als das jeweilige Verhalten zu beobachten, daher das vorgehsehene Probejahr in der gegengeschlichtlichen Rolle.

Antwort
von Faketrottel, 44

Dieses video wird dir Tipps geben

Kommentar von Rin3432 ,

danke , werde ich mir anschauen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community