Ich habe einen Vertrag unterschrieben bei meinem Arbeitgeber?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

aber sicher ist das zulässig, du hast dort einen Minijob, BIS 450€ - es werden aber nur die 150€ angerechnet - es werden für dich steuerliche Abgaben fällig Pauschal durch den AG zu zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derdo47
02.09.2016, 12:06

Ja das Ding ist es wurde abgemacht das ich auf 150.- angemeldet wurde. Jetzt nach Monaten krieg ich ein Brief das ich auf 450.- angemeldet wurde

0

Einen Minijob kann man nur auf 450 Euro Basis anmelden, eine 150 Euro Basis gibt es z.B. nicht.

Das ist also alles rechtens, wie dein AG es macht.

Du arbeitest trotzdem nur für 150 Euro im Monat, außer ihr macht etwas anderes aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat mich als 450€ minijobber angemeldet

Das ist in Ordnung so, anders hätte er dich gar nicht anmelden können. Ein Minijob geht bis 450,00 €. Wenn du tatsächlich nur 150,00 € verdienst, bist du trotzdem Minijobber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derdo47
02.09.2016, 12:15

Aber diese 450.00€ werden von meiner mum abgezogen, ich arbeite ca seit 5 Monaten dort und habe in diesen 5 Monaten 250.- ca. Verdient..

0

Das bedeutet vermutlich nur, dass du nicht mehr wie 450.-€ verdienen wirst. Das ist halt die Grenze bis zu der es noch ein Minijob ist. Das nennt sich halt 450.-€ Job und das nennt sich auch dann so, wenn du nur für 150.-€ arbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derdo47
02.09.2016, 12:07

Ich habe auf 150.- unterschrieben und er Hats ohne meine Unterschrift auf 450€ geändert

0

Ja, das darf er. Es gibt für die "Minijobber" nur die eine 450,- € Regelung. Wieviel Du tatsächlich verdienst, spielt dafür keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist das Problem? Du musst ja nicht 450€ verdienen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derdo47
02.09.2016, 12:05

Das Ding ist, ich arbeite seit ca 2 Monaten nicht, werde nicht eingetragen. Die 450.- zieht das Arbeitsamt von meiner Mutter ab da sie alleinstehend ist und wir Unterstützung vom Arbeitsamt kriegen

0
Kommentar von Derdo47
02.09.2016, 12:12

Okay.. Danke

1

Was stand denn genau auf dem "Zettel"?

Bei einem 450€-Job muss man ja nicht zwangsläufig 450€ verdienen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derdo47
02.09.2016, 12:03

Er hat mich als 450€ minijobber angemeldet.  Wollte halt fragen ob er das darf obwohl ich nur auf 150€ unterschrieben habe.

0
Kommentar von Nightlover70
02.09.2016, 12:05

Ja, 450€ / Minijobber ist quasi die Art der Beschäftigung. Du dürftest höchstens 450€ verdienen. Weniger ist kein Problem- es wird dann aber trotzdem als 450€-Job bezeichnet

1

Was möchtest Du wissen?