Frage von wasser4531, 43

Ich habe einen Strafzettel für falsches Parken am Bahnhof (privater Parkplatzbetreiber) bekommen?

Ich sehe nicht ein die 29,00 Euro Strafe zu zahlen. Wie haben die Überhaupt eine Möglichkeit an meine Kennnzeichendaten zu kommen um mich zu verklagen, wenn Ich nicht zahle. Habe ja auf einem Eigentum geparkt. Habe mal gehört, dass die nicht an die Kennzeichendaten kommen. Da passiert doch nichts, wenn ich nicht zahle.

Antwort
von jerkfun, 8

Du kannst ein paar Dinge prüfen ! War klar erkenntlich,das Du in einem eingefriedeten,also mit einem Zaun,oder einer Hecke befindlichen privaten Grundstück geparkt hast? Du musstest also eine Einfahrt,gar eine Schranke passieren ? Wenn keine Einfahrt da war,war dann ein Parkplatz abmarkiert,für jedes einzelne Fahrzeug,eine Bucht? Dann muß Dir klar gewesen sein,das es sich um Parkraumbewirtschaftung handelt.Also ist dann entweder das Blaue Schild Parkzone aufgestellt,extrem selten.^^ Oder es ist beschildert,wie die Regelung aussieht.Nur wenn ein Schild fehlt (verschneit war,kann Dich retten,OLG Urteile) Regelungen ,frei mit Monats oder Jahresfahrausweis ist Rechtens.Ansonsten musst Du einfach zahlen ,ärgerlich.Aber es wär doch voll doof,wegen sowas Mahnungen und Inkasso zu riskieren? Da haste dann im Neuen Jahr eine Freude.Also,wenns beschildert war,sag Mist und zahle halt.Beste Grüße

Antwort
von AntwortMarkus, 21

Jeder Private Eigentümer hat das Recht, Falschparker auf seinem Grundstück anzuzeigen. 

Die Polizei prüft dann dein Kennzeichen. 

Antwort
von AnglerAut, 17

Ein Anwalt, der ein begründetes Interesse hat, den Halter zu erfahren, wird deine Daten bekommen.

Nur dann werden es halt keine 29€, sondern 150€ ...

Antwort
von JoyMalena, 28

Politessen die Strafzettel verteilen schreiben sich dein Kennzeichen auf.

Kommentar von wasser4531 ,

Es ist aber eine Privatunternehmen, dass den Parkplatz betreibt.

Antwort
von ChulatasMann, 9

Jeder, auf dessen Grundstück ein fremdes, nicht autorisiertes Fahrzeug steht hat ein berechtigtes Interesse den Fahrzeughalter zu ermitteln. Daher ist es überhaupt kein Problem an Deine Daten zu kommen. Du hast falsch geparkt, Du hast zu zahlen. Falls Du Dich weigerst kommen zu den €29,- noch Mahnkosten, Anwaltkosten, ggf. Gerichtskosten und dann auch eine weit höhere Strafe zu. Überleg Dir also gut was Du tust. 

Kommentar von wasser4531 ,

Wie kommen die dann an meine Halterdaten ?

Kommentar von ChulatasMann ,

Die Fragen einfach in Flensburg an. Dort gibt es eine Halterkartei ( wie die genau heißt weiß ich jetzt auch nicht). Ist die gleiche Möglichkeit wie die Polizei oder Ordnungsamt. Ein berechtigtes Interesse können die ja nachweisen. Du hast schließlich auf einem Parkplatz gestanden den Du nicht bezahlt hast. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten