Frage von Jerba 08.04.2009

Ich habe einen "Propfen" im Ohr.

  • Hilfreichste Antwort von autsch31 09.04.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Man kann selber spülen, das machen viele Taucher oder Schnorchler, weil sich oft Sand- oder Salzkristalle aus dem Meer ins Ohr verirren und unangenehm werden.

    ABER ACHTUNG !!

    Nicht alle Menschen haben ein intaktes Trommelfell! dann kann das gefährlich werden. Also sicher erstmal zum Ohrenarzt. Wenn er das o.k. gibt, kann man es ja später bei Bedarf selber machen. Z.B. vorher einige Tropfen Speiseöl 2-3 Stunden einwirken lassen und dann mit körperwarmen Wasser (und ein paar Tropfen Essig im Wasser) spülen. Dabei nie !!!mit irgend welchen Gegenständen oder Wattestäbchen ins Ohr gehen. Nur äusserlich reinigen.Im Allgemeinen schützt das Ohrschmalz das Ohr und fliesst im Liegen nach aussen.

  • Antwort von Anell 08.04.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Besser vom Arzt. Geht schnell, tut nicht weh und wird gründlich entfernt. Wenn du es selbst versuchst, ist die Gefahr von Verletzungen groß. Anell

  • Antwort von moonrox 08.04.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    so genannte cerumen sollten vom arzt entfernt werden. einfaches spülen beim arzt hilft. bitte beidseitig behandeln lassen.

  • Antwort von pb1791 08.04.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    der HNO kann das entfernen und dann reinigen

  • Antwort von andrealin 08.04.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    popel da ned selber rum, lass das professionell machen!

  • Antwort von Marple 08.04.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ab zum Ohrenarzt - nicht selber rumdoktoren

    kann nur schlimmer werden

  • Antwort von aline1507 09.04.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gibt Ohrentropfen, die man versuchen kann: "Cerumenex". Die sind zum Lösen von Ohrenschmalz. Wenn die nicht helfen, dann muss der Arzt spülen.

  • Antwort von heureka47 08.04.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Apotheke: entsprechenden Gummiball mit Spritztülle kaufen. Kostet ca. 3-4 Euro. Gut körperwarmes Wasser in Schale, Gummiball vollsaugen und über Schale oder Waschbecken in den Gehörgang - nicht zu heftig! Evtl. mehrmals! Das spült die Brocken raus. Falls nicht gleich kommt, ein paar Minuten "einweichen" lassen und dann nochmal spülen. Ich mach das seit 30 Jahren selbst. Funktioniert einwandfrei!

    Demnächst rennen die Leute noch zum Arzt, um sich die Zähne putzen zu lassen!!

  • Antwort von mialena 08.04.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    sekber doktor spielen ist nicht so erfolgversprechend. geh zum ohrenarzt, da wird das professionell und schnell erledigt, danach ist di ewelt wieder richtig laut

  • Antwort von noonie 08.04.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    geh zum arzt der kann dir ne ohrenspülung machen. geht schnell und tut nicht weh

  • Antwort von biggie55 08.04.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ohrenarzt,ausspülen lassen...

  • Antwort von whiterabbit 08.04.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Entweder Otowaxol oder Arzt. Der zweitere ist aber mehr zu empfehlen.

  • Antwort von Igitta 08.04.2009

    Sofort ab zum Arzt. Du darfst nicht selber rumdoktoren, das könnte schwerwiegende Folgen haben!

  • Antwort von lebensbaum 08.04.2009

    Und auf keinen Fall irgendwelche Sprays nutzen, die z. B. im Fernsehen beworben werden. Das könnte eine Entzündung eher fördern. Arzt oder warmes Wasser.

  • Antwort von Harryguenni 08.04.2009

    Kein Problem: Einfach zum HNO-Arzt! Ausspülen tut nicht weh, - Dein Problem ist innerhalb von einer Minute gelöst! Kann auch jeder prakt. Arzt machen!

  • Antwort von Panikgirl 08.04.2009

    Yep - als Kind hatte ich das auch mal - der HNO- Arzt bat mich darum "Kuckuck" zu sagen und in diesem Moment schoß er Luft durch meinen Ohreingang - ich denke mal, dass es heute noch andere Methoden gibt, die keine Kopfschmerzen mehr verursachen;-) Aber der Pfropfen war weg;-)

  • Antwort von Himbeergeist 08.04.2009

    Pincette / Eigene Gefahr !!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!