Ich habe einen Kredit bei der LBS, der monatlich am 1. durch einen Daueruaftrag (keine Lastschrift) bedient wird. Kann ich es einfach auf den 8. umstellen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du den Dauerauftrag kannst du das schon so machen.

Kommt aber darauf an wann die Bank amortisiert-Zinsen belastet. Wenn du beim Belastungstag zuwenig Geld auf dem Konto hast, werden sie vermutlich gerade eine Mahnung senden(Gebühr!) oder dein Konto ins Minus belasten.(Sollzins!)

Am besten Fragst du bei deinem Kundenberater kurz nach, falls du den Belastungszeitpunkt nicht kennst.

Die Amortisationen werden in Automatisch vom System belastet. Also wenn du das als Dauerauftrag meinst, kannst du nichts ändern, nur die Bank kann den Termin mutieren.

Für eine präzisere Antwort bräuchte ich den Amortisationstermin&Betrag(Festgelegt im Kreditvertrag) und die Info über dein Guthaben. Du musst einfach zum Belastungszeitpunkt genug Geld haben.

LG goSurf🏄🏼

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilwjc
04.02.2016, 21:51

Ich habe den Dauerauftrag angelegt, das Geld wird nicht von der Bank eingezogen. Laut Kreditvertrag soll es monatlich bis zum 30. eintreffen. Die Frage ist also: Welche Folgen hat es, wenn ich die Zahlung noch ein paar Tage weiter verschiebe?

0
Kommentar von goSurf
04.02.2016, 22:01

Wenn es BIS ZUM 30 eintreffen muss, nehme ich mal an, wird die Amortisation per dieses Stichdatum ausgeführt. (Halt evt über ein dritt Konto)
Also kannst du theoretisch das Geld auch erst am 29 senden.

Also würde ja der 8. nicht gegen den Kreditvertrag verstossen.
Solange das Geld am 30. da ist, hast du keine Probleme.

Falls du dir aber immer noch unsicher bist; ruf bei der Bank an. (Oder schau vorbei)
Ein Anruf würde vermutlich maximal 5 min deiner Zeit in Anspruch nehmen.

Lg goSurf🏄🏼

0

Nein, erst nach Rücksprache und schriftlicher Zustimmung der LBS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung