Ich habe einen Hass auf Analphabeten. Warum sind so viele Menschen gerade in Deutschland so unwissend?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hast du auch einen Haß auf Pferde, weil diese nicht Klavier spielen können, oder auf Rinder, weil diese nicht jodeln können? Oder richtet sich dein Haß nur gegen Menschen, wenn diese etwas nicht können, was du kannst?

Analphabetismus ist in unserer Gesellschaft mit sehr vielen Nachteilen verbunden, mit denen die Betroffenen zwangsläufig leben müssen.

Gleichzeitig sind damit aber auch einige Vorteile verbunden, von denen viele andere nur träumen können:

Wer nicht lesen und nicht schreiben kann, trainiert sich daran, sich möglichst viel zu merken. Er wird auch den Umgang mit schriftlichem Material so weit es geht vermeiden, dann aber sehr geübt in direkter Kommunikation sein, was die Menschenkenntnis erheblich stärken kann.

Daneben hat aber ein Analphabet die Chance, nachträglich noch lesen und schreiben zu lernen. So manche andere, die zwar lesen und schreiben können, ansonsten aber dämlich sind, die bleiben oftmals lebenslang dämlich.

Lesen und schreiben dient dem Informationsaustauch, es ist also der Umgang mit Signalen. Doch auch Dinge wie Empathie, soziale Kompetenz, andere zu verstehen und zu aktzeptieren usw. sind nicht nur irgendwelche Eigenschaften, sondern ebenso Signale und Werkzeuge zum Signalaustausch.

So besehen sind mir Analphabeten, die lediglich nicht lesen und nicht schreiben können, 1000 mal lieber als solche, die bezüglich der anderen genannten Eigenschaften Analphabeten sind.

Ein weiter Punkt ist, daß es nicht nur darauf ankommt, lesen und schreiben zu können, sondern vor allem auch darauf, im durchschnittlich Geschriebenen auch die Bedeutung des Inhalts zu erfassen. Doch dasselbe gilt entsprechend für die mündliche und auch für die körpersprachliche Kommunikation.

Schaut man einmal weit in die Evolution zurück, dann zeigt es sich, daß die ersten "Menschen" bereits intelligent waren, bevor es die Schriftsprache gab, und schaut man nicht ganz so weit zurück, dann zeigt es sich, daß die Schriftsprache nicht nur Gutes in die Welt gebracht hat, sondern teilweise auch den größten Schwachsinn verbreitet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das bei einer bestehenden Schulpflicht! Ich frage mich, wo sind da die Kontrollmechanismen? Was machen die Lehrer? Und warum wird so wenig gelesen? Bücher sind hier natürlich gemeint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Analphabetentum hat nichts mit Unwissenheit zu tun. Auch nicht mit Dummheit. 

Dumm sind ehr die Menschen, die so reagieren wie Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas19841984
19.11.2016, 18:30

funktionales Analphabetentum hat definitv mit Dummheit zu tun. wer einen deutschen Text im Sinn nicht versteht, ist natürlich dumm

0

Wie kannst man denn Menschen hassen, die man gar nicht kennt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stellst dir gerade Selbst das beste Zeugnis für Halbwissenheit aus. Du magst kein funktionaler Analphabet sein, jedoch ein extrem funktionaler Misanthrop.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charmpagner
19.11.2016, 15:01

:-) Und das ist sein eigentliches Problem...Für ihn hilfreich: Wo kommt der Hass her?


0

Du hast das falsche oder die falsche den das sucht sich keiner aus  wer zb hier Groß wird und Analphabet wird dann liegt es an den schulen und den lehrer den die Klassen mit 30 Schülern sind und waren immer schon zu groß den da ist keine zeit zum mehrfachen wiederholen lassen.Wem da noch derjenige ein gutes Gedächtnis hat ist es noch schwerer das festzustellen in einem Raum mit 30 Leuten..Analphabeten sind  damit nicht Unwissen den sie regeln ihren Alltag etwas anders aber sie regeln ihn und ich kenne viele die lesen und schreiben könne aber nicht viel wissen Und oft werden sie ihn so regeln das das nicht auffällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas19841984
18.11.2016, 21:23

an dem Text merkt man, dass du befangen bist

0

Mich macht das traurig,aber hassen kann ich nur jemand,der mich sehr verletzt hat.

Wenn du persönlich einen kennst,versuch doch ihm zu helfen.

Damit würdest du auch viel für dich tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die angebliche "Unwissenheit" vieler Deutscher macht mich NICHT betroffen, mit Sicherheit aber das Faktum, dass jemand DESHALB Menschen hasst !!

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil zu viele auf der Uni studieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein Großkotz und merkst es nicht einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?