Frage von bauzeichnerin, 53

Ich habe einen Gerichtstermin als Zeugin versäumt was jetzt?

Ich erhielt Heute den Brief (Per Post) das ich am 08.11.2016 (also vergangenen Dienstag) als Zeugin vor Gericht Aussagen soll. Da ich aber den Brief zu spät bekam war ich logischerweise nicht bei diesem Gerichtstermin. Welche folgen können jetzt auf mich zukommen und wie kann ich meine Aussage trotzdem noch machen?

Antwort
von Rockuser, 14

Auf dem Umschlag ist das Zustellungsdatum vermerkt. Umschlag aufbewahren und zur Not bei Gericht vorlegen. 

Es ist ja nicht deine Schuld, das wir noch nicht Zeitreisen können. ;)

Antwort
von wilees, 22

Du solltest Dich umgehend mit dem Gericht in Verbindung setzen und den verspäteten Brieferhalt "anzeigen".

Antwort
von peterobm, 20

Da ich aber den Brief zu spät bekam

genau das wird dir keiner Abnehmen; die Briefe kommen früh genug - sei ehrlich - Verpeilt

du kannst die Kosten übernehmen 

Kommentar von bauzeichnerin ,

genau das ist mein problem das mir das niemand glauben wird. Mein Vater leert jeden morgen den Briefkasten aus und so ein brief fällt natürlich sofort auf. Ich würde ja gern aussagen aber ich hab heute davon erfahren das es überhaupt eine verhandlung gibt. die sache ist fast ein halbes jahr her. 

Kommentar von peterobm ,

die Dinger kommen per Postzustellung, der Zugang ist am Brief vermerkt. bestimmt 3-4 Wochen vor Verhandlung

Kommentar von bauzeichnerin ,

Auf dem brief war das erstellungsdatum 3.11.2016 vermerkt also mit sicherheit kann der keine  3-4wochen vorher kommen

Kommentar von peterobm ,

wurde recht kurzfristig angesetzt, bleibt nur nachfragen - ob ein neuer Termin angesetzt wird?

Antwort
von konstanze85, 11

Dort anrufen und erklären, was passiert ist.

Heb unbedingt den Briefumschalg als Nachweis auf (Poststempel).

Antwort
von ersterFcKathas, 25

ruf dort an .. und erkläre was passiert ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten