Frage von Jean4, 46

Ich habe einen Aushilfs-Vertrag auf 450-Euro-Basis, komme aber wegen geringer Auftragslage nicht zum Einsatz. Hab ich Anspruch auf Mindestdienstzahl?

Expertenantwort
von Familiengerd, Community-Experte für Arbeitsrecht, 24

Hab ich Anspruch auf Mindestdienstzahl?

Ja!

Für Deutschland gilt:

Wenn keine feste Wochen- und Tagesstundenzahl vereinbart wurde, dann gilt in entsprechender Anwendung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes TzBfG § 12 "Arbeit auf Abruf" Abs. 1 Satz 3 und 4 eine wöchentliche Arbeitszeit von 10 und eine tägliche von 3 Stunden als vereinbart!

Grundsätzlich bist Du auch dann, wenn der Arbeitgeber Dir keine Arbeit zuweist (Du aber arbeiten willst), für die vereinbarte Stundenzahl zu bezahlen. Es gehört zu den arbeitsvertraglichen Hauptpflichten des Arbeitgebers, dem Arbeitnehmer Arbeit zuzuweisen; tut er das nicht - aus welchem Grund auch immer (auf ein Verschulden kommt es dabei nicht an) - liegt das in seiner Verantwortung.

Wenn Du arbeiten willst, er aber Deine Arbeitsleistung nicht annehmen kann oder will, kommt er in den sogenannten "Annahmeverzug" nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB § 615 "Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko".

Du bist dann so zu bezahlen, als hättest Du gearbeitet, musst die tatsächlich jedoch nicht gearbeiteten Stunden aber auch nicht nacharbeiten; diese Regelung gilt nur dann nicht, wenn dadurch der Betrieb akut wirtschaftlich existenziell bedroht würde.

Wenn Du eine unregelmäßige Anzahl von Stunden arbeitest, dann bist Du bei ausfallender Arbeit nach dem Durchschnitt dessen zu bezahlen, was Du für die entsprechende Zeit in den letzten 13 Wochen/3 Monaten erhalten hast.

Antwort
von Bartstoppel1902, 29

Kommt auf deinem Arbeitsvertrag an ;)

Kommentar von Familiengerd ,

Im Wesentlichen kommt es dafür auf die gesetzlichen Bestimmungen an (siehe meine eigene Antwort)!

Antwort
von PatrickderPat, 33

Wenn du dein Geld bekommst ist doch alles in Ordnung

Kommentar von Jean4 ,

Nein, ich bekomme eben kein Geld, dort ist ja das Problem, ich verdiene absolut nix.

Kommentar von PatrickderPat ,

Das ist schlecht da würde ich mich bei deinem Arbeitgeber mal erkundigen und zu Not mal nen Anwalt für Arbeitsrecht befragen

Kommentar von Familiengerd ,

Einen Anwalt braucht man dafür nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten