Frage von cookykeks, 175

Ich habe einen 450 Euro Job mit 9€/Std Brutto Bezahlung, aber bekomme nur 7,50€/Std Netto?

Ich bin, wie oben beschrieben als 450 Euro Basis, also geringfügig beschäftigt, angemeldet.

Laut einer Lohnabrechnung bekomme ich 9€/Std Brutto jedoch im Endeffekt wird mir nur etwas über 7,50€/Std ausbezahlt. Das liegt unter anderem daran, dass mein Arbeitgeber den Betrag auf volle 5€ aufgrundet, aber trotzdem finde ich das extrem wenig..

Ich habe ausserdem eine Entlastung der Rentenversicherung beantragt, also dass dort keine Abgaben zu zahlen sind, weil ich schon durch meine Schule einen Bescheid für die Rentenversicherung erhalte. Was doch auch zählen müsste für die Zeit, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 103

Lass dir von deinem Arbeitgeber darlegen, wie sich die Abzüge errechnen. Oder stell hier die Lohnabrechnung rein.

Kommentar von cookykeks ,
Kommentar von lenzing42 ,

Ja, aber es klärt nicht die Abzüge, die du bemängelst. denn laut der Abrechnung hast du 30 Stunden mit 9 €  im Monat  gearbeitet = 270 € , aber nicht 280,37 €. Die Differenz von 10,37 € wird dann als Beitrag zur Rentenversicherung ausgeworfen. Das entspricht den 3,7 % von 280,37 € Beitragsanteil zur Rentenversicherung.

Kommentar von cookykeks ,

Dann wird mein Arbeitgeber mich in den letzten 2 Jahren wohl arg getäuscht haben.. Er hat immer behauptet, dass die Differenz von 9 € brutto und 7,50 € Auszahlung für Abgaben seinerseits drauf gehen... 

Kommentar von lenzing42 ,

Der Arbeitgeber hat bei einem geringfügig entlohnten Arbeitsverhältnis pauschale Beiträge zur Sozialversicherung einschließlich einer Pauschalsteuer von 2 % an die Minijobzentrale zu zahlen, aber lediglich die 2 % Steuer kann er dir in Abzug bringen, wenn dies ausdrücklich im Arbeitsvertrag vereinbart wurde.

Aber die Pauschalbeiträge zur Sozialversicherung kann er keineswegs dem Arbeitnehmer vom Entgelt abziehen.

Kommentar von lenzing42 ,

Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

Antwort
von kevin1905, 108

weil ich schon durch meine Schule einen Bescheid für die Rentenversicherung erhalte.

Die bringen dir aber keine Beitragszeiten. Für 0,- € Beitrag gibt es 0 Entgeltpunkte (Ausnahme gibt es nur für die Kindererziehung).

Du müsstest Netto also 8,67 € raus haben.

Ansonsten, stell die Abrechnung doch mal hier rein (persönliche Daten abdecken!)

Kann es sein, dass die Pauschalsteuer abgewälzt wird?

Kommentar von Maximilian112 ,

Das mit der Pauschale müßte aber vertraglich vereinbart sein, wenn ich das mal ergänzen darf.

Kommentar von kevin1905 ,

Ich sehe jetzt nicht was an der Abrechnung falsch sein soll? o.O

Kommentar von cookykeks ,

Ich habe auch zum ersten Mal eine solche Abrechnung erhalten.. Sonst war es immer nur meine Stempelkarte

Antwort
von MenschMitPlan, 78

Lt. deiner Lohnabrechnung bekommst du für 30 Std 270 € ausgezahlt. Macht genau 9 € Stundenlohn. Was genau passt jetzt nicht??? Wie kommst du auf 7,50 € Stundenlohn?

Kommentar von cookykeks ,

Mein Arbeitgeber hat die 7.50 € damit begründet, dass er Abgaben leisten müsste.. 

Also kann ich genau die 9 Euro verlangen? 

Kommentar von MenschMitPlan ,

Hallo! Die 270 € stehen doch als Auszahlungsbetrag auf der Abrechnung. Das bekommst du doch, oder nicht?

Antwort
von FrauFriedlinde, 101

450€ Jobs werden Brutto wie netto abgerechnet. Wenn du über 18 bist hast du Anspruch auf einen Mindestlohn von 8,50€

Antwort
von grubenschmalz, 79

Ja, welche Abzüge sind denn auf deiner Lohnabrechnung vermerkt?

Kommentar von grubenschmalz ,

Ja und welcher Betrag landet auf deinem Konto? 270? Dann ist doch alles richtig. 

Antwort
von grubenschmalz, 45

Ich verstehe dein Problem nicht. Wenn auf dein Konto 270 Euro eingehen, dann bekommst du doch 9 EUR / Stunde (30*9= 270)).


Wie kommst du auf 7,50 EUR die Stunde?

Antwort
von Maximilian112, 64

Also wenn Du 30 Stunden gearbeitet hast wie es die Abrechnung aussagt dann sind 270€ dafür genau 9€ pro Stunde.

Antwort
von Konrad Huber, 42

Hallo cookykeks,

Sie schreiben:

Ich habe einen 450 Euro Job mit 9€/Std Brutto Bezahlung, aber bekomme nur 7,50€/Std Netto?

Ich bin, wie oben beschrieben als 450 Euro Basis, also geringfügig beschäftigt, angemeldet.

Antwort:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_...

https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/node.htm...

https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/08_melde...

https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/09_versi...

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie nach dem 1.1.1961 geboren sind, haben Sie in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publica...

Sollten Sie dauerhafte gesundheitliche Probleme bekommen, was gar nicht so selten ist, kann im Extremfall jeder einzelne Beitragsmonat von existenzieller Bedeutung sein!

Logischerweise haben Sie nur dann einen Rentenanspruch, wenn Sie auf Ihr persönliches DRV-Rentenkonto regelmäßig Beiträge abführen!

Berufsunfähigkeit kann Existenzbedrohend sein, wenn Sie da nicht rechtzeitig vorsorgen und der Statt zieht sich aus der Verantwortung!

Informieren Sie sich gründlichst, lassen Sie sich beraten, was für Sie am Besten ist!

http://www.finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/

http://www.finanztip.de/altersvorsorge/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community