Frage von bennylain, 35

Ich habe eine Unfallversicherung wo meine jetzt erwachsenen Kinder noch drin sind, eine davon im Ausland die andere verheiratet, haben Sie noch Schutz od. ?

Antwort
von Apolon, 5

Wenn die Unfallversicherung auf die jeweilige Tätigkeit umgestellt wurde dürfte es da keine Probleme geben.

Allerdings solltest du auf jeden Fall auch die Versicherungsbedingungen durchlesen, ob überhaupt fürs Ausland ein Versicherungsschutz besteht.

In alten Tarifen konnte man wählen, ob der Versicherungsschutz nur fürs Inland gilt, oder auch fürs Ausland. 

Antwort
von kim294, 14

Eine Unfallversicherung ist ja eine Personenversicherung. Du zahlst also auch für jedes Kind einen eigenen Beitrag.

Aber in der Regel ist jetzt mittlerweile entweder eine Umstellung auf den Erwachsenen-Tarif oder ein eigener Vertrag nötig... ansonsten werden die Leistungen nach unten gesetzt.
Sprich also am besten mit deiner Versicherung.

Antwort
von marianne2014, 15

Soetwas steht in deinem Versicherungsvertrag den wir gar nicht kennen (wissen nicht mal, bei welcher Versicherung Du bist). Lese Dir diesen also durch oder aber frage deinen Versicherungsberater.

Antwort
von siola55, 14

Falls du immer noch den selben Beitrag bezahlst, sind in der Regel die vollj. Kinder weiterhin mitversichert, jedoch nur zu reduzierten Leistungen!

Also unbedingt dich mit den Kindern und dem Versich.vertreter zusammensetzen und die Sache klären bzw. die Verträge aktualisieren!

Gruß siola55

Antwort
von DerHans, 16

So lange du die Beiträge zahlst, sind deine Kinder auch weiterhin versichert.

Allerdings würde die Leistung auf den Erwachsenentarif und die Gefahrengruppe geändert im Leistungsfall.

Im Ausland gilt der Versicherungsschutz allerdings höchstens für ein Jahr.

Beitragsrückerstattung wird es allerdings nicht geben, da du ja selbst diese Obliegenheitsverletzung zu verantworten hast.

Kommentar von Apolon ,

Im Ausland gilt der Versicherungsschutz allerdings höchstens für ein Jahr.

Nein dies ist so nicht richtig.  Es mag zwar Unfallversicherer geben, die diesen negativen Passus in ihren Verträgen haben.

Aber viele Unfalltarif leisten ohne zeitliche Begrenzung im Ausland.

Antwort
von siola55, 8

Hi lieber bennylain,

da solltest du einfach mal in deinen AUB (Allg. Unfallbedingungen) unter Umstellung-Kinderunfalltarif nachlesen, welche so ähnlich lauten wie in der Bildanlage:

Gruß siola55

Antwort
von Goodnight, 17

Nein, verheiratete Kinder sind bei dir sicher nicht mehr versichert.

Allenfalls sind es Kinder, bis 25 die noch in der Ausbildung sind.

Unbedingt Versicherungsschutz abklären und neu abschliessen.

Kommentar von siola55 ,

Nein, verheiratete Kinder sind bei dir sicher nicht mehr versichert. Allenfalls sind es Kinder, bis 25 die noch in der Ausbildung sind.

Liebe/r Goodnight,

da hast du jetzt aber die Privathaftpflichversicherung im Kopf!
Wenn der Beitrag weiterhin bezahlt wird in der Unfallversicherung, dann muß die Gesellschaft auch im Schadenfall leisten - nur bei vollj. Kindern eben dann zu reduzierten Leistungen, welche in den AUB (Allg. Unfallbedingungen) nachgelesen werden können!

Antwort
von critina, 10

Ich kenne es so von andere Versicherungen, sobald die Kinder aus dem Haus sind haben diese keinen Versicherungsschutz mehr in deiner Versicherung!

LG

Kommentar von siola55 ,

Liebe critina, wo hast du nur wieder diesen Unsinn her???
Ein Vertrag muß eingehalten werden von beiden Vertragspartnern und so lange der Beitrag bezahlt wird, besteht im Schadensfall auch die Pflicht zur Leistung. Nur werden dann in der Regel die Leistungen bei den vollj. Kindern reduziert anteilig dem bisherigen Beitrag!

Kommentar von siola55 ,

Ich kenne es so von andere Versicherungen, ...

Hast du dabei an div. Gesellschaften gedacht oder an div. Sachversicherungen???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten