Frage von seviim200, 58

Ich habe für jemanden eine Torte gebacken, und sie wurde nicht abgeholt, ich wurde verarscht, kann ich die Person anzeigen?

Also ich hatte die person angerufen das die torte fertig ist und das er es abholen kann dann ging ein anderer dran und sagte ich habe keine torte vestellt das war mein bruder er hatte mein handy unw

Antwort
von Namonsiver, 27

Wenn du das privat gemacht hast wird es schwierig. Freu dich doch über die Torte und iss sie selbst. Kannst ja noch ein paar Freunde einladen.

Antwort
von Schnoofy, 30

Da das Nichtabholen einer Torte weder eine Ordnungswidrigkeit noch eine Straftat ist gibt es keinen Rechtsgrund für eine Anzeige.

Du kannst allenfalls einen Schadenersatzanspruch wegen Nichterfüllung eines Vertrages geltend machen, damit hat aber die Polizei nichts zu tun.

Antwort
von priesterlein, 17

Du hast deinen Bruder angerufen, der dein Handy dabei hatte, so hast du praktisch dich selber angerufen, um dir zu sagen, dass die Torte fertig ist. Ich verstehe das nicht.

Bei dieser verwirrenden Ausdrucksweise kommt die Idee, dass tatsächlich niemand eine Torte bestellte und du nur glaubtest, dass es so wäre. Ohne jeden Beweis wird keine Klage irgend einen Erfolg haben.

Beachte: Gerichte sind NICHT wegen der Gerechtigkeit da, sondern um einen Streit abzuschließen. Es ist dem Gericht völlig egal, wer Recht zu haben glaubt.

Antwort
von TorDerSchatten, 40

Ja, das kannst du, sofern ein gültiger Kaufvertrag besteht.

Kommentar von seviim200 ,

aber ich habe kein gewerbe unw und alles ist privat abgelaufen

Kommentar von mlgneumann ,

ein mündlicher Kaufvertrag besteht trotzdem aber ich glaube nicht das sich eine klage wirklich lohnt. die Gerichtskosten sind höher als das was du bekommst

Kommentar von Maennername ,

@mlgneumann Sofern Er/Sie das Finanzamt nicht über das Backen der Torte informiert hat und keine Steuern von dem Gewinn zahlen wollte, nennt man das was Er/Sie getan hat umgangssprachlich Schwarzarbeit. An Ihrer/Seiner Stelle würde ich da das Gericht am liebsten außen vor lassen - geschweige denn, dass ein mündlicher Kaufvertrag in der Regel nicht nachweisbar ist und somit von offizieller Seite her garnicht erst stattfand.

Kommentar von Maennername ,

In diesem Fall muss dir doch selbst klar sein wie lächerlich deine Frage ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten