Frage von schesslo, 40

Ich habe eine Spritzenfobie, wie kann ich sie loswerden?

Ich bin M/15 und war noch nie im Krankenhaus oä. aber wenn ich mal zum Blutabnehmen muss 'piss ich mir in die Hose' .. kann man das irgendwie ändern?

Antwort
von FlorianBln96, 29

Also ich muss alle 4 Wochen. 

Ich würde jetzt einfach sagen....Augen zu und durch, es geht ja um die Gesundheit und diese 2 Minuten schafft man schon.

Antwort
von skyberlin, 9

tief durchatmen, und feststellen, dass die spritze dich NICHT umbringt. es ist in der medizin ein ganz normaler, erforderlicher vorgang. take it as a meditation, U will never ever die by any injektion! (außer in ländern, wo sterilität unbekannt ist). cool down and learn to controll U r self!

Antwort
von TheLegendary, 21

Spritzen sind nicht schlimm, versuch dich einfach zu entspannen und lass dir ne Spritze geben. Es zwickt natürlich etwas, aber ansonsten nichts. Und dann bist du deine Phobie auch los.

Antwort
von Sorrisoo, 22

Ich hatte das auch. Aber je mehr Du Blut abgeben musst oder eine Spritze kriegst, umso einfacher geht es.

Antwort
von NPDHasser, 18

Wenn du nicht zu irgendeinem Therapeuten oder so gehen willst, dann lässt sich gegen Phobien leider nicht viel ausrichten (oder du gehst stundenlang in einen Raum voll Spritzen, die langsam auf dich zusteuern)

So oft musst du doch nicht zum Blutabnehmen, oder?

Das wirst du schon überstehen :)

Antwort
von Philipp342, 8

Nach dir bewusst das es nicht der "Schmerz" ist der dir Angst macht. Es ist eine Phobie, übertriebene Angst.

Antwort
von schesslo, 13

Gibt es da auch irgendwie einen anderen Weg? Die Blutwerte durch ein Pflaster oä. zusehen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten