Frage von Dideline, 7

ich habe eine sehr schmerzhafte Sehnenscheidenentzündung am Sprunggelenk. Sehr druckempfindlich. Kann kaum laufen. Wie kann ich mir helfen außer OP und Gips?

Antwort
von Tanzistleben, 7

Hallo Dideline,

Gar nicht! Ruhigstellen durch Gips oder Schiene ist die Therapie der Wahl. Danach wird es, mit Glück und Geduld, wieder gut. Solltest du aber dann rezidivierende, also (immer) wiederkehrende Sehnenscheidenentzündungen haben, wird die Operation unumgänglich. Inwieweit du dann deinen Sport, welcher auch immer das ist, noch ausüben kannst, kann dir dann nur der Chirurg sagen, der dich operiert haben wird, denn nur er hat dann die Sehne direkt gesehen und kann die weitere Belastbarkeit einschätzen.

Physiotherapie darfst du im akuten Zustand natürlich NICHT machen, aber das wird ohnedies kein Arzt verordnen und kein verantwortungsbewusster Therapeut machen.

Bitte lass auch die Finger von irgendwelchen abstrusen, sogenannten Naturheilverfahren, denn erfahrungsgemäß verschlechtern sie die Lage nur - zumindest in diesem Fall. Ich will nicht alles generell verteufeln, aber hier bringt es wirklich nichts!  

Ich wünsche dir alles Gute und kann dir nur raten, deinen Ärzten zu vertrauen, die wollen dir nur bestmöglich helfen und haben reichlich Erfahrung.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von herja, 5

zum Arzt gehen, der kann dir helfen!

Antwort
von kimonina2015, 5

Mit einer Aircast- Schiene.

Aber ansich gehört die chirurgische Abklärung davor!

Antwort
von marina2903, 4

physiotherapie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten