Frage von man2fast, 31

Ich habe eine "private" Glasversicherung. Nun ist mir zuhause ein Holzstuhl in die Glastür vom Sideboard gefallen. Zahlt das meine Glasversicherung?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 15

Glasversicherung leistet Naturalersatz. Melde den Schaden deiner Versicherung. Evtl. hat sie in deiner näheren Umgebung einen Vertragspartner der Rabatt gewährt.

Kommentar von qugart ,

Ganz ehrlich...du glaubst, dass jemand, der fragt ob seine Scheibe von der privaten Glasversicherung bezahlt wird, wenn er die mit einem Holzstuhl einschlägt, etwas mit Naturalersatz und Vertragspartner (da musste ich auch schon überlegen, was du damit meinst; mir ist noch nie ein Glaser mit Vertragspartnerstatus untegekommen) anfangen kann?

Nicht bös gemeint, aber das ist eher eine Antwort für einen Semiprofessionellen.

Kommentar von DerHans ,

Die Versicherer (jedenfalls die öffentlich-rechtlichen) haben mit den örtlichen Glasern Rahmenabkommen und erhalten auch einen Rabatt

Kommentar von DerHans ,

Oftmals muss man für solche Kleinreparaturen froh sein, überhaupt einen Handwerker zu finden.

Bei Großscheiben ist auch eine Notverglasung eingeschlossen

Kommentar von Apolon ,

Genau so wie es bei Kfz-Vollkaskoschäden einen Schadensservice mit Kfz-Werkstätten gibt, gibt es bei Sachversicherungen einen Schutzbrief +  Verträgen mit  Handwerkern.

Antwort
von qugart, 20

Wenn es die ganz normale Glasversicherung ist, wie man sie kennt, dann ist da im Grunde genau eins versichert: Glasbruch.

Wie oder wodurch das Glas gebrochen ist, ist egal. Hauptsache es liegt ein Bruch vor.

Wichtig ist, dass sie Glas im Hausrat umfasst und nicht Gebäudeglas.


Kommentar von Apolon ,

Wie oder wodurch das Glas gebrochen ist, ist egal. Hauptsache es liegt ein Bruch vor.

Nein - bei Vorsatz, zahlt der Versicherer keinen Cent!

Kommentar von qugart ,

Schön langsam wirst du nervig

Antwort
von kim294, 20

Genau kann dir das nur deine Versicherung sagen, aber generell sollte sie schon dafür eintreten, wenn es sich um eine Gebäude- und Mobiliarglasversicherung handelt.

Antwort
von Apolon, 11

Dies kann man so pauschal nicht beantworten.

Es kommt wie immer auf die Schadensursache an.

Sollte z.B. einem Gast ein Stuhl in die die Glastür des Sideboards gefallen sein, muss seine Privathaftpflichtversicherung den Schaden zahlen. Voraussetzung ist natürlich, dass hier kein Absicht (Vorsatz) vorlag, denn sonnst muss er dir die Kosten selbst ersetzen.

Antwort
von schleudermaxe, 2

... frage bitte einfach Deinen Berater, denn der sollte es wissen.

Bei meiner würde geleistet werden, denn der komplette Haushalt wurde erfaßt.

Antwort
von lordy20, 18

Theoretisch schon, denn dafür hast du ja die Versicherung abgeschlossen.
Am besten mal bei der Versicherung anrufen und nachfragen. 

Antwort
von WosIsLos, 14

Wahrscheinlich nicht, deine Beschreibung ist für eine konkretere Aussage zu ungenau.

Antwort
von franneck1989, 16

Ein Blick in deine Versicherungsbedingungen wird dir die Frage sicher beantworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten