Frage von Sarina2002, 28

Ich habe eine Kollegin die nicht gut sehen kann, auch mit Brille?

Und wir haben uns jetzt gefragt ob man den Führerschein machen darf wen man nicht gut sehen kann? Also sie kann nicht gut in die weite sehen wen wir in der Schule mit einem Biemmer arbeiten kann sie vorne nichts lesen. Darf man dann Autofahren?

Danke für eure Antworten.

Antwort
von Steffile, 21

Man muss ein Attest vom Augenarzt einreichen, der entscheidet ob man fahrtuechtig ist oder nicht.

Mag sein, dass deine Kollegin einfach eine neue Brille braucht, vielleicht hat sie das ein bisschen vernachlaessigt.

Kommentar von Sarina2002 ,

Das Problem ist ja eben das eine Brille bei ihr nicht hilft. weil es nicht am Auge liegt sondern am Sehnerv und da kann man eben nichts dagegen tun.

Trotzdem danke

Kommentar von Steffile ,

Oh, ich verstehe. Deine Freundin wird sich beim Augenartz erkudigen muessen, bevor sie Fuehrerschein anfaengt.

Kommentar von Sarina2002 ,

Danke!

Kommentar von euphonium ,

In diesem Fall hast Du recht, aber Du bist offensichtlich der Meinung, dass man immer ein ärztliches Attest braucht. Das ist nicht richtig. Normalerweise kann man den Führerscheinsehtest bei jedem Optiker und oft auch beim TÜV machen kann. Nur für spezielle FS wie Bus oder LKW muss man imm er zum Augenarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community