Frage von HFengels, 34

Ich habe eine Generalvollmacht für einen ehem. Kollegen, der alleinstehend (hat nur eine Schwester) lebt. Er hat wenig Barvermögen. Wer erbt im Todesfall?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von igel111988, 32

Wenn durch Testament nichts geregelt ist, gilt die gesetzliche Erbfolge, dh. die schwester erbt. Der Bevollmächtigte hat mit dem Nachlaß nichts mehr zu tun.

Antwort
von Otilie1, 34

wenn er dich im testament bedacht hast, bekommst du auch was , ansonsten erbt alles sein schwester. das hat mit der generalvollmacht nix zu tun

Antwort
von pilot350, 32

Erben wird die Schwester. Der Generalbevollmächtigte muss an die Schwester auszahlen.

Antwort
von catweasel66, 31

seine schwester erbt alles.

was für eine vollmacht willst du eigentlich da haben ? was umfaßt die ?

Kommentar von HFengels ,

Ich habe eine Generalvollmacht und darf mich um alles kümmern: Krankenhaus, evtl. Einweisung ins Pflegeheim, alle Abrechnungen, evtl. dann auch die Beerdigung. Haushaltsauflösung etc. Bin in dieser Woche schon 600 km mit meinem PKW zum Krankenhaus gefahren. Ohne Kostenerstattung! Nur aus christlicher Nächstenliebe. Der Kontakt zur Schwester tendiert gegen Null.

Antwort
von Rockuser, 24

Die Schwester. Wenn Du dich mit der Vollmacht bereicherst, wird die Schwester bestimmt vor Gericht ziehen.

Antwort
von webya, 20

die Schwester

Antwort
von TheDevilInside0, 24

Die Erben, also ohne Testament Ehefrau, Kinder, Enkel, Eltern, Großeltern, Geschwister, Nichten und Neffen, Onkel und Tanten (in der Reihenfolge)...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten