Frage von sasugaga, 31

Ich habe eine Frage zu to in japanischen?

So wie ich das verstanden habe ist to nur einer Erweiterung richtig? Bär - Bären Kuma - Kuma to richtig? Muss ich bei to noch irgendwas achten?

Antwort
von Andracus, 20

Nein nein überhaupt nicht^^' ohkay...also to ist so ähnlich wie das deutsche und, aber nur so ähnlich! Du kannst damit Substantive verbinden, aber keine Sätze. Du kannst zum Beispiel sagen "kuma to usagi", also Bär und Hase. Du kannst aber keine Sätze wie "Ich esse und schaue dabei fern" damit bilden, dafür gibt es eigene Regelungen. Eine zweite Verwendung wäre in einer Aufzählung quasi der Ersatz vom Komma, also beispielsweise "tamago to satou to orenji" (Eier, Zucker und Orangen).

Dann gibt es noch eine weitere Übertragung, nämlich "mit". Du kannst sagen: "Takeshi to Genji wa gakkou ni ikimasu" (Takeshi und Genji gehen in die Schule). Das kannst du jetzt auch so formulieren: "Takeshi wa Genji to (issho ni) gakkou ni ikimasu" (Takeshi geht mit Genji (zusammen) in die Schule). Oder auch "Watashi wa Genji to (issho ni) gakkou ni ikimasu" (Ich gehe mit Genji (zusammen) in die Schule).

Es gibt für Substantive in der Form keinen Plural. Kuma z.B kann ein Bär, der Bär oder mehrere Bären sein. Du musst, wenn du klar stellen willst, dass es mehr als einer sind, ein entsprechendes Zählwort mit angeben. Was es gibt ist watashitachi (wir). So grob mal zur Orientierung. Ich empfehl dir zum Lernen übrigens die Apps AnkiDroid, Anki Aniki und Tae Kim's Guide to Learning Japanese. Wenn du dir Bücher kaufen willst, fang mit Genki 1 und 2 an.

Antwort
von Tegaru, 15

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was du willst.

と (to) ist eine Partikel, die mehrere Substantive miteinander verbindet, etwa in der Bedeutung von "und", oder auch "mit", wenn es sich um Personen handelt (z. B. "mit jemandem irgendwo hingehen"). Geht aber wie gesagt nur bei Substantiven.

Eine gänzlich unterschiedliche Partikel と (to) wird für Zitate, egal ob direkte oder indirekte Rede, verwendet. Z. B. 今日は来ないと言った (Kyō wa konai to itta) = "Er sagte, dass er heute nicht kommt".

Ansonsten gibt es noch ein anderes と (to), was an die Grundform eines Verbs angefügt wird und dann so viel wie "wenn" heißt. Z. B. めちゃすると (mecha suru to) = "wenn man Dummheiten macht". Dir den genauen Unterschied zu den anderen 3+ Konditionalformen zu erklären, wäre allerdings verschwendete Energie, da du ohnehin nur ein trollender Lauchkörper bist. 

Allen anderen, die mal über diese Frage stolpern sollten, mögen meine Antwort und die der anderen für akademische Zwecke erhalten bleiben.

Antwort
von M1603, 16

Du hast absolut keine Ahnung von Japanisch, kann das sein? Deine Frage ist auch unlogisch. Was willst du denn überhaupt ausdrücken?

Ja, die Konstruktion Nomen=to ist möglich; je nach Verb ist eine solche Ergänzung sogar notwendig, in vielen Fällen aber nur fakultativ.

Kommentar von M1603 ,

Ach so, du willst einen Plural bilden. Dann ist dein Vorschlag natürlich Quatsch.

Ob Singular oder Plural erschließt sich in der Regel durch den Kontext, gezwungen auch mit Zahlwörtern oder durch andere fakultative Ergänzungen.

Wo hast du denn das to her? Schreib das doch mal auf Japanisch. Das wäre hier unter Umständen sinniger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten