Frage von CTR10, 159

Ich habe eine frage zu krebs habt ihr erfahrung?

Ich habe schon einen magen und darm Spieglung  gemacht, einen MRT am kopf gemacht und blut kontrolle genommen. War alles gut sie haben eine magenentzündung gefund bakterielle und muss Antibiotika nehmen sonst ist alles gut.
Ich bin 18 Jahre alt männlich.
Ich habe das gemacht da ich sehr angst hatte krebs zu haben und weil ich manche Beschwerden hatte nach diese untersuchungen habe ich nicht mehr so angst aber die Symptome kommen immer wieder kopfschmerzen schwindel gefühl und müdigkeit könnt es trotzdem krebs sein? Was meint ihr von was könnte das kommen?

Antwort
von Wannabesomeone, 91

Nein du hast keinen krebs, wenn die Ärzte dich schon so untersucht haben. Vielleicht hast du was mit der Schilddrüse oder redest dir das ein, hast psychische Probleme oder Stress. Da kommt sehr viel infrage. Aufgrund deiner fragestellung denkt man recht schnell an hypochondrie. Ich empfehle dir, dich mal an einen Psychologen zu wenden, bzw an deinen Hausarzt. Es ist nicht gesund, nach einer eindeutigen Diagnose zu denken, immernoch diese Krankheit zu haben, und dass die Ärzte etwas übersehen haben.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Krankheit, Medizin, 39

Mach Dir mal keinen Stress - Stresshormone wie Cortisol oder Adrenalin versetzen den Körper in höchste Alarmbereitschaft und bewirken neben der anhaltenden Anspannung zusätzlich eine vermehrte Ausscheidung von Magnesium über die Nieren, sowie hohen Verbrauch in den Zellen - und der Mangel kann genau alle Symptome auslösen die Du beschreibst.

Allerdings ist ein Mg-Mangel sehr schwierig beim Bluttest zu diagnostizieren - das liegt daran, dass circa 99 Prozent des Körper-Magnesiums in Knochen, Muskeln und Gewebe eingelagert sind - liegt hier ein Mangel vor bringt auch ein Bluttest keinen Aufschluss darüber.

Daher läßt sich Mg-Mangel am Besten über die Symptome feststellen. Dazu kannst Du mal hier nachschauen ob neben Deinen beschriebenen Symptomen weitere Symptome auf Dich zutreffen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Antwort
von ArchitectsEmo, 66

Bei den beschriebenen Symptomen denke ich eher an eine chronische Migräne. Wir sind jedoch alle keine Ärzte, deshalb gebe ich keine Garantie über die Richtigkeit meiner Aussage/Vermutung.

MfG ArchitectsEmo

Antwort
von Tiefseeschnecke, 15

Du hast Angst vor Krebs. Das haben viele und nicht unberechtigt, denn es ist eine häufige Erkrankung. Aber laut den Untersuchungen scheinst Du das nicht zu haben. Wenn Du allerdings etwas tun möchtest, damit die Wahrscheinlichkeit sinkt, Krebs zu bekommen, kann ich dir dazu nur raten und dich ermutigen. Krebs kommt bevorzugt in Zivilisationsländern vor und hängt in den meisten Fällen mit dem Lebensstil und der Ernährung zusammen. Leider wollen viele Menschen diese Zusammenhänge nicht wahrnehmen oder glauben. Sogar wenn eine genetische Veranlagung besteht kann man durch einen gesundheitsförderlichen Lebensstil die Krankheit verhindern oder verzögern. Das hat man durch die Erforschung der Epigenetik herausgefunden.

Hier sind sehr gute, ganzheitliche Tipps zu finden.

http://www.secretsofwellness.org/

http://www.secretsofwellness.org/index.php/countries/germany

Antwort
von musso, 44

Krebs ist eher sehr unwahrscheinlich, zumal du ja intensiv untersucht würdest. Freu dich doch einfach, dass du keinen hast!

Antwort
von Fragensammler, 44

Ea muss doch nicht direkt sowas schlimmes sein. Es gibt zig andere Krankheiten oder vielleicht ist es auch keine Krankheit. Nehmen wir mal deine Symptome und gucken, was es sein kann:
Kopfschmerzen, Schwindel Gefühl und Mudigkeit - kein ausreichender Schlaf, Stress, dein Unterbewusstsein kann sich nicht erholen, psychische Probleme oder einfach dauerhaft zu wenig Wasser, das du zu dir nimmst...

Antwort
von Schneeflocke88, 25

Krebs wird es wohl nicht sein, vertrau da mal den Ärtzen.. Die Symptome würden aber auch nicht passen.. Wie kommst du denn auf Krebs? Bzw. wo kommt diese Angst her?

Die meisten werden jetzt sicherlich sagen, dass es psychosomatisch ist, also von den Gedanken her. Das kann sein, muss es aber nicht.

Deine Symptome können leider auf vieles hindeuten, es kann am Schlaf, Nacken, Schilddrüse und vielem mehr liegen...

Trinkst du genug? Hast du viel Stress? Wie ist der Koffeinkonsum? Wie schläfst du? Schnarchst du?

Kommentar von Schneeflocke88 ,

Ich habe mir mal deine Fragen angeschaut, von den ca 200 Fragen gehen sicherlich 180 um irgendwelche Symptome oder Krankheiten...

Auch wenn ich die Psychosomatik Schiene nicht mag, scheint es doch eher daran zu liegen bei dir.

Du scheinst meiner Meinung nach unter Hypochondrie zu leiden. Das ist nichts schönes, weil man sich wirklich selbst damit quält, aber mit einer guten Therapie ist das heilbar. Sprich doch mal deien Hausarzt auf einen Therapeuten an. Es ist sicherlich nicht das was du hören möchtest.. Aber so machst du dich die nächsten Jahre nur selbst fertig...

Antwort
von paulklaus, 12

Du hast diverse Untersuchungen hinter dir, sogar eine Magenspiegelung. Diese mag ein - relativ harmloses - bakterielles Magengeschwür - nochmals: harmloses - angezeigt haben, weshalb du ein Antibiotikum nimmst. Punkt. Aus.

Krebs JEDER Art wird zu allererst (!!) durch anormale, zumindest ungewöhnliche Blutwerte angezeigt, die du NICHT hast !

Du magst diese oder jene harmlose, heilbare Krankheit haben, aber AUF KEINEN FALL Krebs !!

pk

Antwort
von Hobbybastler123, 5

Du schreibst, dass du ein Schwindelgefühl hast, nur ein Gefühl oder bist du dabei auch gestürzt. Wenn du nur so ein Gefühl hast, liegt es möglicherweise am Trinken. Der Ansprechpartner für Schwindel ist der HNO. Dort solltest du dich checken lassen.

Antwort
von sternenmeer57, 37

Mach doch mal eine Therapie gegen diese Angststörung, dann lebst du ruhiger.

Antwort
von muckel3302, 14

Du bist ein typ. Hypochonder, dass ist dein eigentliches Problem. Mit Krebs hat das nichts zu tun, schon garnicht in deinem Alter. Es ist ein psychisches Problem.

Antwort
von latricolore, 9

Ja, Erfahrung hab ich.

Und nein - du hast keinen Krebs.
Aber du leidest anscheinend hieran:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hypochondrie

Zumindest liegt der Verdacht nahe, wenn ich deine anderen Fragen lese.

Antwort
von lanlan0000, 38

Klär das mit einem Arzt ab und frag nicht im internet. So schlau sollte man in deinem alter schon sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community