Frage von wolborg, 46

ich habe eine frage zu führerschein verkehrregeln?

hallo leute ich habe eine frage und zwar ich habe ein führerschein und habe noch 2 jahre probe zeit und bin ausversehen ein normaler verkehrschild dagegen gefahren der steht noch aber schief bin dann einfach weiter gefahren habe nicht sofort pozilei benarichtigt und jetzt habe ich eine vor einladung gekriegt weiss jemand welche straftar bekomme ich

Antwort
von peterobm, 9

das wird böse, das ist die klassische Unfallflucht, https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/

www.anwalt.de/rechtstipps/die-so-genannte-unfallflucht-nach-stgb-was-es-zu-beach...

Antwort
von PatrickLassan, 13

 Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, § 142 Strafgesetzbuch.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_142.html

Antwort
von heimi71, 18

Ich will dir da nicht zu viel Angst machen, aber schau mal hier:

http://www.unfall-und-was-nun.de/verkehrsrecht-strafverfahren-unfallflucht/

Da du in der Probezeit bist dürfte es noch ein wenig mehr sein.

Antwort
von heurekaforyou, 6

Was steht denn als Grund für die Einladung?

So wie du die Sache beschreibst handelt es sich um einen "Unfall mit Fahrerflucht".

Hättest du den Unfall sofort gemeldet wäre wahrscheinlich überhaupt nichts passiert. Ausser das deine Versicherung den Schaden bezahlt hätte.

Jetzt sieht das ganze schon etwas anders aus. Auf jeden Fall solltest du nicht davon reden, dass du den Unfall nicht bemerkt hast. Einen Aufprall nachdem das Schild anschließend schief steht bemermerkt man in der Regeln schon.

Außerdemdem könnte man dir diese Antwort auch so auslegen, dass du auch eine Frau mit Kinderwagen nicht bemerkt hättest und das ist sicher ganz schlecht.

Ich denke das beste wird sein wenn du einfach die Wahrheit sagst. Das du Angst hattest wegen der Probezeit usw. Das ist wenigstens nachvollziehbar, wenn auch nicht in Ordnung.

Bei der Polizei brauchst du allerdings zum Unfallhergang auch keine Aussagen machen. Du kannst dich auch an einen Anwalt wenden und dich beraten lassen. In diesem Fall brauchst du nur Angaben zur Person machen.

Ob das Sinn macht kann ich dir nicht sagen. Zumal es offensichtlich auch Zeugen gibt die den Unfall beobachtet haben.

Hast du sonst schon mal was mit der Polizei zu tun gehabt. Wie hoch sind die Beschädigungen an deinem Fahrzeug?. Ganz so wild wird es wohl nicht werden. Sonst wäre dir Polizei schon bei dir vorbeigekommen um zu sehen ob du eventuell betrunken bist.

Vielleicht hast du auch Glück und sie wollen von dir nur die Versicherung damit die den Schaden reguliert und du musst ein Aufbauseminar machen.

Nur die Schutzbehauptung: "Tut mir leid, ich habe überhaupt nichts bemerkt" den hören sie wahrscheinlich täglich.

Hör dir erst mal an was man überhaupt von dir will.

Kommentar von wolborg ,

ihn brief steht nur dass ich hin gehen muss und erklären wie dass passiert ist mehr nicht 

Kommentar von heurekaforyou ,

Auch wenn die Frage nicht extra in der Einladung steht, solltest du damit rechnen, dass man dich fragt warum du abgehauen bist?

Nur weil jemand ein Verkehrsschild "Küsst" oder auf dem Supermarktparklatz ein anderes Auto "anrempelt", wird die Probezeit nicht verlängert oder ein Aufbauseminar verordnet.

Bei Unfallflucht sieht das schon anders aus. Zum einen ist es keine Ordnungswidrigkeit mehr sondern eine Straftat, die sogar mit bis zu 3 Jahren Freiheitsentzug oder Geldstrafe bedoht ist.

Hast du dich inzwischen selbst mal informiert? Fall nicht habe ich dir hier mal einen Link kopiert. Auf der Seite wird im Großen und Ganzen erklärt, was auf dich zukommt.

Hier mal der Link:

http://www.ra-meinecke.de/fahrerflucht-strafe-unfallflucht-welche-strafe-droht.h...

Wie bereits gesagt: "Du sollst dich bei diesem Termin lediglich zur Sache äußern". Deine Aussage schickt die Polizei zur Staatsanwaltschaft und irgendwann ist der Gerichtstermin.

Wenn du eine Geschichte erzählen willst, sagst du hier am besten gar nichts und hebst dir das Märchen für den Richter auf. Was du bei der Polizei aussagst, liegt dem Richter bereits vor der Verhandlung auf dem Tisch. Und du kannst sicher sein, dass der dir in wenigen Minuten alles widerlegt, was du angegeben hast wenn es nicht in etwas den Tatsachen entspricht.

Überleg dir, ob du dir nicht doch einen Anwalt nimmst. Eine Erstberatung kosten etwas 50,- bis 70,- EUR. Der Anwalt kann dir aber genau sagen was passiert.

Und in der Zwischenzeit kannst du dich ja auch selbst informieren.

Google-Tipp: "Unfallflucht"

Das Internet ist voll mit Beispielen Urteilen, Tipps usw.

Mach das Beste draus!

Antwort
von SK8196, 13

fahrerflucht ist echt ne beschissene sache... vielleicht verlierst du deinen führerschein bin aber nicht sicher...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten