Ich habe eine Frage wegen Unterhalt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Gehalt kann in zwei Fällen für die Berechnung des Kindesunterhalts relevant werden: Erstens, falls Dein Einkommen wesentlich höher sein sollte als das Einkommen des Vaters. Zweitens, falls der Vater nicht den vollen Satz zahlen kann, weil er sonst unterhalb seines Selbstbehalts rutschen würde. In beiden Fällen kommt nämlich ausnahmsweise eine Beteiligung des betreuenden Elternteils am Barunterhalt in Frage ( siehe http://www.scheidung-online.de/unterhalt/kindesunterhalt/hoeheres-einkommen/index.php).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange die Kinder minderjährig sind, leistest du ihnen den "Naturalunterhalt" und ihr Vater ist ihnen allein zum "Barunterhalt" verpflichtet. Nur sein eigenes Einkommen ist relevant für die Unterhaltsberechnung der Kinder.

  • Wenn eines der minderjährigen Kinder bereits ein eigenes regelmäßiges Einkommen hätte (z.B. als Lehrling), so würde sich der Unterhalt des Vaters für dieses Kind reduzieren.

Nur, wenn der Mann auch dir selbst noch zum "nachehelichen Unterhalt" verpflichtet wäre, müsste dieser bei einer Veränderung des Kindesunterhaltes ggf. auch neu berechnet werden - dann auch anhand deines Einkommens...

Erst mit der Volljährigkeit eines Kindes fällt sein Sorgeanspruch und somit der Naturalunterhalt weg, dann bist auch du für dieses Kind barunterhaltspflichtig. 

  • Dann ist zur Unterhaltsberechnung auch dein Einkommen gefragt - und dann ist das Jugendamt ohnehin nicht mehr dafür zuständig.
  • Du selbst hast dann ja keinen Anspruch mehr auf Zahlung des väterlichen Unterhaltsanteils an dich, sondern das Kind an sich selbst...
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Kindesunterhalt minderjaehriger Kind spielt das Einkommen des Elternteils, bei dem die Kinder leben, keine Rolle. Das aendert sich erst ab 18 Jahre. Vorher gilt, ein Elternteil ist fuer die Betreuung und Versorgung zustaendig, der andere fuer Barunterhalt. Der Unterhalt richtet sich nach dem Einkommen des Unterhaltszahlers und Alter des Kindes, siehe Duesseldorfer Tabelle.

Ab 18 werden beide Eltern Barunterhaltspflichtig und dann muss man beide Einkuenfte mit einbeziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange deine Kinder nicht volljährig sind und du mit ihnen in einem Haushalt lebst, bist du nicht barunterhaltspflichtig. Dein Einkommen ist irrelevant, du leistest deinen Teil des Unterhalts durch Naturalien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre mir neu. Lies selbst:

Der Elternteil (z.B. Mutter), bei dem das Kind untergebracht ist und versorgt wird, finden bei der Unterhaltsberechnung zunächst keine Beachtung, da der Kindesunterhalt als Naturalunterhalt in Form von Unterbringung und Kost erbracht wird. Der andere Elternteil (z.B. Vater) muss seine Unterhaltspflicht in Form des Barunterhalt erbringen

http://www.unterhalt.net/unterhaltsrecht/unterhaltsberechnung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung