Frage von G6G6G6, 103

Geburtszeit???

Hallo zusammen

Ich habe eine frage über mein Geburtshoroskop.
Und zwar sagten meine Eltern ich sei etwa um 18:30 geboren, was mich zum Aszendent Schütze machen würde. Das hat auch sehr zu mir gepasst. Doch da die Zeit ja nicht genau war, habe ich heute beim Amt angerufen die meinten ich sei um 21:22 auf die Welt gekommen, was mich zum aszendent Steinbock macht womit ich mich gar nicht identifizieren kann?  auch alle Planeten sind ja ganz klar anders doch die passen irgendwie auch nicht zu mir? Nun meine Frage kann ich meine Geburtszeit auch anders herausfinden? Weil ich denke nicht das ich Aszendent Steinbock bin und die Leute könnten die Zeit ja auch falsch eingetragen haben. Weiss da jemand etwas? Vielen schonmal dank und liebe Grüsse :)

Antwort
von holodeck, 62

Ja. Das Verfahren heißt Geburtszeit- oder Aszendentenkorrektur. Zumindest lässt sich eine Näherung erstellen.      

http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Geburtszeitkorrektur

Kommentar von G6G6G6 ,

und wie?

Kommentar von holodeck ,

Das ist nicht ganz einfach und setzt astrologisches Wissen voraus. Ein Freund von mir fragt in diesem Fall nach bestimmten Lebensereignissen (Tod eines Elternteils, Umzug, Unfall), die dann und dann stattgefunden haben müssten, wenn der gegenwärtige Aszendent stimmt. Anhand der Verschiebungen in Monaten und Jahren nimmt er die Korrektur vor.

Kommentar von BurkeUndCo ,

Achtung, diese Korrektur ist Astrologen-spezifisch.

Damit meine ich, dass wenn Du 5 Profi-Astrologen aufsuchst um die Bestimmung deines Geburtstermins zu erhalten, du mindestens 4 (eventuell auch 5 oder sogar 6) unterschiedliche Korrekturwerte erhälst. Denn da jeder Profi-Astrologe die Astrologie völlig willkürlich auslegt, hat auch jeder seine eigene Vorsdtellung davon (unterschiedlich von anderen Astrologen) welches der astrologisch richtige Geburtstermin für Dich wäre.

Kommentar von holodeck ,

Achtung, diese Korrektur ist Astrologen-spezifisch .. da jeder Profi-Astrologe die Astrologie völlig willkürlich auslegt

Es gibt Regeln, Burke. Wie beim Fußball oder Schach. Der "Willkür", wie du es nennst, sind also Grenzen gesetzt.

Nehmen wir an, der Umzug ca. 6. Lebensjahr erfolgte mit genau 5 Jahren und 6 Monaten, der Tod des Großvaters bei 4. Lebensjahr, 7 Monate, und der Unfall zu Beginn des 7. Lebensjahres, dann KANN sich der Aszendent nur innert weniger Grade verändern.

Ein Schütze Aszendent ist ein Schütze Aszendent. Egal, ob auf Grad 5 oder 15.

Und der Geburtstermin bleibt sowieso gleich, keine Sorge ^^

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community