7 Antworten

Ich werd mich zum Inhalt nicht äußern. 3 Technische Anmerkungen:

1. Setz mehr Punkte. Schön wenn Du lange Sätze schreiben kannst. Die lesen sich aber nich immer besser. 

2. Ich weiß das alle diesen Tagebuch und Ich-Perspektivenstyl toll finden ABER ich würde Dir raten eine andere Person zu wählen. Es ist einfach ziemlich schwer alle für die Geschichte nötigen Infos über diese Schreibweise zu vermitteln ohne das es aufgesetzt und steif wirkt.

3. (Ein wenig inhaltlich evtl.) Du scheinst deinem Styl nach ein jüngeres Mädchen zu sein. Ich weiß nicht in welche Richtung deine Handlung geht und was noch passieren soll. Versuch Dir aber bei allem was Du schreibst zu überlegen welchen Zweck der Text oder die Aussage die Du machst erfüllen soll. 
Ist der 2 Absatz anzieh und Schminckabsatz eine Aussage darüber das dein Charakter sehr auf sein Äußeres achtet oder eingebildet ist ? 
Wenns keinen dringenden Zweck erfüllt ... mussses bleiben oder kanns raus ?

Ich bin generell eher nicht in der Zielgruppe aber ich hab eine Bekannte die Geschichten wie diese schreibt und tatsächlich ein par Leser hat. Vielleicht erhöffe ich mir das ich so ein wenig Einfluss zum Guten auf Dich nehmen kann aber solange Du Spaß hast ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lol282828
14.05.2016, 23:02

Also soll ich nicht im ich form schreiben, sondern in einer anderen Person? Und mehr Punkte rein bauen? Der zweite Absatz ist nicht so wichtig, aber damit ich sie nicht extra beschreiben muss, habe ich das so gemacht. Vielen dank für ihr Feedback :)

0

Warum schreiben hier alle pubertierenden Neu-Autor/innen auf Whatsapp in der Ich-Perspektive? Das wird sowas von langweilig wenn man nicht weiß worauf es bei dieser Erzählperspektive ankommt.

In den ersten paar Zeilen schon sind mehrere Zeitenfehler. Du springst zwischen Mitvergangenheit und Gegenwart hin und her, das ist nicht auszuhalten.

Die Beschreibung der Morgentoillette der Figur ist stink langweilig beschrieben. Ich machte das, dann machte ich das, dann tat ich das.

Was denkt sie? Was fühlt sie? Wie riecht es? Wie schmeckt es? Wie fühlt sich die Luft an? Was sieht sie? Was hört sie?

Wenn du in der Ich-Perspektive schreibst, dann nutze die Vorteile dieses Erzählstils aus! Du kannst aus den Augen der Figur beschreiben wie sie die Welt um sich herum wahrnimmt, ihre Eindrücke, Gedanken und Gefühle darstellen und den Lesern die Möglichkeit geben die Figur kennenzulernen.

Es ist "der Eimer" nicht "das".

Unterlasse Smileys in der Geschichte zu verwenden, das wirkt kindisch und ungeschickt.

Verwende mehr Satzzeichen! Wenn ein wörtlicher Gedanke oder eine wörtliche Rede vorbei ist, benutzt man auch Anführungszeichen!

"Niemals.", "Wie du willst Prinzessin!"

So ist klar dass diese Sätze von 2 verschiedenen Personen gesprochen werden.

"ahahaha" ist ein schrecklicher Versuch ein Lachen darzustellen.

Weiter als das erste Kapitel kann, will und werde ich diese "Geschichte" nicht lesen. Sie ist langweilig, voller Fehler und verfehlt die Vorteile der Erzählperspektive gewaltig.

Lösch das und schreib es nochmal und zwar so, dass dieses eine Kapitel 10 Mal so lang ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lol282828
14.05.2016, 23:22

Habe sie gelöscht und danke

1

Man muss sich leider anmelden. Sorry...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lol282828
14.05.2016, 22:52

Trotzdem danke. :)

1

ich müsste mich anmelden um das lesen zu können! Sorry, mach ich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lol282828
14.05.2016, 22:50

Trotzdem danke. :)

0
Kommentar von AmyMaybe
14.05.2016, 22:51

Geht mir genauso. @Lol282828: Vielleicht könntest du die Story wo hochladen, wo der Zugriff nicht nur auf registrierte User beschränkt ist?

2

Solche Bücher sind immer interessant, Probleme, Psyche, Graue Welt, Hitler use. Solche Bücherkategorien sind fast immet TOP!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Andrastor" und "Gamovie" haben - ohne Ironie !! - freundlich, sachlich, konstruktiv geantwortet.

Ich könnte das nicht in meiner Direktheit.

An dem Text stimmt - so meine äußerst subjektive Ansicht - NICHTS, weder inhaltlich noch sprachlich-stilistisch, von Syntax, Tempus, Erzählperspektive, Interpunktion und und und nicht zu reden.

pk, u.a. Lektor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es klingt langweilig.

Wenn du in der Ich-Form schreibst solltest du den Charakter zu leben erwecken. Gefühle, Emotionen,...

Verlänger die Kapitel, erzähle etwas.

Warum geht sie auf eine neue Schule?

Ist sie umgezogen?

erzähle etwas interessantes, was zum weiter Lesen anregt. Sonst wird das nichts mit dem schreiben.

Außerdem würde ich den Prolog ändern, Spannung einbauen damit so Leser schneller kommen und Votes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?