Frage von tretgr, 42

Ich habe eine Frage bezüglich der Kommunen / Gemeinden. Warum steigen die Schulden trotz zwischenzeitlicher Erholung (Gemeinde spart)?

Antwort
von voayager, 13

Die Gemeinden tragen die Hauptlast aller Sozialausgaben, werden aber am Gesamtsteueraufkommen nur unzureichend beteiligt. Der Bund läßt die Städte und Gemeinden fast am ausgestreeckten Arm "verhungern".

Antwort
von Vienna1000, 15

Es ist am Ende relativ einfach erklärt: Bundesrecht geht über Landesrecht und Schäuble entnimmt den Ländern ständig Überschüsse die erwirtschaftet wurden um sie zweckentfremdet ( z. B. Flüchtlinge ) sonstwohin "grosszügig retour" zu geben. Die Gemeinden können nichts mehr einnehmen, weil selbst durch Zuzug ( Was früher positiv war ) nichts mehr eingenommen werden kann ( Beispiel: Billigstlöhner und so.. ) dieses "System" muss sich einfch nach unten drehen und.. Naja.. Eigentlich dürfen Gemeinden gar keine Schulden mehr machen. ( Ich bin übrigens Deutscher aber schon lange nicht mehr in D.. Ich habe diesbezügliche Fachausbildungen und gehe hier auch nur mit Zahlen um.. Wo kommts her und wo gehts hin.. Und das sieht halt nun alles.. Fatal aus.. )


Antwort
von Bitterkraut, 13

Ich rate mal: Diese Gemeinden haben mehr Ausgaben als Einnahmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten