Frage von KevinW345, 159

Ich habe eine Frage an euch. Wie stellt ihr euch eine Welt ohne Geld vor?

Antwort
von asjdkfl, 47

Auch wenn es kein Geld gäbe, bräuchte man ein Zahlungsmittel. Der Bäcker gibt einem die Brötchen nicht umsonst, also was gibt man ihm um zu bezahlen? Man hätte beispielsweise Tapete, die man nicht mehr braucht, mit der könnte man zahlen, aber dummerweise braucht der Bäcker keine Tapete. Also was soll man tun? Man kann den Bäcker fragen, was er will und die Tapete bei jemand anderem gegen das eintauschen. Im Alltag wäre das ziemlich kompliziert und würde ewig dauern. Deshalb braucht man Geld. Geld macht das Leben einfacher und ohne Geld gäbe es wahrscheinlich ein großes Chaos.

Antwort
von Othetaler, 72

Wird es nicht geben. Und hat es (wahrscheinlich nicht mal in der Steinzeit) nie gegeben.

Unter Geld darfst du dir allerdings nicht nur Münzen oder Scheine vorstellen. Es sind unzählige andere Tauschmittel vorstellbar. Und wenn es einfach nur Gefälligkeiten (Schulden) sind.

Antwort
von FragaAntworta, 77

Wäre super, denn es gäbe keine Probleme, und ganz wichtig, auch keine Banken mehr, die Schere zwischen Arm und Reich wäre geschlossen und die Menschen müssten mehr zusammenhalten und -arbeiten.

Kommentar von M1603 ,

Och, da gibt es massig Probleme und ueber kurz oder lang wird man sich etwas anderes suchen, was man als universelles Zwischending fuer einen Tauschhandel einsetzen kann, denn niemand kann dir die Garantie geben, dass alle dein Produkt X haben wollen und dir dafuer auf jeden Fall das geben, dass du haben moechtest.

Kommentar von FragaAntworta ,

Eines ist ganz sicher, mit Geld sind die Probleme weitaus schlimmer, die Beispiele dafür füllen ganze Geschichtsbücher und sind für jeden offensichtlich. Vielleicht wäre es gut mal was neues auszuprobieren, und nicht immer nur die Probleme zu sehen, die noch gar nicht aufgetaucht sind.

Kommentar von M1603 ,

Wieso sollten die schlimmer sein? Die Probleme werden genauso sein und darueber hinaus kommen noch zusaetzliche dazu, beispielsweise muesstest du erstmal zu mir kommen, wenn du mein sauber hergestelltes Trinkwasser haben wollen wuerdest. Und angenommen ich mag dich nicht, wuerde ich es dir nur im Tausch gegen zwei Schweine geben, wo ich doch bei anderen Interessenten nur ein halbes verlangen wuerde. ; )

Kommentar von FragaAntworta ,

Wieso sollten die schlimmer sein? Die Probleme werden genauso sein und darueber hinaus kommen noch zusaetzliche dazu,

Nicht sollten, sie sind schlimmer, noch nie von Raubbau gehört? Aus Profitsucht? Oder Massentierhaltung? Meinst Du die machen das weil sie Tiere lieben, oder weil sie eine Gewinnmaximierung anstreben? Oder die ganze Kriege wegen Öl und Gas, sie wären nicht mehr notwenig.

Natürlich wird es auch Probleme geben, aber nur weil es manche Menschen gibt, die für "IHRE" Dinge unverschämt hohe Preise verlangen, und um bei Deinem Beispiel zu bleiben, wenn man tatäschlich so wie Du dann Tauschhandel betreiben würde, dann wären die Problem tatsächlich die gleichen und noch ein wenig mehr.

Aber in der Frage ging es ja nicht um "Wie ersetze ich Geld?" sondern "Wie stelle ich mir eine Welt ohne Geld vor?". Also wäre es falsch, das eine mit dem anderen zu ersetzen, es wäre dann immer noch so wie jetzt.

Ah, und noch ein Gedanke, Ehrenamtliche Helfer, kennst Du das? Menschen, die kein Geld für ihre Arbeit wollen, und das auch noch gerne machen.

Kommentar von macqueline ,

Was soll anders oder sogar besser sein, wenn wir Kaurimuscheln benutzen?

Kommentar von lesterb42 ,

Massentierhaltung finde ich auch nicht gut. Aber solange die Leute Hackfleisch für 2,99 €/kg kaufen, wird sich dass nicht ändern. Auch ohne Geld nicht.

Kommentar von FragaAntworta ,

@lesterb42, wenn es kein Geld mehr gibt und man miteinander lebt, dann wird es hoffentlich auch besser funktionieren, aber Du hast auch, wie alle anderen, Recht, wenn Du das anzweifelst, denn tatsächlich wird das nie funktionieren, wenn man nicht wie eine Familie zusammenhält. Oder verkaufst Du Hack an Deine Familie?

Antwort
von Jenehla, 101

Ich stell mir diese Frage auch oft. Jeder könnte das nehmen was er bräuchte.. Stell dir vor ein Mensch geht normal arbeiten damit er sich seine Lebensmittel nehmen kann und sein Haus oder seine Wohnung hat. Jeder tut etwas damit die anderen auch was haben. So etwas wie Betrug oder Korruption gibt es nicht.
Es gibt keine Leute mehr die hochrangiger sind. Es gibt keine Gesellschaftsschichten..

Natürlich ist das nur eine Vorstellung ^^ Es ist nie im Leben umsetzbar - nicht heute und auch nicht in 100 Jahren. Damit das funktioniert hätte es nie eine Währung geben dürfen.
Aber es ist verrückt wenn man darüber nachdenkt wie viel von einem Blatt Papier abhängt, dem irgendein Wert gegeben wurde.

Kommentar von M1603 ,

Es gibt keine Gesellschaftsschichten..

Furchtbare Vorstellung. Zum Glueck ist das nicht so.

Kommentar von Jenehla ,

Zum Glück sind nicht alle einer Meinung ^^

Antwort
von HellasPlanitia, 48

Stelle ich mir furchtbar anstrengend vor. Was, wenn ich ein Brot hätte, der Bäcker aber nicht gegen eine selbstgebastelte Webseite tauschen will und stattdessen einen Kubikmeter Brennholz verlangt, den ich nicht habe? Und das Problem hätte ich nicht nur mit Eiern, sondern mit allem, sowohl sämtlichen Lebensmitteln als auch Schuhen, Kleidung, Mietkosten,...

Antwort
von HapsHaps, 62

Ich fänd es wunderbar. Dann muss jeder mal anfangen für sich zu sorgen und arbeiten macht endlich wieder für alle Sinn. :)

Kommentar von HellasPlanitia ,

Ehrlich gesagt: ich bin absolut froh, dass ich meine Lebensmittel nicht selbst anbauen, den Stoff für meine Kleidung nicht selbst weben, Werkzeuge nicht selbst bauen und meine Möbel nicht selbst schreinern muss. Da würde ich nämlich nackt verhungern, während ich vergeblich versuche, eine Axt herzustellen, um einen Baum zu fällen....

Antwort
von FooBar1, 45

Frag mal in Afrika nach. Bei denen die kein Geld haben

Kommentar von FragaAntworta ,

Hab ich gemacht, und stell Dir vor, die sind glücklicher...

Kommentar von Herb3472 ,

Zurück zur Natur? Ohne Industrie? Nur mit Ackerbau und Viehzucht, und der Jagd? Dem Klima würde es gut tun, wenn 90% der Menschheit aussterben würde

Kommentar von FooBar1 ,

Ok. Dann bleib da. Ist jedem freigestellt. Mir geht's hier mit Geld sehr gut

Antwort
von Herb3472, 55

Ich stelle mir keine Welt ohne Geld vor, weil ich mir überhaupt keine apokalyptischen Schreckensszenarien vorstelle.

Antwort
von M1603, 70

Viel zu unpraktisch und unnoetig kompliziert.

Antwort
von elenano, 29

Ich denke, dass die Menschen irgendetwas anderes als Geld als eine Art Parallelwährung nutzen würden. Je nach Wohlstand in den ärmeren Regionen der Welt Lebensmittel, in den reicheren Gold, Öl oder Edelsteine.

Antwort
von Schnuppi3000, 59

So wie bei Star Trek :)

Antwort
von macqueline, 32

Da gibt es ein Buch von Ayn Rand, der Originaltitel ist, glaub ich,  Atlas Shrugged. Mal lesen, dann weisst du, was dich erwarten wuerde.

Antwort
von rosenstrauss, 71

wie im schlaraffenland-märchen: leider sehr unrealistisch

Antwort
von duback007, 65

Man würde wieder auf den Tauschhandel zurückkommen.

Antwort
von meliglbc2, 24

Meinst du in unsere heutigen Zeit? 

Es würde Chaos entstehen, purer Chaos.

Antwort
von reneschuermann, 60

Wie ein Flohmarkt oder eine tauschbörse. ..

Antwort
von klugerpapa, 86

Dann gibt es ein anderes Tauschmittel, in Südafrika waren es früher kleine Masken aus Ton.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten