Frage von luciefrutie, 58

Ich habe eine Essstörung und müsste eig. In eine Therapie aber was sollen meine Freunde denken?

Ich habe seit Ca. 5 Monaten Bulimie.eigentlich hab ich die Bulimie schon abgehackt aber ich habe Trozdem noch eine Essstörung glaube ich weil ich mich immernoch zu dick fühle und deswegen manchmal weine.ich esse teils nur eine Mahlzeit am Tag.. Eine Therapie wäre das beste sagen mir viele - auch hier,von GF - nur gehe ich auch gerne in die Schule und zum Sport ich möchte das ungerne ausfallen lassen. Außerdem fliege ich zB jedes Jahr nach Thailand ich LIEBE es dort nur erfahren meine Großeltern das es mir immernoch so schlecht geht und ich eigentlich eine Therspie bräuchte,würde das dieses Jahr mit Thailand nichts werden..deswegen tuhe ich immer so als wäre alles Oke - dabei ist es alles andere als "ok" was soll ich bloß machen?! Und was sollen denn meine Freunde denken?! Bitte helfen!(antworten)

Antwort
von Thaliasp, 30

Du musst dir schon überlegen was du möchtest. Ich würde dir empfehlen dass du zum Hausarzt gehst und ihm die Situation schilderst. Sage ihm dass du eine Therapie machen möchtest. Solange es dir gesundheitlich noch relativ gut geht könntest du eine Therapie ambulant machen. Du könntest auch weiterhin zur Schule gehen. Der Hausarzt hat bestimmt für dich eine geeignete Adresse.

Antwort
von Saurier61, 4

Hallöle Luciefruitie,

wenn du einmal die Woche zur Therapie gehst... müssen deine Freunde das doch gar nicht erfahren...  was sie nicht wissen... können sie auch nicht  drüber nachdenken ...oder?

Und zum Urlaub... rede mal mit deinen Großeltern darüber, dass du gerne eine Therapie machen möchtest... aber dass es unfair wäre, wenn du nicht nach Thailand darfst, obwohl du dich ja um deine Gesundheit kümmerst...

Das werden sie verstehen.. Großeltern sind ja nicht dumm XD

Lieben Gruß vom Saurier61

Antwort
von Defne85, 15

Es geht um deine Gesundheit. Da ist es ganz egal was andere denken. Mach die Therapie. Du musst an dich denken. LG

Antwort
von livelaughlaugh, 7

Seh das ganze mal so: du machst jetzt eine Therapie und musst vielleicht ein Jahr auf Thailand verzichten aber denkst du du kannst die Zeit dort wirklich mit einer Essstörung genießen? Wenn du die Therapie machst (in der Annahme dass sie dir hilft) wirst du dein Leben allgemein viel mehr genießen könne. Eine Essstörung macht das Leben nicht nur weniger lebenswert sondern ist noch dazu gefährlich wenn sie nicht behandelt wird! Ich würde dir echt raten die Therapie zu machen und an deine Gesundheit und dein gesamtes Leben zu denken! Und was andere denken ist in dem Fall wirklich nebensächlich, wenn sie wirklich deine Freunde sind unterstützen sie dich auch in dieser schweren Zeit!

Ich drück dir die Daumen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community