Frage von user3322, 64

Ich habe eine ernsthafte Frage (Am besten können es IT-ler beantworten) ?

Sollte man sich mit 23 Jahren für eine Ausbildung als Fachinformatiker in Richtung Anwendungsentwickler einschlagen oder vielleicht auch Systemintegration oder sollte man besser IT-Sicherheit an einer FH studieren?

Was ist effektiver der Fachinformatiker für AE oder ein 3 jähriges IT-Sicherheit Studium? Wo hat man später mehr Kenntnisse in der Programmierung und in Sicherheit?

Ich würde gerne hochwertige Programme programmieren und auch für die Sicherheit verantwortlich sein...

Was würdet ihr eher vorschlagen?

Antwort
von TUrabbIT, 64

Mehr Erfahrung und Praxis im programmieren erhälst du wahrscheinlich in der Ausbildung. Das Studium geht dafür viel stärker in die Tiefe und du lernst Algorithmen zu entwickeln, testen und zu implementieren. Mehr lernen tust du sicher im Studium, aber da sind sicher auch ein ziemlich fetter Mathematik Block sowie viele komplexe Module drin.

Eine Ausbildung ist einfacher aber dafür eher praktisch orientiert, ein Studium zwar theoretischer aber dafür Umfangreicher.

Antwort
von Zobel, 46

...wenn du einen guten Ausbildungsplatz in Aussicht hast kannst du ja das erst mal machen, einem späteren Sudium steht ja deshalb nichts im Wege, könnte sogar sein, daß dir das mit einer Ausbildung dann leicher von der Hand geht und solltest du dein Studium dann aus irgendwelchen Gründen abbrechen (ist ja nichts ungewöhliches) hast du eine anständige Ausbildung im Ärmel und hängst als Studienabbrecher nicht absolut in der Luft

cu

Z

Antwort
von Omnivore07, 39
IT- Sicherheit studieren

Ein Studium (vorallem FH) ist sehr praxisorientiert

Antwort
von zersteut, 60
IT- Sicherheit studieren

Für eine Ausbildung bist du für viele Firmen schon zu alt.

Ein Studium ist viel sinnvoller  

Kommentar von user3322 ,

naja.... es gibt zehntausende deutsche die über 30 sind und eine Ausbildung anfangen... 19-20 jahren ist in einigen bundesländern durchschnittsalter für ausbildungsbeginner... mit 23 jahren ist man bestimmt nicht alt.

Kommentar von zersteut ,

naja... ob Bosch, Mercedes Benz oder Porsche, wenn bei bei den großen Firmen in die Ausbildung blickt, sieht man nur 16 jährige die direkt von der Realschule kommen, einen Abiturienten sind auf Berufsschulen eine Seltenheit 

Kommentar von nintendoluk ,

Ich bin FIAE Azubi im 3. Lehjahr und ein Kollege von mir ist 28 mit 3 Kindern

Und mit 23 ist man mMn noch ziemlich jung

Kommentar von zersteut ,

Ein Studium ist trotzdem sinnvoller, allein schon wegen den höherwertigen Abschluss!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community