Frage von Binsenzoo, 35

Ich habe eine Erfindung/Konzept, wo finde ich "Investoren"?

Moin Moin

Habe letztens ein Konzept ausgedacht und es an die "Erfinderberater" geschickt. Die sagten mir dass eine 50/50 Chance zur Umsetzung besteht, es aber für die Evalurierung und Machbarkeitsprüfung viel Geld kosten würde. Ich möchte gerne von einer offiziellen Stelle wissen (Zb. Einer Universität) wie es um die Machbarkeit steht und idealerweise gleich von dieser offiziellen Seite einen Investor finden. Es klingt zwar alles ein bisschen verrückt, aber wäre das zb. von einer Universiät möglich? Oder von einem offiziellen Amt?

Antwort
von lohne, 6

Nicht jedes "Konzept" wird patentiert und das ist die Voraussetzung um Gelder zu bekommen. Wenn dein erfindungsgemäßes Konzept bekannt wird, indem du vorher Geldgeber suchst, ist dein Konzept futsch wenn es gut ist. Wenn nicht gibt dir niemand Geld dafür dein Konzept zu verwirklichen. Eine Machbarkeitsstudie solltest du selbst, mindestens in groben Zügen selbst erstellen können. Wenn die Chancen nur 50/ 50 stehen ist das nicht gut. Jedenfalls ist eine absolute Geheimhaltung und Patentanmeldung notwendig, bevor du an die Uni etc. trittst.

Antwort
von Marakowsky, 14

Niemand wird das unternehmerische Risiko für dich tragen. Du kannst allerdings versuchen Investoren zu finden. Je nach Gegenstand, kann auch crowdfunding eine Option sein

Antwort
von Materix, 11

Kommt ganz auf die Branche an, bei einer Firmengründung beispielsweise benötigst du erstmal einen gut strukturierten Businessplan, der aufzeigt, dass die Investoren mit einer Rendite rechnen können. Meistens direkt über eine Bank. Diese wollen allerdings Sicherheiten vorgelegt haben.

In den USA ist es mittlerweile üblich ein Start-Up Unternehmen zu gründen, der Vorteil ist, dass das von großen Konzernen kommt und nicht von Banken. Der Businessplan muss allerdings trotzdem vorhanden sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community