Frage von xxxeinloggenxxx, 13

Ich habe eine berufliche Eingliederungsmaßnahme abgelehnt. Ich bin 55 Jahre, Dipl. Wirtschaftsökonom und soll lernen wie man bewerbungen schreibt etc.?

3 Tage die Woche sollich für die Maßnahme anwesend sein. Wie kann ich das umgehen?

Antwort
von Herb3472, 10

Wie kann ich das umgehen?

Gar nicht, wenn Du keine Sperre Deiner Bezüge riskieren willst. Ich würde Dir in Deinem eigenen Interesse empfehlen, Dich nicht querzulegen und Dich doch zum Besuch dieser Eingliederungsmaßnahme durchzuringen.

Auch wenn Du vermutlich weißt, wie man Bewerbungsschreiben verfasst, ist es besser, wenn Du Dich kooperativ zeigst. Querulanten hat man nicht so gern beim Arbeitsamt (Agentur für Arbeit, Arbeitsmarktservice, etc...).

Und wie Du ja als diplomierter Wirtschaftsökonom sicherlich weißt: "wer zahlt, schafft an!"

Antwort
von MancheAntwort, 11

das kannst du nur umgehen, indem du auf Sozialleistungen verzichtest und

wieder dein eigenes Geld verdienst....

Antwort
von glidrisi, 13

Mal ehrlich, ist dir das zu niedrig. Garantiert bist du bei Bewerbungen nicht auf dem neuesten Stand..schadet niemand

Kannst du umgehen wenn du dich sofort als Küchenhilfe engagierst, und Lohn beziehst...Merke:..ist nicht sarkastisch sondern Realität

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community