Frage von clarabspglove, 95

Ich habe eine 19-jährige Rb. Ich reite sie 1 mal pro woche mit Unterricht. Ich würde sie gerne auch mal alleine reiten ab wann kann man das fragen Ich reite E.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WinniePou23, 28

Huhu,

wenn du ganz alleine mit dem Pferd arbeitest, trägst du in dem Moment auch die volle Verantwortung dafür, das muss dir klar sein. Du musst dann alleine entscheiden, ob du schon genug nachgegurtet hast, ob du heute auf den Platz oder doch ausreiten gehst. Du musst wissen, wie du das Pferd korrekt gymnastizierst, welche Übungen du wann und zu welchem Zweck machst, ob mit dem Pferd alles in Ordnung ist, ob es lahmfrei läuft und so weiter. 

Du musst einschätzen, ob du wirklich schon weit genug dafür bist, und vor allem muss der Besitzer des Pferdes sich überlegen, ob er dir diese Verantwortung über sein Pferd schon anvertraut. Fragen kannst du sie oder ihn, wenn du das Gefühl hast, du kannst die Verantwortung nun sicher tragen. 

Wenn du noch minderjährig bist, ist es oft auch eine Sache der Versicherung. Manchmal wird es schlicht weg nicht abgedeckt, wenn Minderjährige ohne Aufsicht mit dem Pferd arbeiten.

Eine Unterrichtspflicht für die, die die Reitbeteiligung übernimmt, zu haben, finde ich sehr vernünftig und du solltest unbedingt bei dem wöchentlichen Unterricht bleiben. Vielleicht möchte die Besitzerin ihr Pferd auch die anderen sechs Tage für sich haben und möchte, dass du weiterhin regelmäßig Unterricht nimmst und du darfst deshalb bisher nicht alleine reiten. 

“Ich reite E“ ist übrigens eine der am wenigsten aussagenden Aussagen darüber, wie gut man reitet und mit den Pferd umgeht. Das kann von “sitzt einigermaßen passabel auf dem Pferd, kann es irgendwie lenken, kann dabei nicht annähernd eine Anlehnung halten, lenkt fast nur über den Zügel und das Pferd hält den Kopf nur durch die Hilfszügel unten“ bis zu “hat einen sehr guten Sitz mit präziser Einwirkung, reitet sein Pferd reel von hinten nach vorne an den Zügel in eine weiche Anlehnung und kann ein Pferd selbstverständlich ohne Hilfszügel in allen Grundgangarten auf der Geraden und in der Biegung reiten ohne allerdings bisher A-Lektionen zu beherrschen“ so ziemlich alles heißen. Über alles, was nicht auf dem Pferd statt findet, sagt es übrigens auch nichts aus...

Liebe Grüße

Kommentar von clarabspglove ,

Vielen Dank für dies ehrliche und sehr hilfreiche Antwort.

Antwort
von VeraLu, 82

ich würde sagen du frägst die Besi mal. du könntest vorschlagen dass du den reitunterricht vorerst noch weiter machst und 1mal die woche alleine reitest. es kommt natürloich auch drauf an wie gut/lang du schon reitest. da es einiges an verantwortung beansprucht.

Kommentar von clarabspglove ,

Danke das ist ja wichtig ich hatte auch vor vielleicht erstmal mit erfahrenen Reitern zusammen zu reiten die können mir ja dann auch helfen. Danke für die Antwort :)

Kommentar von Heklamari ,

das ist sowieso besser, wenn Du mit einem erfahrenen reiter rausgehst; auf dem Platz oder der Weide kannst Du eher auch allein reiten, denn Du bist ja in Hofnähe, falls mal was richtig schief geht....

Antwort
von lastunicorn007, 95

Wenn du gut mit dem pferd klar kommst und der Besitzer und am besten auch der reitlehrer dies bezeugen können solltest du am besten einfach mal zum besitzer gehen und fragen. Mehr als nein sagen kann er/sie eh nicht

Kommentar von clarabspglove ,

Danke für die Antwort das werde ich ausprobieren :)

Kommentar von lastunicorn007 ,

Bitte :)

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 31

ich lasse meine RB's nie (!) allein ausreiten, immer zu zweit/dritt; aber auf dem Platz und der Weide und im eigenen Wald können sie das eher schon mal, wenn ich weiß, daß sie selbständig mit dem Pferd klar kommen - das wird vorher ausgetestet und dann ist's gut

also üb wenn irgend möglich selbständiges wegreiten von der Gruppe, eine andere Gangart reiten als alle anderen, so reiten, daß Dein Pferd die anderen NICHT mehr sehen/hören kann (also z.B. noch 5 min länger in der Halle bleiben) usw, alles was Dich selbstständig macht

und viel viel Verttrauenstraining am Boden

Fröhlichen Ritt!

Kommentar von Falkenpost ,

Hallo!

Was spricht dagegen, dass eine RB alleine ausreitet?

Gruß
Falke

Kommentar von lastunicorn007 ,

Wenn etwas passiert ist niemand da der helfen oder hilfe holen kann...

Kommentar von Falkenpost ,

Ach so. Ich dachte, du beziehst dich explizit auf deine RB.

Kommentar von Dahika ,

immer zu zweit oder zu dritt? Na ja. kann man so machen. ich stelle es mir nur gerade vor, wie eine jugendliche Rb mit ihren gleichaltrigen Freundinnen ausreitet. ERBLEICH.

Kommentar von Falkenpost ,

Na so schlimm ist das nun auch wieder nicht. Und mit "jugendlich" hat dies auch nichts zu tun. Vielleicht mit unerfahren, aber nicht bezogen auf das Alter.

Antwort
von dasadi, 35

Dafür gibt es keine Grundregel. Das bestimmt der Besitzer des Pferdes. Wenn Du und Dein Reitlehrer der Meinung sind, Du kannst das Pferd auch ohne Hilfe bewegen, ist der richtige Zeitpunkt, zu fragen. Der Unterricht kann ja trotzdem weiter laufen.

Antwort
von Shanice92, 33

also wenn du schon "E" reitest dann bin ich der Meinung das du wohl auch alleine reiten kannst oder sehe ich das falsch, für E ist das doch die Vorraussetzung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten