Frage von b0rn2die, 20

Ich habe eine 100k Leitung, es kommen mit Hilfe des Slan TP-Link aber nur 60k an, was kann ich dadurch tun?

Hallo, das sind die DLan Adapter: https://www.amazon.de/gp/product/B00ADW9R22/ref=ask_ql_qh_dp_hza Die fallen manchmal aus aber sonst funktionieren sie. Warum kommen nur 60k an? Was bedeutet 500 Mbps?

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 11

Hallo b0rn2die,

nicht immer gleich auf den Anbieter schimpfen, sondern auch ruhig mal andere Möglichkeiten sehen! ;-)

Alternative Übertragungswege, z.B. WLAN und dLAN, sind anfällig für externe Störfaktoren. Da reicht schon eine schlechte Abschirmung, Wasserleitungen, etc.
Bei dLAN gibt es sogar noch mehr Möglichkeiten. In einem Mehrfamilienhaus kann es vorkommen (und das noch nicht einmal selten), dass Gerätschaften der Nachbarn Einfluss nehmen.
Ja, du hast einen eigenen Stromkreis. Jedoch laufen alle Leitungen beim Hausverteiler zusammen und können sich dadurch beeinflussen. Es gab schon fälle, da hat der Fernseher des Nachbarn ganz oben das dLAN-Netz im Erdgeschoss gestört.

Erst, wenn du nur einen Client per LAN anschließt und dort 60 Mbit/s ankommen, wenn der Router mit 100 Mbit/s synct., dann können wir uns Sorgen machen und nach der Ursache schauen.

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Antwort
von DerOnkelJ, 11

Diese Powerlandinger sind ein Kompromiss wenn Leitungen verlegen nicht geht und WLAN nicht durchkommt.

500MBit ist der theoretisch maximale Brutto-Wert. Dieser Wert wird unter idealen Bedingungen erreicht bei ca. 5m Abstand am gleichen Kabel.
Sobald das Kabel länger ist, Steckdosen oder Klemmmstellen dazwischen liegen oder gar ein anderer Stromkreis und eine andere Phase benutzt werden geht die Leistung runter.
Dass dann wirklich nur 60 MBit netto ankommen ist schon fast normal. Aus diesem Grund setze ich die Technik nur ein wenn es wirklich nicht anders geht oder die Geschwindigkeit nicht so eine große Rolle spielt.

Noch ein interessanter Link mit mehr Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/PowerLAN

Antwort
von Sei1234, 19

Was passiert denn wenn du direkt am Lanport des Routers misst?

Es kann auch bei Kabelanschlüssen sein, das einfach so viele Leute in deiner Nachbarschau selber Ihr Internet für Bandbreitelastige Anwendungen nutzen, so dass auch für dich nicht genug übrig bleibt. Das ist einer Nachteile von Kabelinternet.

Kommentar von b0rn2die ,

Ja ich mach mir nur sorgen dass telekom mal wieder schhei*e gebaut hat. Dauernd berechnen die einen höheren Preis und du bekommst gar nichts dafür.

Kommentar von Sei1234 ,

Du hast also keinen ISP (Internet Service Provider) der Fernsehkabel statt Telefonkabel nutzt? Sondern VDSL?

Außerdem mache bitte erstmal die vorgeschlagene Untersuchung.

Die 500 Megabit/s sind nur ein Wert welcher unter optimalen Laborbedingungen erreicht wird.

Antwort
von NMirR, 14

500 ist der theoretische Wert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community