Frage von KommschonBitte, 58

Ich habe ein Problem - Und kann mir selber nicht helfen?

Mein Problem ist, dass ich aufgrund meiner psychischen Krankheit oder einem anderen Grund, den ich dann nicht wüsste, zu Menschen die ich gerne mag bei jeder Kleinigkeit extrem abfällig werde und harte Beleidigungen, Vorwürfe und und und äußere. Das hat schon vieles zerstört und es wird einfach nicht besser.

Ich werde wütend, bekomme Herzklopfen und auch Freunde sagen, ich bekomme so einen komischen Blick... dann wünsche ich Menschen den Tod, beleidige sinnlos oder sage ihnen, sie sollen mich hassen und den Kontakt abbrechen. Weiß jemand was das sein könnte? Während ich in dieser Wut bin, möchte ich auch so sein und habe Spaß dabei sozusagen so zu sein, 10 Sekunden danach bereue ich es wieder ... also ein Teufelskreis sozusagen.

Erwarte hier keine Diagnose und Behandlung . Aber vielleicht ein paar hilfreiche Worte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wernerbirkwald, 11

Das ist sehr schlimm für dich, und für deine Mitmenschen.

Dass du kein schlechter Mensch bist,sieht man daran,wie sehr dich dein Verhalten belastet.

Da du keinen Rat in Richtung Behandlung willst,wage ich einen Versuch.

Stell dich vor einen Spiegel,und sage zu deinem Spiegelbild etwas beleidigendes,versuche ganz ruhig eine klare freundliche Antwort zu geben.

Halte  den Ball flach, und denke, ich habe es nicht nötig ,den Müll zu machen,den mein Inneres mir vorgibt.

Sage dir das jeder Affe ausflippen kann,aber du, der ein wertvoller Mensch ist, es nicht nötig hat.

Au man wie gerne würde ich dir helfen.


Antwort
von mexp123, 16

Sagst du die Sachen und meinst sie ernst in dem Moment? Oder rutschen sie dir raus und du willst sie gar nicht sagen?
Das erste wäre ein aggressivitätsproblem, das zweite eher tourett. Sollte aber beides behandelt werden

Wenn man weiß dass man oft Sachen sagt, die man später gerne zurücknehmen will aber nicht kann, hilft es manchen, bevor sie in dieser Situation den Mund aufmachen im Kopf von 1 bis 5 zu zählen und sich zu überlegen, ob man das wirklich sagen will) willst du das dann immer noch sagen, Hau s raus.

Kommentar von KommschonBitte ,

Ich meine sie in dem Moment völlig ernst. Für 5 Sekunden oder 10, danach kommt sofort Reue. Manchmal dauert es auch länger und ich beleidige öfter und bin länger wütend, schlage gegen Dinge. Reue und sehr hohe Schuldgefühle kommen aber immer wenige Sekunden nach der Wut.

Kommentar von mexp123 ,

Du solltest versuchen, die das anzugewöhnen. Oder irgendein anderes Ritual, zB einmal tief einatmen, einmal tief ausatmen.
Einfach eine kleine Entspannungsübung, die du zB auch vor dem einschlafen üben kannst. Die versuchst du dir dann, in solchen Situationen anzugewöhnen und damit deinen Kopf abzukühlen.

Ich würde dir trotzdem raten, eine Überweisung zu einem Therapeuten von einem Hausarzt zu holen.

Alles Gute!

Kommentar von KommschonBitte ,

Danke dir! Therapie ist schon bald.

Kommentar von mexp123 ,

Es ist voll egal, ob 5 oder zehn Sekunden, es geht um das feste Ritual, in dem man sich selbst entspannt.
Das Ritual (es kann eben einmal tief atmen, im Kopf zählen, im Kopf einen Spruch zB "keep calm and Carry on" oder sonst was) solltest du in einer ruhigen Situation, zB vor dem einschlafen, beim gemütlichen Nachmittagskaffee, beim Musikhören üben
Und dann eben lernen, in diesen Situationen einzusetzen

Kommentar von KommschonBitte ,

Danke dir. Werd ich mir zu Herzen nehmen. Dir auch alles Gute auf jeden Fall.

Kommentar von mexp123 ,

Danke :) hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort
von gymprob98, 14

Du solltest vielleicht einen Psychologen aufsuchen oder mit deinem arzt darüber reden. Ändert sich dein Verhalten einfach so oder reagierst du bei bestimmt verhalten des gegenüber so?

Kommentar von KommschonBitte ,

Es kann provoziert werden.

Man kanns leicht erklären mit: Wenn mir was nicht passt.

Das kann aber alles mögliche sein. Obwohl ich weiß, dass nicht immer alles so laufen kann wie ich will.

Diese Wut hatte ich auch schon teilweise im Kindergarten alter. Ist wohl ohne meines Wissens gestaut stärker geworden. So schlimm hab ich das seit vielleicht 1, 2 Jahren. Ist halt immer und immer schlimmer geworden. In kleinen, schleichenden Schritten.

Kommentar von gymprob98 ,

Dies kann aber einen bestimmten auslöser gehabt haben. Du solltest aufjedenfall einen psychologen aufsuchen oder mit jemandem darüber reden dem du sehr vertraust wenn du dich vielleichr nicht traust zum psychologen zu gehen.

Antwort
von WosIsLos, 10

Irgendwelche angelernten Verhaltensmuster aus der Kindheit.

Wie wärs mit einer Psychotherapie?

Antwort
von Jules394, 10

Für dich wäre ein Psychologe ganz ratsam, der kann dir wahrscheinlich helfen.

Ich kenne so ähnliche Situationen von mir selbst auch, aber arbeite an mir. Wir müssen dieses "sch*-egal-Gefühl", das in den Momenten dominant ist, unter Kontrolle bekommen. Das funktioniert beispielsweise mit Realitätschecks oder Skills.

Antwort
von NEONBLAUPINK99, 14

Unkontrolliertes aggressives verhalten. Wie meinst du beleidigungen einfach so? Es gibt ja auch noch die krankheit tourett

Kommentar von KommschonBitte ,

Ich fange an zu beleidigen und werde extrem wütend ja - Tourett ist es nicht, denke ich mal. Eher eine tiefliegende Wut. Gehe erst bald in eine Therapie, ob die helfen wird ist aber auch nicht gewiss.

Kommentar von NEONBLAUPINK99 ,

Vielleicht solltest du mit boxen oder anderem kampfsport anfangen um die angestauten Aggressionen abzubauen um sie dadurch nicjt an anderen auszulassen

Antwort
von Axnn23, 17

Das was du hast ist nicht Normal ich an deiner stelle würde unverzüglich zum Arzt gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community