Frage von GuR2612, 18

Ich habe ein Pachtgrundstück und komme über einen privaten Waldweg darauf.Laut Pachtvertrag muss mein Grundstück nur fußläufig erreichbar sein und Strom/Wasser?

Ich habe ein Pachtgrundstück von der Stadt und komme über einen privaten Waldweg darauf.Laut Pachtvertrag muss das Grundstück fußläufig erreichbar sein und Strom/Wasser liegen in der Verantwortung des Pächters. Jetzt zu meinem Problem:Der Waldbesitzer möchte nicht,dass ich über diesen Weg mein Grundstück erreiche,noch dazu habe ich die Grubenentleerung,die den Schlauch über den Waldweg ziehen müssen um die Grube zu entleeren. Es gibt rings um uns noch andere Grundstücke und bei einem davon einen Weg,der zu diesem dazugehörigen Pachtgrundstück gehört (es wird Wegepacht gezahlt). Wenn ich diesen Weg mit pachten könnte, dann würde mich die Grubenentleerung nicht mehr 200,- Euro kosten,sondern nur noch 24,- Euro.Außerdem,was mach ich,wenn der Waldbesitzer den Wald wegen Waldbranndgefahr oder Abholzung sperrt? Da wird doch die Stadt Vertragsbrüchig,oder nicht?????Gibt es eine rechtliche Möglichkeit? Mit dem Pächter ist es leider sehr schwierig,er lässt da nicht mit sich reden.

Antwort
von DukeSWT, 11

Lenßen live - die Rechtsprechshow. Da solltest du diese Frage mal stellen. Ich gehe davon aus, dass dein angepachteter Weg auch von dir benutzt werden darf es sei denn, es ist im Vertrag explizit verboten.

Kommentar von GuR2612 ,

Leider habe ich keinen angepachteten Weg,diesen hätte ich gerne mit dem Gartennachbarn,der will davon aber nichts wissen. Ich komme über den privaten Waldweg auf das Grundstück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten