Frage von HeinzHeiner, 18

Ich habe ein Lärmproblem!?

Ich wohne vielleicht 2-3 km von einer Bahnstrecke und 2km von einer Autobahn weg!
Dazwischen ist Wald und meine Mitmenschen nehmen die Töne gar nicht wahr.
Doch mir rauben diese Geräusche den Schlaf, lassen mich unruhig werden oder gehen mir so auf die Nerven das ich einfach raus in den Wald fahre!
Als ich einmal eine Nacht im Wald übernachtet habe habe ich mich das erste mal befreit gefühlt!
Keine Autos oder Züge. Keine störenden LED "alles bunt damit ich meine Nachbarn nerve" Beleuchtung in den Gärten und keine störenden Tiergeräusche (Hühner!! Ich wohne auf dem Dorf)
Mit meinen Ohren ist auch alles in Ordnung!
Ich war schon beim Artzt!
Ich bin echt verzweifelt!

Antwort
von Nomex64, 9

Du hast scheinbar eine Lärmüberempfindlichkeit.

Da du schon beim Arzt warst und physisch alles in Ordnung ist liegt es vermutlich auf der psychischen Ebene. Dazu würde auch passen das die die bunten LED nerven. Die hanben ja mit Lärm nicht wirklich was zu tun.

Du solltest dich mal an einen guten Psychologen wenden.

Antwort
von FunnysunnyFR, 13

Dann bist du einfach einer von den Menschen, die sehr geräuschempfindlich sind.

Endweder mit absolut verdunkelnden Scheiben und Ohrstöpseln schlafen, oder umziehen.

Andere Alternativen wird es nicht geben. Wenn du so extrem empfindlich gegenüber Geräuchen und künstlichem Licht bist, dann wird es dir immer den Schlaf rauben.

Kommentar von HeinzHeiner ,

Naja das Licht an sich stört ja nicht aber dieses "Disco in allen Farben" geht mir Aufn sack

Kommentar von FunnysunnyFR ,

Das Problem ist ja, das alle Technischen Möglichkeiten einen Nachteil gemeinsam haben. Egal wie man Lärm und Licht aussperrt, man sperrt auch die frische Luft aus.

Es giebt ja absolut schalldichte Fenster, Nachtverdunkelnde Jalosien. Aber das funktioniert alles nur mit geschlossenem Fenster. Sonst bleibt nur eine Schlafbrille und Ohropax. Aber damit könnt ich auch nicht schlafen.

Hast du mal andere Zimmer im Haus getestet, zur not auch ein Kellerraum, der mit einem guten Fenster zum Schlafraum umgebaut werden könnte. Vieleicht ist die Schall und Lichtemssion irgendwo erträglicher, als da, wo du jetzt schläfst.

Antwort
von MiaMaraLara, 12

Bist du jetzt erst dahin gezogen? Wenn du vorher ruhiger gelebt hat, musst du dich evt nur noch dran gewöhnen.

Sonst Rolladen runter und Ohropax in die Ohren?

Ansonsten kannst du nur noch umziehen.

Kommentar von HeinzHeiner ,

Seit meiner Geburt lebe ich dort

Antwort
von Gestiefelte, 8

Ich kann es voll verstehen. Mir geht es ähnlich.

Entweder ziehst du um, wo du wirklich weniger Straße und keine Bahn hast.

Oder ... es gibt eigentlich kein Oder.

Du brauchst am besten Außenjalousien, die dunkeln bestens ab. Und Ohrstöpsel.

Die Geräusche von außen stören mich nicht so sehr, aber von INNEN. Nebenan und unten. WARUM muss frau mit ihren klackernden Schuhen durch die ganze Wohnung? Hin und her und zurück.

Von nebenan wache ich öfter gegen Mitternacht auf, weil der lacht. Er guckt nur was lustiges im TV. Aber man hört es.

Wer BAUT solche Häuser aus Pappe?

ICH ziehe irgendwann um, muss erstmal was anderes/besseres finden! Ein Bunker?

Antwort
von MonkeyKing, 4

Du scheinst einfach Lärmempfindlich zu sein. Mir geht es ähnlich, besonders Autobahnlärm geht mir stark auf die Nerven, auch wenn er noch so leise ist. Ohrenstöpsel (Ohropax) können hier Abhilfe schaffen.

Antwort
von Sillexyx, 10

Ändern kann man daran wohl nix, ausser du suchst dir wo anders eine neue ruhigere Wohnung.  

Antwort
von Bodaway, 2

warum nicht öfters mal im wald pennen?
ansonsten: vielleicht hilft auch entspannende musik zum einschlafen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten