Frage von Asereht1998, 206

Ich habe ein Kind - wie sag ich es ihm?

Keine doofen komentare bitte Hi ich w(17) brauche eure Hilfe, ich bin wahnsinnig verliebt aber ich bin jung Mutter geworden, ich kann mich zwar Momentan nicht um sie kümmern aber ich will das irgendwann wieder Wie soll ich es ihm sagen? Soll ich es ihm überhaupt sagen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von beangato, 50

Sag ihm, dass er Dich nur im Doppelpack bekommen kann.

Verschweigen darfst Du das nicht. Sonst baut Eure Beziehung auf einer Lüge auf.

Antwort
von TrudiMeier, 84

Aber selbstverständlich musst du es ihm sagen. Ehrlichkeit ist eine Basis für jede Beziehung. Wenn das mit euch zweien was ernstes ist und du sagst ihm nichts von deinem Kind - was glaubst du , wie er reagiert, wenn du dich irgendwann wieder um dein Kind kümmern kannst. Du stellst ihn dann vor vollendete Tatsachen und es wäre nicht verwunderlich, wenn er dann die Flucht ergreift.

Wie du es ihm sagen sollst? Persönlich, unter vier Augen. Der Zeitpunkt ist situationsabhängig. Heiligabend oder Silvester finde ich jetzt z. B. nicht so günstig gewählt.

Kommentar von newcomer ,

gerade an Hl. Abend ist Fest der Familie sprich kurz vorher ihm mitteilen und gemeinsam feiern

Kommentar von TrudiMeier ,

Ist mir, nachdem ich den Text abgeschickt hab, auch eingefallen :-) So schlecht wäre der Zeitpunkt vielleicht doch nicht.....abhängig davon, wie er drauf ist...

Antwort
von Tragosso, 40

Du 'musst' es ihm sagen, ansonsten lügst du ihn eiskalt an, wenn das irgendwann rauskommt. Er ist doch gar nicht darauf vorbereitet worauf er sich da einlassen würde. Sag es ihm so schnell es geht. Er hat wahrscheinlich keine Lust so jung Ersatzpapa zu spielen, schon gar nicht unvorbereitet und mit einer Mutter die ihm erstmal sowas verheimlicht.

Das ist keine leichtfertige Entscheidung und hat auch nicht nur mit der Liebe zu dir zu tun. Das ist eine riesige Verantwortung, das kann und will nicht jeder, selbst wenn man verliebt ist.

Antwort
von newcomer, 90

nun du hattest vor ihm schon eine Beziehung und daraus wurde ein Kind, na und das ist heute sowas von normal, Entweder er akzeptiert es oder daraus wird nichts

Kommentar von blumenkanne ,

is natürlich auch normal, dass sie ihr kind vernachlässigt u. es woanders aufwachsen muss. völlig normal so etwas.

Kommentar von beangato ,

dass sie ihr kind vernachlässigt

Sagt wer?

woanders aufwachsen

Opa und Oma vlt.? Was ist daran unnormal?

Kommentar von Asereht1998 ,

Danke @beangato

Antwort
von nordseekrabbe46, 120

sag es ihm so bald wie möglich bevor sich Gefühle entwickeln, denn wenn er Dich liebt wird er es akzeptieren

Antwort
von CuteGirl15, 91

Sag es ihm! Spiel gleich mit offenen Karten. Wenn er sich dich wirklich liebt wird er trotzdem zu dir halten

Kommentar von blumenkanne ,

und dann? schaut er sie ungläubig an und wird schweigend abstand von ihr nehmen lol.

Kommentar von Asereht1998 ,

@blumenkanne er hat es akzeptiert will sie sogar kennen lernen und steht 100% zu und hinter mir

Antwort
von Volkerfant, 27

Natürlich musst du es ihm sagen, oder willst du gleich mit Geheimnissen und Verschweigungen eine Beziehung beginnen?

Antwort
von AmandaF, 52

Du musst es ihm sofort sagen.

Antwort
von Abuterfas, 63

Sag es ihm nicht und überasch ihn. *Ironie aus* Meinst Du nicht, das er es früher oder später erfahren wird? Oder willst Du in Zukunft Dein Kind verstecken. Sag es ihm.

Antwort
von Sarriii, 42

Sags ihm, du bist erst ja auch "erst" 17. mach ihn aber bloß nicht zum ersatzvater.

Antwort
von blumenkanne, 21

hi ich habe ein kind, aber das lebt in einem kinderheim oder einer pflegefamilie oder beim kindesvater - letzteres wäre am besten für das kind. leider habe ich nichts weiter zu tun, als mein ego zu sehen und mich selbst zu bemitleiden, darum spielt das kind nach dem befriedigen meiner bedürfnisse die 10. oder 11. geige, wenn überhaupt. was glaubst du denn, was dieser mann dazu sagen wird?

Kommentar von Asereht1998 ,

Du bist doch irgendwie auch dumm oder

Kommentar von blumenkanne ,

nö, mir wurden die kinder nicht weg genommen und ich habe mich noch nie selbst bemitleidet. meine priorität galt immer dem wohl der kinder, nicht irgendwelcher typen, die wären in deiner geschichte zweitens. völlig uninteressant.

nun hinterfrage noch einmal deine dummheit schätzchen.

Kommentar von Asereht1998 ,

Wer sagt das ich mich selbst bemitleide oder das mir mein Kind weg genommen wurde ich will und wollte das beste also habe ich entschieden das mein Kind bei meiner Mutter aufwachsen soll bis ich keine suizidalen Gedanken mehr habe weil es nicht gut wäre wenn sie mich als Mutter kennt und ich plötzlich nicht mehr da bin also Dummheit meiner Seite existiert nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten