Frage von Sapenny, 70

Ich habe ein gebrauchtes Auto weit entfernt von mir gekauft. Wie kann ich sichergehen, dass ich nach der Bezahlung den Kfz-Brief bekomme?

Der Verkäufer (der sehr ehrlich zu sein scheint) und ich haben abgemacht, dass ich ihm das Geld überweise und er mir dann den Kfz-Brief und alle Papiere via Einschreiben schickt. Jetzt ist es natürlich so, dass ich gerne wüsste, dass mein Geld nicht irgendwohin verschwindet und nie ein Kfz-Brief bei mir eintrifft. Andererseits muss ja der Verkäufer wissen, dass er sein Geld sicher bekommt, BEVOR er den Brief losschickt. Kann ich das Geld irgendwie so "zwischenparken", dass eine unabhängige dritte Person/Stelle es sozusagen "freischaltet", sobald der Kfz-Brief bei mir ist? Ein Notar oder so? Oder eine Verbraucherschutzzentrale? Und falls das möglich ist, was kostet das? Es geht bei diesem Autokauf um eine fünfstellige Summe. Vielen Dank schon im Voraus für Tipps und Ideen.

Antwort
von michi57319, 34

Wo bitte steht denn das Auto? Das mußt du ja schließlich auch holen, oder? Warum also nicht Geld gegen Auto samt Fahrzeugschein tauschen? Zumal du dann das Auto auch in Augenschein nehmen kannst.

Will der Verkäufer das nicht, ist gewaltig was faul an der Sache.

Antwort
von 716167, 42

Ganz einfach: du hebst den Betrag bei deiner Bank als Bargeld ab, fährst zum Verkäufer, dann bekommt er das Geld, du den Schein und das Auto.

Antwort
von Sandperle, 32

Per Überweisung ist es eigentlich unüblich. Immer Fahrzeug und Papiere gegen Barzahlung! Ich würde mich über den Verkäufer des Wagens im Vorfeld nochmals schlau machen und auch ruhig in Begleitung eines Freundes dorthin fahren, wo der Wagen steht. Nicht Nachts, nicht an abgelegenen Orten! Mach die mal auf mobile.de oder autoscout24.de schlau.

Antwort
von troublemaker200, 18

OOOHHAAAA da wäre ich vorsichtig. Gerade bei solch einer Summe.
Das was Du beschreibst ist sehr häufig das Problem beim Autokauf. Hast Du das Auto bereits mitgenommen ? Kaufvertrag bereits unterschrieben?

Ich würde das nur ZUG UM ZUG machen. Also Kohle gegen Auto inklusive Papiere.

AUF KEINEM FALL die Kohle überweisen ohne das Auto inklu. der Papiere in Deinem Besitz sind!!!

Antwort
von Daruru, 21

Der ist nicht ehrlich, sonst würde er auf diese Art und Weise dealen. Ein ehrlicher Mensch möchte, dass der andere sich sicher fühlt. Fühlst du dich wirklich wohl bei der Sache? Unabhängig davon, was andere dazu schreiben oder sagen?

Ich war selbst vor kurzem auf Autosuche. Es lohnt sich nicht, zu weit wegzufahren. Schließlich würde ich dann in Kauf nehmen, dass ich für ein regionales gebrauchtes Auto vielleicht was mehr bezahlen müsste, dafür hab ich aber dann kein Stress und müsste nicht den ganzen Tag unterwegs sein. Und nimm immer jemanden mit!

Antwort
von Lavendelelf, 21

Die üblichen Abwicklungen sind doch Treuhänder und/oder Barzahlung. Andere bekommen es damit doch auch hin und überweisen sicherlich NICHT vorab.

Antwort
von SiViHa72, 34

Mindestens Paypal, falls die solche Summen machen. 

Auf 'wirkt ehrlich' wuerde ich nicht vertrauen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 26

Mit Zug hinfahren, Geld in bar gegen Papiere, einsteigen, nach Hause fahren.


Antwort
von MaSiReMa, 38

Hallo,

bei einer 5stelligen Summe wäre ich da sehr vorsichtig.

Du mußt den Wagen doch eh irgendwie abholen, oder?

Warum bezahlst Du den Wagen dann nicht direkt gegen Übergabe aller Papiere??

Und Du solltest natürlich eine Begleitung dabei haben, nur zur Sicherheit.

LG

Antwort
von Skinman, 11

Das würde ich im Leben nicht machen. Es ist genau das Geschäftsmodell von Betrügern, ehrlich zu scheinen. Sonst würde der Betrug nicht funktionieren.

Antwort
von DrStrosmajer, 25

Ich rate dringend(st), einen Treuhand-Dienst zwischenzuschalten.

Da bieten sich einige an, such mal mit dem Suchwort "Treuhand" bei Google.

Antwort
von jbinfo, 12

Schau mal hier:

www.sicherer-autokauf.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community